ER will Kanzler sein? Scholz basht Ungeimpfte & sagt: „Gesellschaft ist nicht gespalten“

Von  |  0 Kommentare

In Sachen neuer Regierung geht es schon gut los mit dem Realitätsverlust. Der zukünftige Kanzler von Deutschland, Olaf Scholz (SPD), über dessen Kompetenz es keines weiteren Kommentars bedarf, beweist schon in den ersten Stunden seiner neuen politischen Karriere einen Realitätsverlust, der seinesgleichen sucht.

Scholz`Aussage zur Spaltung irritiert extrem

So schreibt die BILD-Zeitung auf ihrem Online-Portal über die Aussage von Scholz über die Spaltung der Deutschen, die ja nun schon mit der „Flüchtlings“Krise ihren Anfang nahm, sich über Jahre vertiefte und nun – in Sachen Corona – wohl ihren Höhepunkt erreicht hat.

Seit Monaten ist Deutschland geteilt und zwar in geimpfte und in ungeimpfte Menschen. Letztere sehen sich aktuell einem Hass und einer Hetze ausgesetzt, die man in Ansätzen wohl schon mit richtig dunklen Zeiten hierzulande vergleichen kann. Miese Systemtrompeten, die von Geldern profitieren, die vom gemeinen Deutschen GEZahlt werden müssen, befeuern zudem die Spaltung mit immer schlimmeren Hetztiraden, die ebenso an ganz dunkle Kapitel Deutschlands erinnern.

Letztere können sich nun – mit der neuen Ampelregierung, die Claudia Roth zur Staatsministerin für Kultur gemacht hat – freilich sicher sein, in ihrem trüben medialen Fahrwasser weiterhin gut unterwegs sein zu dürfen. Olle Roth wird die Tröge dieser prekär anmutenden Gestalten schon zu füllen wissen…!

Hand in Hand gegen Ungeimpfte?

Hand in Hand wird man nun wohl vereint gegen Menschen trommeln, die von heute auf morgen von Altparteien-Politikern und etabliert-abgewrackten Medien offenbar nicht mehr als gleichberechtigte Mitglieder der Gesellschaft angesehen werden.

Und das alles nur, weil sie sich der Corona-Impfung (noch?) verweigern. Ein Gesundheitsstatus, um den sich früher kein Mensch geschert hat und den man so gar nicht in die Öffentlichkeit trug, wird nun zur Zerreißprobe. Doch statt auf freiheitliches Agieren und Denken seiner Bürger zu setzen und ihnen die Entscheidung für Impfung oder Nicht-Impfung selber zu überlassen, feilt der neue Bundeskanzler höchstselbst an der weiteren Vertiefung der Spaltungs-Gräben mit.

Neu-Kanzler basht Ungeimpfte – ein ungeheuerlicher Vorgang!

Auf bild.de vom 07. Dezember 2021 ist in diesem Zusammenhang unter anderem folgendes zu lesen:

„(…)Das heute uns alle beeinträchtigende Infektionsgeschehen rührt von den Ungeimpften her“, so Scholz.(…)“

Und dann kommt es in Sachen Realitätsverlust so richtig dicke, denn weiter wird Olaf Scholz in dem Artikel auf bild.de wie folgt zitiert:

„(…)„Im Übrigen muss man ganz klar sagen: Die Gesellschaft ist eben nicht gespalten, sondern überwiegend einer Meinung.“(…)“

Man muss das wirklich zweimal lesen, um es für sich realisieren. Und man fragt sich, ob Scholz in den letzten Tagen je einen Blick in die (sozialen) Medien geworfen hat? Oder auch vor Wochen schon, als die ersten Lokale sensationsheischend ankündigten, keine Ungeimpften mehr zu bedienen. Schon da brach sich erster Protest Bahn, mittlerweile ist er – nicht nur in Sachsen!!! – an vielen Orten in Deutschland zu verzeichnen und richtet sich gegen die harten Corona-Maßnahmen mit denen man vor allem ungeimpfte Bürger überzieht.

Spaltung ist derzeit überall ein Thema

Zudem ist sowohl offline als auch online die Spaltung in Deutschland DAS Thema überhaupt. Überall hört man von zerbrochenen Familien, zerstrittenen Freundeskreisen und entzweiten Kollegen. Das Land teilt sich in Geimpfte und Ungeimpfte und gerade erstere gehen auf die Ungeimpften in absolut unangemessener Form los, beschimpfen sie, hetzen über sie, machen sich lustig. Bei den Ungeimpften indes herrscht eher der Tenor, dass es doch egal sein sollte, wer das Anti-Corona-Vakzin im Körper hat oder nicht.

Warum die Geimpften das Thema nicht auch so gelassen sehen können, ist ein Rätsel. Und ein ebensolches Rätsel ist es, warum der neue Herr Kanzler diese Spaltung nicht wahrnimmt. Oder will er sie nicht wahrnehmen?

Da mutet sein anderes Anliegen, für das er sich als Kanzler dem Vernehmen nach richtig ins Zeug legen will, geradezu aberwitzig an. Denn: Olaf Scholz will sich für Gleichstellung stark machen. Was er im Hinblick auf Frau und Mann (oder jene, die sich als Frau oder Mann fühlen?) erreichen will, lässt ihn offenbar in Sachen geimpfte und ungeimpfte Menschen völlig kalt. Wie schon in der Merkel-Ära scheint man einmal mehr auf die völlig falschen Themen zu setzen.

Da kommt man um eine Frage so gar nicht umhin: Und so einer will Kanzler sein?

Recherche-Nachweis: bild.de, 07.12.21

Bildnachweis: picture alliance/dpa | Bernd Von Jutrczenka
"

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x