BRIGITTE.de empfiehlt Lesern, für Alte im Bus nicht mehr aufzustehen!

Von  |  0 Kommentare


Wer von uns steht nicht auf, wenn er in einem überfüllten Bus, Zug oder einer vollen Straßenbahn einen alten Menschen sieht, der stehen muss?  Wohl die meisten – oder? Aber nachdem die Grundordnung in diesem Land seit einiger Zeit mächtig durcheinandergewirbelt wird und die Verächtlichmachung von Dingen, die sich einfach gehören oder/und sich bewährt haben, salonfähig geworden ist, ist das keineswegs mehr selbstverständlich.

Zumindest, wenn man (FRAU) seine Nase in die Online-Ausgabe der Zeitschrift BRIGITTE steckt.

Dort wurde am 8. Februar 2019 eine ungeheuerliche Schlagzeile veröffentlicht (siehe Bild).

Sie lautet:

„Warum du älteren Menschen KEINEN Sitzplatz im Bus anbieten solltest“.

Zu sehen ist dann ein Videoclip, in dem auf die Empfehlungen des englischen (!) Gesundheitsamtes hingewiesen wird.

Es bedarf wohl kaum eines weiteren Kommentars im Hinblick auf so viel Menschenverachtung. Höchstens noch diese Meldung hier – von meedia.de, veröffentlicht am 19.7.2018:

„Auf den Rängen 26 bis 50 der im Einzelhandel erhältlichen Publikumszeitschriften folgen gleich sechs Magazine, für die es um mehr als 10% nach unten ging: mit Meine Familie & ich, Brigitte, Laviva, mein schönes Land und Neue Freizeit fünf mit eher weiblicher Zielgruppe, sowie mit der Sport Bild eins mit eher männlichem Publikum.“

Unser Prognose: irgendwann will diesen Schund überhaupt keiner mehr lesen, weder online noch offline!

Bildnachweis: Screenshot brigitte.de, vom 14.2.19

 

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.