Kennenlern-Apps ohne Dating-Gedöns: Krampffaktor Null!

Von  |  0 Kommentare

Singlefrauen, die online nach einem Partner suchen und dahingehend noch nicht fündig wurden, kennen das:

es gibt immer mal wieder Phasen, in denen Online-Dating nervt und man sich schwört, nie wieder auf digitalem Wege nach einem Mann Ausschau zu halten.

Meist liegt das an dem miesen Verhalten, das nicht wenige Männer (auch Frauen, um die geht es jetzt aber gerade nicht..) in den Singlebörsen an den Tag legen.

Schräge Anmachen, das abrupte Beenden eines Mailkontaktes, das „Nicht-mehr-melden“ nach einem Date, das „Abtauchen“, die „Funkstille“, die digitalen Parallelkontakte mit anderen Frauen – gewisse Verhaltensweisen treten auffallend oft auf, wenn Online-Dating im Spiel ist.

Die Anonymität, die im Netz ungleich höher vorhanden ist, als beim Kennenlernen im realen Leben, verleitet viele einsame Herzen zu einem Gebaren, das man(n) wohl offline eher weniger an den Tag legen würde.

Und weil das so ist und sich aus diesen Erlebnissen viele schlechte Erfahrungen suchender Frauen speisen, hat das virtuelle Kennenlernen für nicht wenige Single-Ladies mehr und mehr einen krampfigen Charakter.

Nur: was tun, wenn sich im wirklichen Leben – vor allem für Frauen ab 35 plus – eher selten die Gelegenheit ergibt, einen Mann kennenzulernen? Aus diesem Grund landen ja die meisten Frauen dann doch wieder in einer Online-Singlebörse….

Hier auf entspanntere Kennenlern-Varianten im Internet zurückgreifen zu können, wäre im Sinne viele Frauen, die (noch) solo sind.

Und tatsächlich etablieren sich im Netz mehr und mehr Angebote, die den „Krampf-Faktor“ in Sachen Online-Dating raus nehmen und relaxtere Kontakt-Varianten anbieten. Wo zunächst nicht der romantische Faktor in Sachen Kennenlernen dominiert, sondern eher die freundschaftliche Schiene.

Im Magazin des Lügner- und Fremdgeher-Aufdeckportals wen-datet-er-noch.de ist hierzu ein sehr interessanter Beitrag erschienen, der die Frauen interessieren dürfte, die von dem ganzen Singlebörsen-Gedöns die Nase voll haben.

Hier geht’s zu dem Artikel:  http://bit.ly/2rtVU5o

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.