Exotisch oder rustikal: die originellsten Orte zum Heiraten

Von  |  0 Kommentare

Es ist einer der wichtigsten Tage im Leben, sollte persönlich und erinnerungswürdig sein, aber oftmals nicht nur dem Brautpaar, sondern auch den Gästen ein ganz besonderes Erlebnis bieten: Wer seine Hochzeit plant, kann aus einem schier endlosen Angebot an Ideen und Zielen auswählen – was die Entscheidung jedoch nicht einfacher macht.

Wir werfen einen Blick auf die derzeit beliebtesten wie auch ausgefallensten Orte für das Ja-Wort.

Ganz gleich ob es eine intime Hochzeit nur zu zweit, lediglich mit den Trauzeugen oder ein großes Fest mit der ganzen Familie und Freunden werden soll – ein exotisches Ziel ist eine populäre Alternative, um dem der gewohnten Umgebung wie auch unsicheren Wetterbedingungen zu entfliehen. Die Zeremonie am karibischen Strand bietet eine Kulisse für sagenhafte Hochzeitfotos, die Flitterwochen können direkt vor Ort abgehalten werden.

Viele Hotels und Ressorts haben ein spezielles Angebot für Trauungen, romantische Pavillons und Gästesuiten inklusive. Beliebt ist auch ein Kreuzfahrtschiff, wobei oft der Kapitän die Trauung vollziehen wird, und das mitten auf hoher See.

Wer es spontan liebt und nicht lange Zeit mit der Planung verbringen will, kann natürlich ganz einfach zur Blitzhochzeit nach Las Vegas düsen, wo so manche Paare im Siegesrausch nach einem großen Gewinn oder nach einer durchfeierten Nacht völlig unvorhergesehen vor dem Altar landeten. Die Spielerstadt besitzt unzählige kleine Kapellen, oftmals sogar direkt in den gigantischen Hotelanlagen. Wer die Ausgaben für die Hochzeit wettmachen möchte, kann an einem Roulette- der Black Jack-Tisch sein Glück versuchen oder sich schon vorab Spieleautomaten Tipps einholen, und auf diese Weise Zeremonie wie auch Ringe direkt vor Ort finanzieren.

Wer lieber in heimischen Gefilden bleibt, jedoch die Berge liebt, mag an einer Trauung in luftiger Höhe Gefallen finden. Oftmals ist es eine gute Idee ein gemeinsames Hobby zum Thema der Hochzeit zu machen. Wandern Sie gern gemeinsam oder haben Sie sich beim Skifahren kennengelernt, ist die Gipfelzeremonie eine romantische Idee, um den Bund des Lebens einzugehen. Das höchste Standesamt Österreichs liegt auf dem Pitztaler Gletscher in 3.440 Metern Höhe, die beschauliche Hamilton Lodge im Wallis liegt auf 2.100 Metern und beherbergt immerhin 110 Gäste, und in Graubünden kann man sich auf der Alpe San Romerio auf 1.800 Metern fürs Leben binden.

Soll die Hochzeit Erlebnischarakter besitzen und außergewöhnlich sein, sind auch Zoos und botanische Gärten angesagte Locations. Zwischen Blumenbeeten heiraten oder am Ende der Zeremonie Papageien oder tauben fliegen lassen, kann dem Event ein magisches Flair verleihen. Wichtig ist, dass beide Partner den Ort lieben: Die Trauung im Fußballstadion oder auf der Go-Kart-Bahn macht wirklich nur dann Sinn, wenn es sich um ein gemeinsames Hobby handelt.

Gleiches gilt fürs Fest in luftiger Höhe – wie beispielsweise in einem Heißluftballon. Alle Beteiligten sollten dabei frei von Flug- und Höhenangst sein. Reizvoll ist auch die Idee in Berlin einen Rosinenbomber aus den 40 Jahren zu mieten, der 25 Gästen Platz bietet. Die Trauung selbst muss aus rechtlichen Gründen auf dem Boden stattfinden, da sie in einem bestimmten Bezirk erfolgen muss, danach kann das Paar mit den Gästen gemeinsam vom Flughafen Schönfeld abheben und den Blick über die Gegend genießen, während man auf viele Jahre eheliches Auf und Ab anstößt.

Wer die Tiefen den Höhen bevorzugt und Wasser liebt, hat auch hier einige reizvolle Alternativen – je nachdem, wie abenteuerlich das Paar ist. An traumhaften Orten wie den Malediven, aber auch etwas näher in Monte Carlo werden Tauchhochzeiten angeboten. Aufs Makeup kann hier getrost verzichtet werden, zudem erfolgt das Ja-Wort nur durch Nicken und Gesten, dennoch kann der Unterwasseraltar absolut romantisch sein: die Ringe werden oft, wie im Aquaworld in Cancun, Mexiko, in Muscheln präsentiert, auf den Malediven kann inmitten einem Korallenriff geheiratet werden, auf Bali taucht das Paar von einem Luxusschiff ab, auf dem die Gäste zur anschließenden Feier warten.

Etwas weniger kostspielig und besser für Nichttaucher geeignet ist das Heiraten in einem Aquarium, wo man sich wie unter der Meeresoberfläche fühlen kann, ganz ohne nass zu werden. Von tropischen Fischen umgeben ist man im Sealife Berlin oder auch im Tropen-Aquarium Hagenbeck, wo Dinner und Feierlichkeiten unter dem Hai-Atoll stattfinden.

Themenhochzeiten, die in eine andere Epochen entführen, sind ebenfalls eine extravagante Hochzeitsidee, die immer beliebter wird. Warum nicht auf einem mittelalterlichen Schloss den Bund für Leben eingehen, Renaissancekostüme und altertümlicher Festschmaus inklusive! In Deutschland stehen zahlreiche Schlösser und Burgen zu Wahl, die für eine Hochzeit gemietet werden können. Idyllisch direkt am See lieg in Brandenburg das Schloss und Gut Liebenberg mit Platz für bis zu 120 Gästen. Elegantes Ambiente bietet das das Schloss Monrepos in Baden Württemberg, umgeben von einem See sowie einem ausgedehnten Park, der vor der Kulisse des Schlosses der perfekte Ort für bezaubernde Hochzeitsfotos ist.

Das mittelalterliche Städtchen Friesach in Österreich hat sich ganz auf Epochenhochzeiten spezialisiert, Haflingerpferde inklusive. Die Einladungen werden auf handgeschöpftem Papier geschrieben, die Ringe werden direkt in der mittelalterlichen Schmiede im Feuer gegossen und der Steinmetz des Ortes stellt Skulpturen zur Erinnerung her. Sogar das Brautkleid kann vor Ort geschneidert werden – authentisch nach mittelalterlichen Vorlagen. Zum Gelage wird Bier aus der eigenen Brauerei serviert, und sogar die Kerzen zum Event können vom Paar selbst gegossen werden. Das Heimbringen diverser Souvenirs, die einen das ganze Leben lang begleiten, ist damit garantiert.

Ebenfalls rustikal, jedoch in magischem Ambiente ist die Hochzeit in einer Höhle, beispielsweise in der Barbarossahöhle nahe Rottleben im Thüringer Kyffhäuserkreis, wo im sogenannten “Tanzsaal des Kaisers” tief unter der Erde bis zu 60 Gäste einer intimen Trauung bei Kerzenschein beiwohnen können – ein Erlebnis, dass sicher allen Beteiligten unvergesslich bleibt.

Bildnachweis: stock.adobe.com / Halfpoint

 

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x