Das richtige Outfit zum Bewerbungsgespräch finden – Zeigen Sie Ihre persönliche Note!

Von  |  0 Kommentare

Bei einem Bewerbungsgespräch geht es primär um den ersten Eindruck. Dieser sollte idealerweise positiv sein und wird in der Regel zunächst durch Äußerlichkeiten geprägt. Gerade Bewerberinnen stehen unter großem Druck, das richtige Outfit für das erste Vorstellungsgespräch zu wählen. Die Kleiderwahl ist beim Vorstellungsgespräch nicht nur für Ihr Gegenüber entscheidend, sondern beeinflusst auch die Selbstwahrnehmung und somit Ihre Fähigkeit, selbstbewusst aufzutreten.

Wie wirkt Kleidung auf unsere Selbstwahrnehmung?

Verschiedene Forscher haben sich der Frage gewidmet, wie das Tragen gewisser Kleidung sich auf unsere Selbstwahrnehmung auswirkt. An der Columbia University etwa hat ein Team erforscht, dass formelle Kleidung einen Einfluss auf unsere kognitiven Fähigkeiten hat. Wer also gut gekleidet ist, wird nicht nur besser wahrgenommen, sondern verhält sich auch anders. Dieses Wissen sollten Sie sich bei der Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch zu Nutzen machen.

Es kommt auf die Branche an

Es versteht sich von allein, dass Sie sich zu einem Bewerbungsgespräch in einer Versicherung oder einer Bank anders kleiden sollten als bei einem Vorstellungsgespräch für einen Job in einer Grafikagentur. Bedenken Sie bei der Kleiderwahl, in welcher Branche Sie arbeiten möchten und welche Kleiderordnungen hier an der Tagesordnung sind.

Wenn es um einen repräsentativen Job geht, bei dem Sie häufig im Kundenkontakt stehen und das Unternehmen nach außen hin widerspiegeln sollen, zeigen Sie im Bewerbungsgespräch durch Ihre Kleidung, dass Sie die Kunst des adretten Auftritts beherrschen. Dazu gehören auch entsprechende Accessoires und die richtigen Schuhe.

Dabei muss es nicht zwingend ein Paar eines luxuriösen Designerlabels sein. Repräsentative Schuhe für Damen finden Sie auch in günstigeren Preisklassen, etwa bei bonprix.de. Preiswerte Taschen finden Sie bei Anbietern wie otto.de.

Social Media als Anhaltspunkt und Inspiration

Viele Unternehmen legen großen Wert auf Ihren medialen Außenauftritt. Genau diese Tatsache können Sie zu Ihrem Vorteil nutzen. Wenn Sie sich gänzlich unsicher sind, welche Kleiderordnung in dem Unternehmen herrscht, können Sie ganz einfach die Social-Media-Auftritte des Unternehmens anschauen und so einen besseren Eindruck davon bekommen, welche Art von Kleidung die MitarbeiterInnen im normalen Arbeitsleben tragen. Nehmen Sie diesen Standard als Grundlage und wählen Sie ein Outfit, in ähnlichem Stil, welches allerdings etwas formeller ist als der allgemeine Durchschnitt.

Ein Blick auf die sozialen Netzwerke gibt Ihnen auch ein besseres Verständnis für die allgemeine Unternehmenskultur. Durch dieses Wissen können Sie im Dialog mit den Personalern glänzen und zeigen, dass Sie sich eingehend mit dem Unternehmen beschäftigt haben.

Das Wichtigste ist, dass Sie sich in Ihrem Outfit beim Bewerbungsgespräch rundum wohl fühlen und sich nicht verkleidet vorkommen. Nur dann können Sie auch durch Ihre fachlichen Kompetenzen glänzen.

Bildnachweis / Copyrights:

Bild 1: ©istock.com/Ridofranz
Bild 2: ©istock.com/sturti

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.