Corona-Wächter verlieren jedes Augenmaß: Rauchen nur mit Maske!

Von  |  0 Kommentare

Rauchen ist ungesund, schädlich und stinkt. Klare Sache: „In“ ist Rauchen schon lange nicht mehr. Aber es ist immerhin noch die freie Entscheidung jedes Einzelnen, ob er sich den Glimmstengel zwischen die Kiemen steckt oder eben nicht. Wie frei man allerdings im Deutschland dieser Tage leben kann, das ist die Frage, Stichwort: Corona.

Denn als Raucher sieht es diesbezüglich mancherorts schlecht aus. Dem Maskenwahn sei „Dank“ darf in Düsseldorf beispielsweise nur durch die Maske geraucht werden. Ausgerechnet in der Region, in der es von jeher gesellig und lustig zugeht und es schon noch viele Leute gibt, die rauchen, soll das Ziehen an der Zigarette nur durch die Maske erlaubt sein.

Corona-Wächter meinen es bitter ernst!

Wie das gehen soll, bleibt ein Rätsel und natürlich denkt man bei dieser Meldung an einen Scherz.

Aber es ist – wie so vieles, was man derzeit nur mit offenem Mund quittieren kann – bitterer Ernst. Die obskure Maßnahme hat sogar schon die Auslandspresse auf den Plan gerufen.

So schreibt das Online-Magazin wochenblick.at (ein österreichisches Medium) über die Posse unter anderem wie folgt:

„(…)Das Düsseldorfer Presseamt gab die Regeln für die allgemeine Maskenpflicht ab heute, Dienstag bekannt. Diese gilt in Bereichen mit viel Publikumsverkehr, 500 neue Straßenschilder weisen darauf hin. Deutsche Gründlichkeit bis zum Untergang. Geraucht muss durch die Maske werden, beim Essen darf man sie nur fürs Abbeißen kurz verschieben. Verweigerern droht ein Bußgeld. Wie die Rheinische Post in ihrer Online-Ausgabe berichtete, gibt es in Düsseldorf eine Reihe von obskuren Geboten und Verboten im Zuge der stark ausgeweiteten Maskenpflicht. So wäre es nicht erlaubt, die Maske zum Rauchen abzunehmen oder beiseite zu schieben. Raucher können gegebenenfalls ja durch die Maske hindurch rauchen.(…)“

Nicht nur strikte Nichtraucher fragen sich, wie das gehen soll?

Umsetzbarkeit? Fehlanzeige!

Die Antwort bleibt die Behörde denn auch schuldig, mal wieder ganz nach dem Motto: „Auflage erlassen, Umsetzbarkeit nicht durchdacht“.

Ob die Maßnahme zurückgenommen wird oder sich die Tabakfreunde dem Irrsinn fügen, bleibt abzuwarten.

Auf jeden Fall zeigt dieser Sachverhalt einmal mehr, dass die Corona-Wächter auf ganzer Linie frei drehen und dem gemeinen Bürger in den nächsten Wochen wohl noch weitere Gängeleien unter dem Deckmantel von Hygiene & Co. ins Haus stehen.

Mancherorts hört man die Leute schon von einer „Corona-Diktatur“ munkeln. Dazu kann man sich nur seinen Teil denken…!

Recherche-Nachweis:

wochenblick.at vom 20. Oktober 2020

Bildnachweis: pexels.com / pixabay.com
"

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
de_DEGerman