Beziehungen – warum Sie ab 40 entspannter sind

Von  |  0 Kommentare

Ein Gastbeitrag von Ariane

„Hilfe – mein Freund schaut anderen Frauen nach“ oder „Mein Freund schaut heimlich Pornos“ – das Internet ist voll von solchen Postings, die Frauen verunsichert ins Internet stellen.

Auffällig: viele dieser weiblichen Zeitgenossinnen, die online in dieser Situation nach Rat suchen, sind jüngeren Alters – das stellt sich meist heraus, wenn man die Stränge gründlich durchliest.

Ganz ehrlich: auch ich war mal so! Mit Anfang, Mitte, Zwanzig hat es mich unglaublich gestört, wenn einer meiner damaligen Partner nach anderen Frauen schaute oder ich mitbekam, dass er sich den einen oder anderen Porno reinzog.

Eifersuchtsdramen und Tränen waren dann nicht selten die Folge, auch mit Selbstzweifeln habe ich mich seinerzeit unglaublich gequält.

Man hat sich damals – in jungen Jahren –  oftmals die Partnerschaften unnötig zur Hölle oder manchmal sogar ganz kaputt gemacht.

Heute bin ich Mitte Vierzig und im Rückblick kann ich nur sagen, dass ich mich heutzutage um solche Lächerlichkeiten – die in den eingangs erwähnten Postings Thema sind – überhaupt nicht mehr scheren oder sie zu einer Belastung meiner Beziehung machen würde.

Warum? Weil ich heute – mit der in den letzten Jahrzehnten gewonnenen Reife – weiß, dass solche Sachen nicht der Rede wert sind.

Ich habe meinen Traumpartner – nach vielen Singlejahren – erst spät gefunden, mit Anfang Vierzig.

Ich weiß, dass er ab und an mal einer attraktiven Frau hinterherschaut, wenn er alleine unterwegs ist und bin auch im Bild, dass er im Internet nicht nur die Fußballergebnisse checkt, sondern sich ab und an auch einen harten Porno-Film reinzieht.

Wir haben offen über beides gesprochen und – ganz ehrlich -: das hat mit unserer Beziehung nichts zu tun, ich empfinde das weder als belastend noch ärgerlich.

Männer sind halt so – zumindest die meisten. Würde ich mich darüber aufregen, würde ich nur mir selbst schaden. Zumal auch ich nicht weg schaue, wenn ein super attraktiver Typ meine Wege kreuzt – warum auch?!

Solange es beim „Gucken“ bleibt, ist alles okay, da muss man (FRAU) kein Fass aufmachen!

Insofern schüttele ich immer nur mit dem Kopf, wenn ich hilfesuchende Postings von jungen Frauen im Internet lese, die sich genau wegen dieser Thematik aufreiben und  – meiner Meinung nach – ihren Partnern damit unnötig Stress machen! Da kann ich es sogar verstehen, wenn ein Mann einfach sagt, dass er keine Pornos schaut (gibt viele, die diese Ausrede benutzen, damit Ruhe ist….).

Ich wünschte all diesen aufgeregten Frauen die Lebenserfahrung und Gelassenheit, die ich heute in mir spüre. Und bin überzeugt daon, dass auch diese Damen mit Sicherheit anders denken, wenn sie mit etwas mehr Lebenserfahrung ausgestattet sind.

Bis dahin werden sie sich wohl an solchen Belanglosigkeiten aufreiben und sich selbst das Leben zur Hölle machen. So wie ich früher.

Heute möchte ich keine Mittzwanzigerin mehr sein – die Gelassenheit in Beziehungsfragen empfinde ich als großartiges Geschenk!

Schon allein, dass das Streit- und Konfliktlevel auf absolut geringem Niveau vor sich hin dümpelt (und meistens gar nicht vorhanden ist) lässt mich meine Beziehung in den jetzigen Lebensjahren mehr genießen als die Partnerschaften in jüngeren Jahren. Das ist zumindest meine Erfahrung und ich kann auch nur für mich sprechen.

Allerdings denke ich, dass es vielen anderen Frauen in meinem Alter ebenso ergeht.

Insofern möchte ich junge Frauen ermutigen, in Sachen „Porno gucken“ und ab und an „Frauen hinterher schauen“ nachsichtiger zu sein. In einer funktionierenden Beziehung wird weder das eine noch das andere eine Bedrohung darstellen.

Pornos schon gar nicht, weil sie in einer virtuellen Illusionswelt  stattfinden und auch andere Frauen nicht, nach denen ein Mann ab und an schaut. Soll ja vielleicht auch an den männlichen Genen liegen, wie man so hört….!

Deshalb: ruhig und gelassen bleiben. Und – ja – das gilt auch für die offene Zahnpasta-Tube!

Bildnachweis: pexels.com

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.