3 Männer-Vorlieben, die fast jede Frau von ihrem Partner kennt

Von  |  0 Kommentare

…und die man (FRAU) ihm einfach lassen sollte, um sich das Leben nicht unnötig schwer zu machen.

Die allermeisten Frauen kennen sie und schütteln so manches Mal den Kopf darüber: Die Vorlieben des Partners. So manche Frau hat dafür kein Verständnis und nicht selten kommt es zum Streit, wenn der Mann sich mal wieder vermeintlich schrägen Dingen widmet. Und das oft noch sehr ausgiebig.

Das Internet ist voll von Postings, in denen Frauen sich über die Hobbys und Vorlieben ihrer Männer echauffieren und von daraus resultierenden Streitigkeiten berichten.

Seine Vorlieben sind IHR oft ein Dorn im Auge – das muß nicht sein!

Aber muss das wirklich sein? Sollten Frauen, die mißbilligend auf das was ihren Männern Spaß macht schauen, nicht versuchen tolerant zu sein? Und sich in dieser Zeit – wenn möglich – mit etwas beschäftigen, was ihnen selbst Freude bringt? Oder zumindest einen Kompromiss finden?

Fakt ist, dass eine solche Strategie mehr Harmonie in die Beziehung bringt und nervige Auseinandersetzungen vermeiden kann. Warum sich aufregen und wertvolle Lebenszeit verschwenden, wenn es adäquate Alternativen gibt?

Wir zeigen Ihnen nachfolgend drei Vorlieben von Männern auf, inklusive Vorschlägen, wie Sie damit besser umgehen können.

Vorliebe 1: Am besten täglich Fleisch essen

Die meisten Frauen werden sie kennen: Seine Vorliebe für Fleisch. Nur mal einen Salat, Pasta oder eine schöne Gemüsepfanne ist für die meisten Männer ein No Go. Diese Einstellung birgt vor allem dann Zündstoff, wenn man als Paar oder als Familie zusammenlebt und die Hausherrin für eine gesunde Ernährung sorgen will. Sprich: Den Speiseplan ausgewogen plant und somit an ein paar Tagen in der Woche Gerichte serviert, die kaum oder wenig Fleisch, dafür aber umso mehr Gemüse enthalten.

Viele Männer sehen derlei Kulinarisches gerade mal als Vorspeise an und es verlangt sie nach einem herzhaften Stück Fleisch. Diese Gegensätze sorgen in vielen Partnerschaften für Zoff.

Durch kluges Agieren Zoff vermeiden

Aber das muss gar nicht sein. Warum nicht SEIN Gericht mit einer Portion Fleisch abrunden, ganz gleich, was für den Rest der Familie auf den Tisch kommt? Wird (entweder von IHR oder von IHM) das Abendessen gekocht und es steht – zum Beispiel – ein Gemüseauflauf auf dem Speiseplan, ist es eigentlich kein Problem, für den „Göttergatten“ mal eben noch eine Bulette zu braten. Übernimmt ER das Agieren am Herd, kann er sie sich selbst in die Pfanne hauen, ganz klar. Diese Vorgehensweise lässt alle – im wahrsten Wortsinn – auf ihre Kosten kommen. Streit kann also von vornherein vermieden werden!

Vorliebe 2: Stundenlang am Netz sitzen

Das Internet hält eine ganze Menge Angebote für Männer bereit. Frauen sind nicht immer begeistert darüber, wenn ER zu viel Zeit am Laptop verbringt. Bekanntlich fühlen sich männliche Zeitgenossen jedoch auf Seiten, auf denen Sie spielen (zum Beispiel bei casino.netbet.com) oder zocken können, überaus wohl.

Hoch im Kurs steht bei fast allen Männern auch der Sport. Offline sowohl online. Eigens geschaffene Web-Angebote wie sport.netbet.de richten sich vornehmlich an eine männliche Zielgruppe und werden von selbiger rege genutzt.

Warum ihm also seine digitalen Auszeiten nicht lassen?

Als Partnerin könnte man diese Zeit nutzen, um sich selbst etwas Gutes zu tun. Am besten im Vorfeld mit dem Partner darüber sprechen, welche Zeit er für seine Webaktivitäten ausgewählt hat. Hier wäre es am besten, wenn beide – SIE und ER – sich auf eine konkrete Uhrzeit verständigen und sicher stellen, dass sich jeder zu diesem Zeitpunkt eine kleine Auszeit nehmen kann. Nicht, dass einer sich vergnügen kann und der andere hat den Haushalt zu machen – das wäre schon wieder der Nährboden für einen Konflikt.

Seine Websession – ihre Beauty-Auszeit!

Besser: Während ER sich der Webwelt widmet, konzentriert SIE sich ganz auf sich. Entweder mit einer Wellness/Beauty-Session im Badezimmer oder gleich im Spa. Mit dieser Variante haben beide eine schöne Zeit und Frustration oder Streit haben keine Chance!

Vorliebe 3: Fußball-Trips mit seinen Jungs

Egal, in welcher Stadt SEIN Lieblingsverein spielt – ER muss mit seinen Jungs dahin. Und wenn es im Ausland ist. Frauen, die mit Männern zusammen sind, die wahre Fußballfans sind, kennen das ganz bestimmt! Und in nicht wenigen Beziehungen gibt es bei diesem Thema immer wieder Zoff. Vor allem dann, wenn die Fahrt zum Spiel in einen Mehrtagestrip ausartet.

Auch hier kann Entspannung reingebracht werden. Ist er nicht „im Lande“, weil als Fan zu seiner Lieblingsmannschaft unterwegs, können Sie als seine Partnerin doch auch entspannte Stunden genießen. Warum nicht in dieser Zeit mit der Freundin einen Ausflug oder Shopping planen? Ist er wegen dem Fußball zwei oder drei Tage unterwegs, können Sie diese Zeit nutzen und mit Freundinnen (oder mit der besten Freundin) zum Wellness-Trip aufbrechen. Wer Familie hat, muss in diesem Zusammenhang sicher etwas mehr Organisationsaufwand betreiben (damit die Kinder in dieser Zeit betreut sind), aber: Es lohnt sich!

Genießen beide mal Zeit für sich, wirkt sich das positiv auf die Beziehung aus

Am Ende kommen beide entspannt zurück und können als (Eltern)Paar diese relaxte Stimmung in den (Familien)Alltag hineingeben. Eine ganz klare Win-Win-Situation!

Insofern sollten Frauen, die sich jetzt noch an den Hobbys ihrer Männer stören und viel Energie in Beziehungsstreitigkeiten geben, vielleicht einfach umdenken und seine Zeit zu ihrer Zeit machen. Probieren Sie es doch einfach mal aus! Einen Versuch ist doch alles wert, was Streit vermeidet und Harmonie und Energie in die Partnerschaft bringt. Oder?

In diesem Sinne: Viel Spaß!

Bildnachweis: stock.adobe.com / Pixel-Shot

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
de_DEGerman