Engel-Ausstellung in Delitzsch – Geheimnisvoller Zauber im Barockschloss

Von  |  0 Kommentare

„Da hast Du aber einen Schutzengel gehabt!“ oder „Du bist ein Engel“ – diese Aussagen begegnen uns meist in besonderen Situationen.

Sei es, dass man eine überaus brenzlige Sache gerade mal noch so gemeistert hat oder eine Person im genau richtigen Augenblick erscheint – der Bezug zu einem Engel ist dann meist schnell gewählt.

Dieser Zusammenhang symbolisiert die Vorstellung vom Positiven – in Verbindung mit einem Engel.

Die Geisteswesen sind eng mit Glück und Trost, aber auch mit Hoffnung verbunden. Gerade jetzt, wo in der dunklen Jahreszeit viele Feiertage an liebe Angehörige, die von uns gegangen sind, erinnern, sind Engel den Menschen meist näher als zu anderen Jahreszeiten.

Man begegnet ihnen dahingehend ohnehin oft in Form von Figuren auf Gräbern oder setzt Engelsfiguren selbst auch als dekorative Umrahmung auf Anrichten und Kommoden, auf denen liebevoll die Fotos verstorbener Verwandte platziert sind, ein.

Man muss weder religiös oder abergläubisch sein, um von den geheimnisvollen Wesen fasziniert zu sein – manchmal ist eben einfach die Vorstellung, dass es Engel ja vielleicht wirklich gibt, sehr tröstlich. Das gilt vor allem für Menschen, die gerade ein enges Familienmitglied verloren haben, alljährlich an einem bestimmten Tag an den Verlust eines Angehörigen denken oder einen todkranken Menschen in ihrer Mitte haben.

Manche Leute beschäftigen sich auch unabhängig Tod und Krankheit mit Engeln und sind überzeugt davon, dass es sie gibt.

Aber wie auch immer – faszinierend sind die Himmelswesen allemal und ein Museum im sächsischen Delitzsch widmet dieser Thematik aktuell eine eigene Ausstellung.

Im hochherrschaftlichen Ambiente des beeindruckenden Barockschlosses der Loberstadt dreht es sich noch bis zum 28. Januar 2018 um die mystischen Wesen.

„Engel – geflügelte Boten“ heißt die aktuelle Sonderausstellung, die auf der Homepage des Museums wie folgt beschrieben wird:

„Himmlische Heerscharen künden im Delitzscher Barockschloss die Vorweihnachts-zeit an. Zum Weihnachtsfest gehören sie unbedingt dazu, ob am Weihnachtsbaum, lichterglänzend auf dem Fensterbrett oder als zierlicher Schmuck in Grußkarten – die geflügelten Boten. Die Ausstellung präsentiert die Vielschichtigkeit des Engelbildes anhand vieler Objekte aus Religion und Alltag. In einer eigens dafür eingerichteten Engelwerkstatt können zur Adventszeit selbst Engel gebastelt oder den Geschichten über diese Geisteswesen gelauscht werden.“

Wer also die Adventszeit für sich noch etwas stimmungsvoller gestalten möchte, der ist in dieser Sonderausstellung richtig. Denn dass diese pünktlich zur bevorstehenden besinnlichen Weihnachtszeit gestartet ist, ist sicherlich kein Zufall, denn zu Weihnachten gehören Engel, wie an den Weihnachtsbaum die Kugeln!

Genau der richtige Zeitpunkt also, um einen Weihnachtsbummel oder den Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in der nordsächsischen Kleinstadt – oder in deren Umgebung – mit dem Besuch auf dem Barockschloss Delitzsch zu verbinden.

Infos und Öffnungszeiten zu der Sonderausstellung finden Sie hier: http://www.barockschloss-delitzsch.de/index.php?view=details&id=333&option=com_eventlist&Itemid=29

Bildnachweis (Symbolbild): pexels.com

 

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.