Rückenfreundliche Möbel – diese Fakten zu Sesseln und Sofas sollten Sie kennen!

Von  |  0 Kommentare

Die Ursachen verspannter Schultern, zwickender Bandscheiben und Rückenschmerzen liegen nicht nur in mangelnder Bewegung oder ungesunder Sitzhaltung. Wie Experten jüngst herausfanden, stellen rückenunfreundliche Möbel ein ebenso hohes Risiko für Rücken- und Gliederschmerzen dar.

Hauptursache von Rückenbeschwerden: eine ungesunde Sitzhaltung

Rückenbeschwerden zählen zu den Volksleiden, unter denen in Deutschland Millionen Menschen leiden. Entgegen einer weit verbreiteten Meinung treten Rückenschmerzen auch nicht ausschließlich in höherem Lebensalter oder bei Senioren auf. Vielfach leiden bereits Schüler, Studenten und junge Berufstätige unter Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule und des Rücken. Neben einem ausgeprägten Bewegungsmangel und ungesunder Ernährung sind Experten zufolge auch „falsche“ Möbel für den Dauerschmerz im Rückenbereich verantwortlich.

Die meisten Betroffenen nehmen auf der Couch eine ungünstige Sitzposition ein oder schlafen auf einem Sofa mit einer ungeeigneten Matratze. Zu den bevorzugten Freizeitbeschäftigungen zählt neben Lesen und Fernsehen auch die Beschäftigung mit dem Internet, was zu stundenlangem Sitzen in einer starren Haltung vor dem Computer führt. Langes Sitzen auf Sitzmöbeln ohne ergonomische Ausstattung begünstigt jedoch langfristig die Entstehung von Rückenleiden. Um Schmerzen im Rücken vorzubeugen, sollte zwischendurch öfter die Sitzhaltung gewechselt werden. Von Fachleuten wird zudem empfohlen, bei der Auswahl geeigneter Möbel ergonomisch gestaltete, individuell regulierbare Sessel und Sofas zu bevorzugen, die sich zudem an den persönlichen Bedarf des Nutzers anpassen lassen.

Gemütliche, weich gepolsterte Sofas müssen über eine ausreichende Sitztiefe und eine verstellbare Sitzhöhe verfügen. Außerdem trägt eine wirbelsäulengerecht geformte Rückenlehne erheblich zum Sitzkomfort bei und reduziert Rückenschmerzen.

Ergonomische Sitzmöbel stärken den Rücken

Von vielen Möbelherstellern werden auch Modelle angeboten, deren Höhe und Tiefe sich einstellen lassen und die über auch eine Liegefunktion verfügen. Anhand einer Lehnenkopfverstellung kann das Sofa dann an den jeweiligen Bedarf und die Größe des Nutzers angepasst werden. Zu den weiteren Voraussetzungen, die ein ergonomisches Sofa erfüllen sollte zählt die Möglichkeit, die Belastung einzelner Körperteile durch eine leichte Gewichtsverlagerung zu variieren.

Ergonomische Sitzmöbel sind deshalb mit einer verstellbaren Sitzneigung oder höhen- und neigungsverstellbaren Kopfstützen ausgestattet. Rückenfreundliche Sofas, Schlafsofas und Wohnlandschaften ermöglichen ein komfortables Sitzen, ohne den Rücken zu belasten. Praktische Sitzmöbel zum Wohlfühlen sowie stilvolle Markenmöbel gibt es im www.xxxlshop.de. Von diesem Online-Möbelhaus werden Qualitätsprodukte wie Bequemsessel und Sofas mit passenden Rücken- und Zierkissen angeboten. Wenn ein Sofa von kleineren Personen und Kindern benutzt wird, darf die Sitzfläche nicht zu niedrig sein. Wer nach langem Sitzen unter Schmerzen im Rücken leidet, sollte dem Ratschlag von Medizinern folgen und einen Spaziergang unternehmen oder in der Wohnung Auf- und Abgehen.

Durch körperliche Bewegung wird der Rücken gelockert und die Schmerzen nehmen ab oder verschwinden ganz, wie Orthopäden erklären. Auch bei Rückenschmerzen, die im Liegen auftreten, verschaffen Bewegung und eine leichte sportliche Betätigung Linderung. Um Schmerzen im unteren Rücken zu vermeiden, sollte die Matratze des Betts oder Schlafsofas nicht zu weich sein.

Härtere Matratzen geben dem Rücken sicheren Halt und verhindern ein „Einsinken“, was zu einer verkrampften Muskulatur führt. Betroffenen, die morgens mit Rückenschmerzen aufwachen wird geraten, sich ausgiebig zu dehnen und zu strecken. Mit gezielten Übungen lässt sich Rückenschmerzen ebenso effektiv vorbeugen wie durch die Auswahl geeigneter, rückenfreundlicher Sitzmöbel.

Bildnachweis: pexels.com

 

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Präferenz

Bitte wähle eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • First Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

zurück