Bloggen – Frauen ganz vorn dabei!

Von  |  0 Kommentare

Close-up of hand woman using a laptop computerBlogger/innen – vor einiger Zeit noch belächelt, sind sie aus dem Internet nicht mehr wegzudenken.

Bekannte und gut besuchte Blogs geben mittlerweile auch vielen Journalisten Input, einige Blogger/innen sind gefragte Gäste auf Pressekonferenzen und Produktvorstellungen.
Dass auch viele Frauen das Bloggen für sich entdeckt haben, ist bekannt.

Deshalb möchten wir Ihnen heute Martina König vorstellen, die mit ihrem Internet-Blog „lifestyleformeandyou“ lange schon im Netz etabliert ist und auf ihrer Facebook-Seite fast 7000 Fans verzeichnen kann. Wir haben sie rund um das spannende Thema „bloggen“ befragt.

FP: Frau König, wie sind Sie zum Bloggen gekommen?
MK: Das war eigentlich reiner Zufall. Ich bin beim surfen auf einen Blog gestoßen der für mich interessante Inhalte geboten hat, habe dann gezielt nach anderen Blogs gesucht und so ist bei mir der Wunsch entstanden einen eigenen Blog zu erstellen.
FP: Der Anfang – wie war der?
MK: Der Anfang war bei mir etwas holprig, wenn ich an meine ersten Blogposts und Fotos denke, muss ich immer noch lachen, wie unerfahren und vorsichtig ich teilweise war. Nach und nach habe ich mich dann aber doch zurecht gefunden und bin so unbewusst immer weiter hinein gewachsen.
FP: Wie hebt man sich als Blog für Beauty und Lifestyle von anderen Blogs ab?
MK: Ich denke mein Geheimnis ist eine gute Kombination aus Berichten aus dem Beauty & Lifestyle Bereich, Themen die aus anderen Bereichen stammen und natürlich meine Nähe zu meinen Fans und Lesern. Das macht für mich den Unterschied.
FP: Wie kommen die Blogger untereinander miteinander aus?
2.3.15 - Frau KönigBild links: Martina König

MK: Leider kann man hier keine Allround-Antwort bieten. Manche Blogger gehen herzlich miteinander um und unterstützen sich gegenseitig, andere sehen in jedem Blog einen Konkurrenten den sie manchmal sogar versuchen schlecht zu machen.
Ich selbst versuche u.a. durch das von mir gegründete Blogger-Netzwerk ein freundliches Miteinander zu fördern, da wir alle der gleichen Beschäftigung/dem gleichen Hobby nachgehen und gemeinsam ist so was natürlich am Schönsten.

FP: Ersetzen Blogs mit ihren Themen nach und nach die herkömmlichen Frauenzeitschriften?
MK: Frauenzeitschriften geben neben Beauty & Lifestyle Tipps auch immer wieder interessante Tipps und Denkansätze die sich speziell an Frauen und unser Leben in der Gesellschaft richten. Deswegen denke ich, dass es vielleicht in manchen Bereichen eine gewisse Konkurrenz gibt, dass Blogs aber niemals die Aufgabe bzw. die Thematik einer Frauenzeitschrift, wirklich in seiner ganzen Größe aufgreifen können.
FP: Wie lange dauert es, bis sich ein Blog im Netz etabliert, was braucht es dafür?
MK: Etablieren finde ich einen schwierigen Begriff. Generell würde ich sagen, es kommt immer auf das eigene Ziel an und was man selbst unter etablieren versteht. Ich denke man sollte bei dem Wort „Etablieren“ primär auf seine eigenen Ziele schauen und sich nicht zu sehr von der Masse leiten lassen, denn dann ist man irgendwann etabliert, aber man ist einer unter vielen.

FP: Betreiben Sie die Seite fulltime oder (noch) neben dem Hauptberuf? Aus welchem Beruf kommen Sie?
MK:Ursprünglich komme ich aus dem Bürobereich. Mein Blog nimmt mich aber mittlerweile so sehr ein, dass ich ihn seit einiger Zeit als einen Fulltime-Job betreibe.

FP: Haben Sie Tipps für Frauen, die mit dem Gedanken, zu bloggen, spielen?
MK: Tut es einfach! Lasst Euch nicht von der Masse oder der Größe der Blogs einschüchtern, seid einfach ihr selbst, folgt Eurem Weg und Euren Zielen und bloggt einfach drauf los.

http://www.lifestyleformeandyou.de/

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.