„Love Hard“ – Netflix-Dating-Komödie für graue Wintertage

Von  |  0 Kommentare

Dating-Frust bei Singelfrau Natalie

Das Profil beim Online-Dating schönen – das ist bekanntlich in vielen Singlebörsen an der Tagesordnung. Sowohl Männer als auch Frauen frisieren gern mal ihre Angaben und führen so den Dating-Partner hinters Licht. Wo leichte Schummeleien (Gewicht bei Frauen) ja noch durchgehen mögen, hört der Spaß bei falschen Fotos definitiv auf, nicht nur in Sachen Romance Scamming.

Wer sich mit einem Model-Antlitz präsentiert, aber ein halber Quasimodo ist, wird keinen Erfolg haben und die Wut des Dating-Partners beim ersten Treffen definitiv auf sich ziehen. So manches vereinbarte Rendezvous ist schon geplatzt, bevor es richtig begonnen hat – einfach, weil in Dating-Apps gelogen wird, dass sich die Balken biegen.

„Love Hard“ handelt von den Realitäten beim Online-Dating

Genau davon handelt die Netflix-Komödie „Love Hard“, in der es um die Journalistin Natalie geht, die bei einer Zeitung Kolumnen über Online-Dating schreibt. Und das schon so lange, dass keiner ihrer Kollegen mehr an einen Treffer in Sachen Mister Right glaubt – sie selbst schon gleich gar nicht. Deshalb sind Dating-Flops und Kennenlern-Katastrophen ihr Spezial-Thema, sehr zur Freude ihrer Leser und ihres Chefs.

Eines Tages aber kommt es für die junge Frau aus Los Angeles, so wie es kommen muss: Sie hat einen Dating-Kandidaten an der Angel, der nicht nur gut aussieht, sondern auch menschlich und charakterlich so gut zu ihr zu passen scheint, dass sie wie elektrisiert ist. Gefühlt minütlich gehen Nachrichten hin und her und abends vorm Einschlafen liegt das Handy auf dem Bett, damit die Dating-Turteltauben ihren virtuellen Draht nicht verlieren.

Die Sache hat nur einen Haken: Josh, der Mann am anderen Ende der Leitung wohnt -zig Flugkilometer von Natalie weg, so dass ein spontanes Treffen im Café nebenan schwierig ist.

Doch die Singlefrau zögert nicht lange und bucht über Weihnachten einen Flug zu dem Mann, von dem sie meint, dass er ihr Traummann ist. Ihren Chef begeistert das, rechnet er doch schon mit dem nächsten Dating-Desaster, das seine Mitarbeiterin den Lesern ihrer Kolumne präsentieren kann.

Komödie für die ganze Familie

Die Reise an die Ostküste beginng also und die Dinge nehmen ihren Lauf. Allerdings nicht so wie erwartet, denn schnell merkt Natalie, dass sie reingelegt wurde. Was dann beginnt, ist ein sanft-seichtes Komödien-Dahingeplätschere ohne viel Tiefgang und mit vorhersehbarem Ausgang, das aber Spaß macht und sich für trübe Winternachmittage als Unterhaltung allemal eignet. Zumal für Singles, die sich durch den Inhalt des Films in Sachen Dating-Realität mehr als bestätigt sehen dürften.

Da das Ganze auch noch weihnachtlich und mit dem Fokus auf die Familie des besagten Dating-Kandidaten daherkommt, bietet sich „Love Hard“ zudem als Film für die ganze Familie an – sowohl an Adventsnachmittagen als auch direkt zu Weihnachten, wenn das Fernsehprogramm der Öffentlich-Rechtlichen mal wieder nur olle Kamellen aufwärmt.

Infos zu der Komödie gibt es hier.

Bildnachweis: Cr. Bettina Strauss/Netflix © 2021
"

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x