Sportwetten sind längst nicht mehr eine reine Männerdomäne

Von  |  0 Kommentare

Frauen mögen Fußball

Dass Frauen beim Fußball nur auf die Waden der Kicker achten, ist ein Klischee, das auf die allermeisten nicht zutrifft. Es gibt sehr viele Vertreter des weiblichen Geschlechts, die sich im Sport, und speziell im Fußball, richtig gut auskennen und mit ihrem fundierten Wissen auch viele richtige Tipps abgeben. So dringen auch immer mehr Frauen in die Welt der Sportwetten vor und sorgen mit ihren Erfolgen für Aufsehen. 

Wenn man sich heutzutage ein Fußballspiel im Fernsehen anschaut, läuft davor und in der Halbzeit viel Werbung von Wettanbietern. Der Sportwettenmarkt ist in den letzten Jahren förmlich explodiert und Buchmacher wie Tipico oder Bwin sponsern inzwischen Vereine wie den FC Bayern München und Borussia Dortmund. Doch die Spots der Wettanbieter sind speziell für Männer ausgelegt. So steht zum Beispiel Oliver Kahn in einem Tipico-Spot inmitten von männlichen feiernden Fußballfans. Bwin zeigt in seinen Werbungen Fußballkneipen und mitfiebernde Fans, die jedoch ausschließlich männlich sind. 

Doch hier wird sicherlich auch bald ein Umdenken stattfinden, da immer mehr Frauen wetten. Das liegt auch daran, dass man seit einigen Jahren seine Tipps online abgeben kann. Vor dem heimischen Computer oder am Smartphone gibt es keine verächtlichen oder zweifelnden Blicke, im Gegensatz zu den Wettbüros, wo irgendwie dann doch eine andere Stimmung herrscht. 

Dazu sind die Webseiten der Wettanbieter äußerst bedienerfreundlich gestaltet, oft werden sogar Fachbegriffe erklärt und das Platzieren einer Wette ist kinderleicht, sodass Sportwetten ein hoher Spaßfaktor sein können. Das erleben immer mehr Frauen, die ihr Fußballwissen zu Geld machen wollen.

Dazu kommt der Nervenkitzel beim Schauen eines Spiels, auf das man gewettet hat. Nicht umsonst sind Sportwetten bei Männern so beliebt. Doch dieses Kribbeln und die Spannung möchten auch immer mehr Frauen erleben. Wie in anderen Bereichen sind bestimmte Sachen eben nicht nur Männern vorbehalten. Wie finde ich aber den für mich passenden Wettanbieter? Eine Übersicht sowie Vergleiche der Buchmacher findet man auf einem Vergleichsportal wie MySportwetten.de.

Gratiswetten und Willkommensangebote

Die Wettanbieter werben intensiv um neue Kunden und Kundinnen, dies kann man sich zunutze machen. Oftmals bieten Buchmacher einen sogenannten Willkommensbonus an.

Registriert man sich bei einem Wettanbieter, bekommt man einen Aufschlag auf seine erste Einzahlung. Oft liegt dieser bei 100 Prozent. Das bedeutet, dass man beispielsweise 25 Euro einzahlt und dann mit 50 Euro wetten kann. Natürlich gibt es hier bestimmte Umsatzbedingungen, die man erfüllen muss, damit am Ende das Geld auf dem eigenen Bankkonto landet, zu verschenken hat schließlich keiner etwas, doch mit dem richtigen Fachwissen und etwas Fortune sind die Umsatzbedingungen leicht zu erfüllen. 

Mit einem guten Sportwetten Bonus lässt es sich gut in die Welt der Sportwetten eintauchen. Schnell merkt man, dass nicht nur Tipps auf den klassischen Ausgang einer Partie möglich sind. Vielmehr werden zu Partien zahlreiche Spezialwetten angeboten, wie Tipps auf die Anzahl der erzielten Tore oder Wetten, ob ein bestimmter Spieler ein Tor schießt oder eine gelbe Karte erhält. Frauen haben hier sicherlich kein schlechteres Gespür als Männer, im Gegenteil. So hörte man in den letzten Jahren immer mal wieder von größeren Wetterfolgen, die dadurch zustande kamen, dass der Mann seine Frau hat wetten lassen.

Zudem sind oftmals sogar bei Buchmachern Gratiswetten drin. Hier lässt sich dann völlig risikofrei wetten. Auch zu großen Turnieren wie Fußballwelt- oder Europameisterschaften gibt es zahlreiche Aktionen der Wettanbieter, die eine Menge Spaß machen können und mit denen sich am Ende ebenso bares Geld verdienen lässt. 

Bildnachweis: stock.adobe.com / jonasshoots

"

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
de_DEGerman