Selbstbestimmt leben – Geld verdienen als Camgirl!

Von  |  0 Kommentare
So verdienen Sie Ihr Geld als Camgirl

Geld als Camgirl verdienen – auch eine Form der Selbstbestimmung!

Camgirl werden? Viele Frauen ziehen nun wahrscheinlich die Stirn in Falten. Herrschen doch viele Klischees über das Dasein als Camgirl: Sexualisierung, Internet-Prostitution, das falsche, oberflächliche Bild einer Frau wird vermittelt und, und und.

Doch wenn man sich genauer mit dem Gedanken befasst Camgirl zu werden und die ersten  Vorurteile abgelegt hat fällt schnell auf, dass Camgirls mehr sind als Frauen die sich einfach nur für Geld im Internet ausziehen.

Gerade in Deutschland sind Camgirls absolute Selbstmanagerinnen, denn seriöse Agenturen die sie vermarkten gibt es hier nicht, ebenso wenig gibt es offizielle Leitfäden um Camgirl zu werden, was den Einstieg relativ schwer macht. Als Camgirl muss man sich eben nicht nur ausziehen, man muss sich auch vermarkten, selbst ist die Frau!

Da Camgirls absolut selbstbestimmt mit ihrem Körper umgehen und dem Mann klare Grenzen setzen was möglich ist und was sie vor der Cam lieber nicht machen wollen, kann das Dasein als Camgirl neofeministisch sogar als etwas recht emanzipiertes Unterfangen betrachtet werden: Camgirls sind unabhängig, selbstbestimment, selbstständig und so weiter.

In diesem Artikel soll es allerdings gar nicht darum gehen warum der Job als Camgirl eigentlich etwas Tolles ist, sondern darum wie auch du es schaffen kannst als Camgirl Geld zu verdienen.

Camgirl werden – Klick HIER um MEHR zu erfahren!

Hardware: Das braucht ein Camgirl

Camgirl zu werden ist ein Schritt in die Selbstständigkeit. Wer einen solchen Schritt professionell tätigen will muss ein bisschen was investieren, jedenfalls dann wenn man zeitnah relevant viel Geld verdienen möchte. Hier die Basics die du dir auf jeden Fall am besten gleich am Anfang anschaffen solltest:

– Als Camgirl solltest du auf keinen Fall mit der Cam deines Laptops Vorlieb nehmen. Eine qualitativ hochwertige HD Cam ist das A und O und diese darf ruhig schon mal mehr als 20 Euro kosten.

Kauftipp:  Logitech C920 HD Pro Webcam

– Ein gutes Standmikrofon rundet das ganze ab, schließlich sollen deine Besucher dich ja auch verstehen, oder? 🙂

Unsere Kauftipps findest du hier!

– Außerdem sollte dein PC einigermaßen leistungsfähig sein, auch hier ist ein Investment von etwa 500 € nötig. Wenn du den PC wirklich nur für deine Tätigkeit nutzt, kannst du ihn eventuell sogar von der Steuer absetzen.

Sichere  Sexportale auf denen du dich als Camgirl anmelden solltest

Natürlich musst du dich als Camgirl auf entsprechenden Sexseiten anmelden. Es macht Sinn sich gleich auf mehreren Seiten zu registrieren, damit du möglichst breit aufgestellt bist und deinen Umsatz von Anfang an maximierst.

Diese Sexportale sollten auf jeden Fall in dein Portfolio fallen:

  • Nowyoo.com: Wenn du dich auf Nowyoo anmeldest, kannst du außerdem auf den Erotikportalen FunDorado und CamDorado live senden.
  • Livestrip: Dieser Anbieter ist ein absolutes Muss für Camgirls
  • VisitX ist ebenfalls eines der bekanntesten deutschen Sexseiten
  • Big7 ist zwar nicht ganz so groß wie Livestrip oder VisitX, wächst aber enorm und viele Camgirls berichten von sehr guten Umsätzen.

Natürlich gibt es noch mehr Erotikportale bei denen du dich als Camgirl registrieren kannst, jedoch ist die vorgestellte Auswahl bereits groß genug für den Anfang, wenn es dann wirklich gut läuft, kannst du natürlich noch mehr Deutsche Sexseiten in dein Portfolio aufnehmen.

Selbst ist die Frau: So vermarktest du dich

Ohne das nötige Marketing wirst du schnell merken, dass nur relativ wenig User dich zufällig in deiner Cam besuchen. Es ist also wichtig deine Marke (Das ist dein Camgirl Name) nach außen zu kommunizieren.

Hierfür ist es als aller erstes sehr wichtig, dass du einen kurzen, einprägsamen Namen wählst der noch nicht von einem anderen Camgirl genutzt wird. Ob das der Fall ist findest du am besten heraus, wenn du nach deiner Namenskreation googelst. Sollte er frei sein, registrierst du dich auf den oben genannten Portalen mit diesen Namen.

Doch nicht nur das: Du legst dir auch Social Media Profile mit deinem Camgirl Namen an, am besten auf Twitter, Facebook, Instagram und Snapchat. Eine eigene Website welche den Weg zu deinem Profilen auf Erotikseiten aufzeigt ist ebenfalls enorm hilfreich.

Nun heißt es geduldig sein: Fülle fleißig deine Social Media Profile und werbe ständig in geeigneten Facebook Gruppen dafür, deine Fans werden so langsam den Weg zu dir finden und du kannst über deine Profile ständig mit ihnen kommunizieren und deine Tätigkeit als Camgirl bewerben.

Natürlich gibt es noch mehr Online-Marketing Kanäle für Camgirls, die gerade erwähnten sind jedoch alle ohne Kosten realisierbar und einfach zu meistern. Wenn du dann schon ein paar Euro als Camgirl verdient hast, kannst du auch anfangen eine Agentur für deine Online Werbung zu nutzen.

Wie viel verdient man als Camgirl?

Wie viel man als Camgirl verdient ist schwer zu sagen und sehr unterschiedlich. Wahrscheinlich wirst du in den ersten Monaten nur einige hundert Euro verdienen können. Wenn du allerdings schon länger dabei bist und bei deiner Eigenvermarktung alles richtig machst, können es schnell mehrere tausend Euro werden.

Über prominente Spitzen Camgirls wie Lexy Roxx oder MaryWet wird sogar behauptet dass diese mehrere 10.000 Euro im Monat verdienen, ob das stimmt wissen wir nicht, können es uns aber sehr gut vorstellen

Fazit: Lohnt es sich Camgirl zu werden?

Wenn du es liebst dich nackt zu zeigen, nicht prüde bist und generell Spaß am chatten und kommunizieren hast, kann die Tätigkeit als Camgirl schnell sehr viel Geld bringen. In diesem Fall lohnt es sich durchaus Camgirl zu werden.

Solltest du dir allerdings überhaupt nicht vorstellen können nackt im Internet zu sehen zu sein, dann nimm am besten Abstand von der Tätigkeit als Camgirl. Das ist nicht schlimm, denn nicht jede Frau ist für den Job als Camgirl gemacht 🙂

 

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.