Merkel stolz in Davos: „Deutsche tragen mit den höchsten Strompreis in Europa“

Von  |  9 Kommentare
Kanzlerin Merkel

Hat diese Frau den Bezug zu den Deutschen komplett verloren?

Bundeskanzlerin Merkel ist mal wieder in der Welt unterwegs. Aktuell ist ihre spendable Zusage hart erarbeiteter Steuergelder in Sachen „Flüchtlings“Krise gegenüber Erdogan ein Thema. Viele fragen sich, ob diese Frau noch ganz bei Trost ist?

Große Entrüstung ruft aber auch ihre Rede, die sie auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hielt, hervor. Nicht nur, dass sie – ganz vom Klimawahn befallen – davon redete, dass wir alle in 30 Jahren nicht mehr so leben werden wie heute (was aus dem Mund dieser Frau wie eine Drohung klingt), nein: Die einstige FDJ-Sekretärin scheint offenbar noch stolz darauf zu sein, dass deutsche Bürger einen exorbitanten Strompreis bezahlen. Mit den höchsten in Europa!

Ist Kanzlerin Merkel also tatsächlich stolz auf die hohen Strompreise?

Auf dem Forum agierte sie wie folgt (Zitat aus einem Artikel auf welt.de vom 23.01.20):

„Merkel hob hervor, dass Deutschlands Bürger über die EEG-Umlage „mit den höchsten Strompreis in Europa“ tragen und pro Jahr 30 Milliarden Euro ausgeben. Dadurch seien Technologien gefördert worden, die nun in andere Staaten verkauft werden.“

Dieser dreist-eiskalten Aussage steht folgender Fakt gegenüber (Zitat aus einem Beitrag auf zeit.de vom 25.10.19):

„Betreiber stellen 300.000 Haushalten Strom ab“

Dass so vielen Menschen hierzulande der Strom abgestellt wird, verwundert bei den hohen Preisen natürlich nicht. Vor allem jene, die kaum über die Runden kommen – häufig Familien – geraten durch ihren Stromverbrauch oft in die Schuldenfalle. Die Spirale dreht sich meist solange, bis der Strom abgestellt und es dunkel in den Räumen ist. In diesem Zusammenhang hat es auch schon spektakuläre traurige Fälle gegeben.

Eine Situation, über die jeder dahergelaufene Refugee wahrscheinlich nur lachen kann, denn sowohl in Asylheimen als auch in dezentralen Unterkünften werden diese Leute von allen Seiten unterstützt und gepampert. Was man oftmals auch daran sieht, dass beim gemeinen „Flüchtling“ das Licht so manches Mal fast ununterbrochen brennt und nicht selten auch die Fenster weit aufgerissen sind, während drinnen die Heizung läuft. Andere Länder, andere Sitten – mittlerweile ist der Deutsche ja schon fast zum „Anderen“ mutiert.

Der Deutsche ist nur noch der Zahlemann

Mutiert zum Zahlemann oder zur Zahlefrau – wie eben auch beim teuren Strom.

Eine Leserin des oben genannten welt.de-Artikels – Frau Ursula A. – hat die Aussage Merkels folgendermaßen kommentiert:

„“Merkel hob hervor, dass Deutschlands Bürger über die EEG-Umlage „mit den höchsten Strompreis in Europa“ tragen und pro Jahr 30 Milliarden Euro ausgeben. Dadurch seien Technologien gefördert worden, die nun in andere Staaten verkauft werden.“ Mit anderen Worten: andere verdienen jetzt Geld mit unserem Stromgeld, geben uns aber von ihren Gewinnen nichts ab. Läuft das so jetzt mit allen Maßnahmen gegen den Klimawandel?“

Tja, die Leserin hat es auf den Punkt getroffen: Nun verdienen andere, während viele Menschen und Familien ohne Strom dasitzen und ein großer Teil der Bevölkerung jeden Monat große Mühe haben dürfte, die Stromrechnung (pünktlich) zu begleichen.

Es ist einfach nur noch ein Wahnsinn, mit welchem Starrsinn und mit welcher Selbstverständlichkeit die Kanzlerin so gegen ihr eigenes Volk agiert. Da verwundert es nicht, dass sie in der besagten Rede noch manchen „Knüller“ mehr losgelassen hat.

Auch beim Thema Asyl ist Kanzlerin offenbar vom Größenwahn befallen

Den hier zum Beispiel – zum leidigen Thema des Asyl-Irrsinns (den die Kanzlerin ja im Traum nicht als „Irrsinn“ bezeichnen würde…) – Zitat aus dem o. g. welt.de-Artikel:

„Zum Ende ihrer Rede kam die Kanzlerin auch auf die Flüchtlingskrise zu sprechen. 2015 sei der Fehler „mit Sicherheit nicht“ gewesen, „Menschen aufzunehmen, die vor unserer Türe standen, sondern im Vorfeld nicht darauf geachtet zu haben, Bedingungen zu schaffen, dass Menschen in ihrer Heimat bleiben können“, sagte sie.“

Heißt das im Klartext, dass wir nun in unserem Land Mörder, Terroristen, Bahnsteigschubser, Diebe, Grabscher, Antänzer und Vergewaltiger ertragen müssen, weil wir (?!) im Vorfeld nicht dafür sorgten, dass diese Leute und andere Menschenmassen in ihrer Heimat gute Bedingungen haben? Man zweifelt tatsächlich am geistigen Zustand von Frau Merkel – aber sowas von!

Rettet Deutschland die Welt?

Zumal das im Umkehrschluss heißen dürfte, dass dem großen „Beseitigen von Fluchtursachen“, von dem immer wieder nebulös geraunt wird, jetzt wohl noch mehr Bedeutung zukommen dürfte. Zudem mischt ja seit einigen Monaten nun auch die Gruppe der „Klimaflüchtlinge“ mit. Insofern werden die deutschen Politiker wohl einmal mehr die eigene Bevölkerung finanziell ausquetschen, um – wie man so sagt – die Welt zu retten. Ein Wahnsinn, in Anbetracht der vielen Länder auf der Welt, in denen Armut und keine guten Zustände herrschen (oftmals selbst verschuldet, aber das ist ein anderes Thema…)!

Wenn Sie sich den gesamten Beitrag auf welt.de durchlesen wollen, hier der Link.

Und nie vergessen: Wir schaffen das!

Bildnachweis: picture alliance/KEYSTONE

 

 

 

"

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
9 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Fokus
Fokus
10 Monate zuvor

Schon in 2010 haben wir im Bekanntenkreis geäußert, daß die Aufgabe der A.M. die ist, das deutsche Volk auszurotten.

Wikinger-Braut
Wikinger-Braut
10 Monate zuvor

Ganz ohne Häme, eher voller Verzweiflung kann ich da nur sagen:
„Jeder Schwächling findet seinen Tyrannen.“

rudisorglos
rudisorglos
10 Monate zuvor

Ich meinte selbstverständlich: Im Lande der Rautenfotzen ist die Verlogenste Königin! Die Rautenfotze…Ein Fall für den Flachspüler…Wer drückt die Spültaste?

Rudi
Rudi
10 Monate zuvor

Im Land der Rautenvotzen ist die Verlogenste die Königin…

Zonen-Nölbirne
Zonen-Nölbirne
10 Monate zuvor

Unsere geliebte Frau Staatsratsvorsitzende sprach ja von einer „großen Transformation“ die uns allen bevor stünde. Beim geliebten Genossen Mao hieß das „Der große Spring nach vorn“. Ich bin mir sicher, unter der Führung unserer geliebten Genossin Merkel machen auch wir einen „großen Sprung nach vorn“ – direkt in den ABGRUND…

quasi modo
quasi modo
10 Monate zuvor

Früher nannte man das Landesverrat.

Inge Brenner
Inge Brenner
10 Monate zuvor

Jeden andere würde man wegsperren bei den wahnsins Beschlüssen.
Die ist doch vollkommen wahnsinnig und realitätsfremd, auf Kosten von der eigenen Bevölkerung.
Macht dem Irrsinn ein Ende

Herbert Pruemmer
Herbert Pruemmer
10 Monate zuvor

Ganz Ehrlich und ohne jetzt Al’s liberaler mensch:
Sie muss vor einen richter.😤😤😤👹😤👹

HS
HS
9 Monate zuvor

Welcher Richter würde sie verurteilen ?
Die haben doch alle Schiss in der Hose und Angst um ihren Posten bzw haben die Gehirnwäsche schon hinter sich !
Verurteilt werden nur Essen-im – Müll -Sucher , Falschparker , Schwarzfahrer , ZwangsgebührenGEZverweigerer und sonstige Kapitalverbrechef !

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
de_DEGerman