Irres Österreich: Blasmusiker sollen zur Probe & beim Konzert Mundschutz tragen

Von  |  0 Kommentare

Maske Augen MundEs klingt wie eine Anordnung aus dem Schildbürger-Reich: Blasmusiker sollen Mundschutz tragen! Diese Meldung schwappte vor wenigen Stunden aus Österreich in die Netzwerke und sorgte dort für kollektives Kopfschütteln.

Die absurde Ministeriumsvorgabe in unserem Nachbarland wurde am 11. Mai 2020 auf krone.at veröffentlicht.

Irre Vorgabe in Österreich

Dort liest man dazu unter anderem folgendes:

„(…)Seit zwei Monaten herrscht absoluter Stillstand bei den Blasmusikern – keine Proben, keine Vereinstätigkeit und keine Konzerte. Die 391 Kapellen mit ihren 19.172 aktiv gemeldeten Musikerinnen und Musikern werden langsam, aber sicher ungeduldig. Das bestätigt Verbands-Präsident Erich Riegler: „Die Situation ist trostlos, es gibt kein Ziel vor Augen.“ Und der Steirer betont: „Gerade in den Sommermonaten sind unsere Kapellen ein wichtiges Aushängeschild für soziale, touristische und gesellschaftspolitische Aufgaben.“ Daher fordert Riegler: „Bei der stufenweisen Wiederaufnahme des Kulturbetriebs muss auch das Kulturgut Blasmusik entsprechend mitbedacht und definiert werden.“(…)

Bisher gab es keine Infos für die Betroffenen. Auf Nachfrage beim Sozialministerium kommt folgende Antwort: „Nach der Covid-19-Lockerungsverordnung gilt für Proben als auch bei Konzerten eine Obergrenze von zehn Personen, der Ein-Meter-Abstand und es ist eine den Mund- und Nasen-Bereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen.“(…)“

Irre!

Langsam aber sicher scheinen manche in Sachen Corona über das Ziel hinauszuschießen. Aber so richtig!

Wer den Original-Beitrag mit eigenen Augen sehen will, klickt hier.

Bildnachweis (Symbolbild):

Anna Shvets von pexels.com

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman