Hier greift Gericht noch durch: Rentnerin muss 5.400 Euro zahlen – für`s Vogelfüttern!

Von  |  1 Kommentar
Oma am Vogelhaus

Sind vogelfütternde Omas demnächst Staatsfeinde?

Vergewaltiger, die lachend aus dem Gericht laufen, Messermänner, die aufgrund von läppischen Bewährungsstrafen triumphieren, Mörder, denen jedwede Hilfe zuteil wird, damit sie entweder keine lange Strafe oder in bzw. nach der Haft die Chance auf ein schönes Leben bekommen…Das ist die aktuelle Justiz in Deutschland.

Eine Justiz, die bei eiskalten Verbrechen, wie kürzlich bei der Vergewaltigung einer 100jährigen, Milde walten lässt. Und parallel dazu bei Bagatellen die eiserne Hand führt. Standen vielen Deutschen schon bei dem berühmten Pfandbon-Urteil die Haare zu Berge; und litten sie mit der alten Dame, die wegen ihrer Altersarmut unter anderem Sahnesteif stahl und hinter Gitter musste, so setzt nun ein neuer Fall dem Ganzen die Krone auf.

Gericht verurteilte in Münster Rentnerin für`s Vogelfüttern!

In Münster wurde jetzt nämlich eine Rentnerin verurteilt, die Vögel fütterte. Ja, Vögel fütterte…!

Auf westfalen-blatt.de ist zu dem bizarren Fall folgendes zu erfahren:

„(…)Münster (WB). 5400 Euro muss eine 78-jährige Frau aus Münster zahlen – weil sie Vögel gefüttert hat. Die ältere Dame liebte es, aus ihrer gepflegten Eigentumswohnung heraus Vögel zu beobachten. In zwei Blumentöpfe auf ihrer Terrasse habe sie in der Vergangenheit daher immer mal wieder Vogelfutter gestreut, erzählt sie. Das kommt sie nun teuer zu stehen: Weil die Eigentümerversammlung das Füttern von Vögeln aus Sauberkeitsgründen untersagt hat, muss die 78-Jährige nun 1400 Euro Ordnungsgeld sowie 4000 Euro Verfahrenskosten zahlen.

Seit 2006 wohnt die Rentnerin, die früher als Technische Assistentin unter anderem im Universitätsklinikum und bei BASF arbeitete, in Münster. Nach ihrem Einzug habe sie zwei schwache Vögel auf ihrer Terrasse gefunden und zum Tierarzt gebracht. Als Folge fing sie an, die Vögel zu füttern. Sie habe sich ein kleines Vogelhäuschen gekauft und es an den Ast einer Eibe gehängt. „Da gab es schon Theater“, resümiert die Frau. Die Eigentümerversammlung habe später entschieden, dass das Füttern von Vögeln fortan verboten sei.(…)“

Dieser Fall zeigt einmal mehr, wo hierzulande der gerichtliche Hammer hängt. Steht ein afghanischer Mann im Verdacht, seine Frau mit Messerstichen getötet und die Leiche im Koffer herumgetragen zu haben, ist das in Deutschland noch lange kein Mordmerkmal. Warum auch?!

So richtig hart hinlangen kann man seitens der Justiz offenbar sowieso am besten bei Einheimischen, um diese so richtig gemein mit absurden Strafen zu schikanieren. Unvergessen übrigens auch, wie die angeklagten Männer, die beim Fanal von #kölnhbf zu Silvester 2015/2016 mitgewirkt haben und Frauen begrabscht bzw. missbraucht haben sollen, lachend aus den Gerichtsräumen stolzierten!

Sind Deutsche vor Gericht Menschen 2. Klasse?

Fast scheint es, dass deutsche Juristen ein Lieblingsspiel haben. Frei nach dem Motto: „Verschone Zugewanderte, bestrafe Deutsche“. Warum oder wieso die Gerichte so handeln, wie sie handeln, begreift kein Mensch mit klarem Menschenverstand.

Viele bemühen deshalb Verschwörungstheorien, um für sich selbst zumindest eine Einordnung dieser absurden Rechtssprechung vornehmen zu können.

Allerdings ist das gar nicht mehr nötig, denn: Die Realität im Lande hat jede noch so krude Verschwörungstheorie inzwischen total überholt!

Ob der grassierende Irrsinn je endet? Nun – die Hoffnung stirbt zuletzt!

Quelle: westfalen-blatt.de

Bildnachweis (Symbolbild): stock.adobe.com / benschonewille

 

 

"

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

1 Kommentar

  1. P.K.

    20. Februar 2020 at 11:46

    Nachdenk-Seite…..

    Kennt ihr hybride Kriegsführung?

    Nein?

    Dann solltet ihr euch die Express-Zeitung von Gerald Wisnewski besorgen.
    Ausgabe 31 Februar 2020

    -Um es mit den Worten von Franklin D. Roosevelt zu sagen. „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.“

    -Folgenden Text habe ich in Teilen übernommen.

    Merkel bezeichnete die FFF Aktion als „hybride Kriegsführung“

    o Sie ließ das schon 2019 im Januar bei der alljährlichen Kriegsveranstaltung mit dem Namen Münchener Sicherheitskonferenz aus dem Plauderkästchen. Ob genehm, sei mal dahingestellt. War aber auch kein Problem, wer schaut sich den Kram schon an und wer erfährt davon?

    o Nun, um was geht`s?
    „Hybrider Krieg“ ist kein Krieg der mit herkömmlichen Mitteln geführt wird. Sondern der funktioniert durch Propaganda, Sabotage, False Flagg, und Destabilisierung.

    o Hybrider Krieg zielt auf soziologische, wirtschaftliche, und wissenschaftliche Strukturen einer Gesellschaft ab: Familie, Identität, Mentalität, Zusammenarbeit, Rechtsstaat, Gesundheit, Kultur, Forschung, Bildung, Nahrung, Energieversorgung, Selbstbestimmtes Leben, Mobilität uvm..

    o Viele dieser Strukturen sind nach einem konventionellen Krieg weiter intakt. Hybrider Krieg kann weitaus destruktiver sein da er als Krieg nicht wahrgenommen wird aber grundlegende geistige Strukturen angreift. Er erreicht damit im „besten“ Fall den Kriegsgegner zu seinem schlimmsten Feind zu machen.

    o Hybrider Krieg durchdringt in der Zwischenzeit fas alle westlichen Staaten. Jedes relevante Gesellschaftsfeld wird attackiert.

    o Wirtschaftlicher und machtpolitischer Aufstieg Chinas das von Europas und Amerikas Schwächung profitiert scheint Teil des hybriden Krieges gegen den Westen zu sein.

    o Beurteilt selbst und macht euch schlau dazu.

    o Es gibt auch ein zerrissenes „Geheimdokument“ einer Bilderberger Veranstaltung schon aus dem Jahr 2012 gefunden in einer öffentlichen Mülltonne das sich unter anderem mit der totalen Zerschlagung der BRD und damit einhergehend auch unserer Identität befasst. Passt bestens zum Kontext. Es entstand nämlich exakt das politische Programm darauf, wovon wir heute Augen-Zeugen sind. Schaut bei You Tube Ei Video: Schockierendes Geheimdokument der Bilderberger aus dem Jahr 2012 gefunden. Hinweis auf Chemnitz?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
de_DEGerman