Berühmte Gamblerinnen der Geschichte

Von  |  0 Kommentare

Im Laufe vieler Jahre war die Welt des Glücksspiels in erster Linie für Männer reserviert. Es dauerte einige Jahre, bis Frauen zumindest als Begleiterinnen die großen Hallen der Spielhäuser betreten durften, die immer mehr zu einem Mittelpunkt im Leben der oberen gesellschaftlichen Schichten in den Städten wurden. Einige mutige und geniale Frauen waren schon früh dazu in der Lage, selbst einen Platz am Spieltisch zu erobern und dort eine eigene Karriere der ganz besonderen Art aufzubauen.

Alice Ivers (Poker Alice)


Schon früh hatte Alice Ivers gelernt, ihre Position in den Vereinigten Staaten zu behaupten. Noch in jungen Jahren war sie als irische Einwanderin in die USA gekommen und damit vor Hunger und Elend geflüchtet. Ihr erster Ehemann brachte sie dann mit der Welt des Pokerspiels in Kontakt, an der sie sehr schnell Gefallen fand. Nachdem sie einige Jahre lang vor allem im privaten Bereich die notwendigen Erfahrungen sammelte, war sie schließlich dazu in der Lage, selbst auf die große Bühne zu treten. Aufgrund ihres Geschlechts wurden ihre Auftritte bei großen Turnieren immer wieder kritisch beäugt und von anderen Spielern belächelt. Doch im Laufe der Zeit gelang es ihr, Taten sprechen zu lassen und mit ihren Siegen immer wieder Ausrufezeichen zu setzen.

Obwohl schon zur Zeit von Alice Ivers neue Formen des Pokerspiels populär wurden, zeigte sie eine besondere Affinität zur klassischen Form. Heute steht dieses Ur-Pokerspiel selbst in Online Casinos wie dem Cherry Casino stetig zur Verfügung. Dort ist es heute möglich, auf den Spuren von Poker Alice zu wandeln. Das Cherry Casino gibt es schon seit den 60er Jahren, im Internet ist die Marke seit dem Jahr 2000 vertreten. Seit 2005 zählt das Casino zur schwedischen Betsson-Gruppe, einem der bekanntesten Betreiber von Glücksspielen im Internet. Das Casino Cherry ist mit einer in Malta ausgestellten Lizenz auf dem Markt aktiv.

Eleanor Dumont


In der Zeit des Wilden Westens waren die Siedlungen entlang der Frontier immer wieder von großem Chaos geprägt. Einerseits lag dies an mutigen Abenteurern, die sich das neue Land als erste sichern wollten. Andererseits gab es nicht die Möglichkeit, Recht und Ordnung so schnell nach Westen auszubreiten, wie dies mit den Siedlungen gelang. Prostitution und vor allem Glücksspiel gehörten in dieser Periode deshalb immer wieder zu den Hauptproblemen der Orte.

Die wahrscheinlich im Jahr 1834 geborene Eleanor Dumont machte sich diese Situation zunutze. Sie entschied sich dazu, selbst in die gefährlichen Siedlungen des neuen Westens zu reisen, um dort als Spielerin Geld zu verdienen. Zum Schutz ihrer eigenen Identität tat sie dies sehr lange unter der Bezeichnung Madame Moustache. Besonders durch das Spiel Black Jack, das sie in geradezu perfekter Form beherrscht haben muss, gelang es ihr, ihren Lebensunterhalt zu verdienen und an der neuen Grenze der USA ein luxuriöses Leben zu führen. Ihr Weg führte sie im Laufe der Jahre noch bis nach Kalifornien, wo sie sich dann mit nur 45 Jahren das Leben nahm.

Eine raue Branche


In den USA gab es im Laufe des 19. und 20. Jahrhunderts eine ganze Reihe revolutionärer Spielerinnen. Vielen kann ein Drang zu unsauberen Methoden klar nachgewiesen werden, die nicht zwingend zu einer gesteigerten Fairness im Spiel beitrugen. Dennoch zeigt ein Blick auf beeindruckende Art und Weise, wie es den Frauen in dieser so umkämpften Zeit der Weltgeschichte gelang,
besondere Geschichten zu schreiben und auf sich aufmerksam zu machen.

Bildnachweis: pexels.com

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Präferenz

Bitte wähle eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • First Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

zurück