Nach Nizza-Terror: Auto fährt in Kempen (NRW) in Menschengruppe – Kind soll Opfer sein

Von  |  0 Kommentare

Erleben wir heute, nachdem es in Frankreich an verschiedensten Orten schlimmsten islamistischen Terror gab, die Fortsetzung der Attacken in Deutschland? Soeben meldet bild.de dass in Kempen (NRW) ein Auto in eine Menschengruppe gefahren ist, ein Kind soll dabei ums Leben gekommen sein.

Die Rede ist von der „Unfallstelle“ und dass ein Auto von der Straße abkam. Also takten die Alt-Medien das wohl schon wieder als Unfall ein?

Nun – die erste Attacke heute in Nizza, bei dem eine Frau geköpft wurde, ist ja bei deutschen Medien auch unter „Messerattacke“ gelaufen…Insofern ist es durchaus vorstellbar, dass sich die Attentate in Deutschland fortsetzen und man sich medial erst mal gar nicht traut, das Wort „Terror“ auch nur zu schreiben…

Terror auch in Deutschland?

Hier ein Zitat von bild.de von soeben zu Kempen:

„In Kempen im Kreis Viersen (NRW) ist ein Auto in eine Menschengruppe auf einem Rad- und Gehweg gefahren. Es gebe einen Toten und mindestens drei Schwerverletzte, teilte die Polizei am Donnerstagabend mit. Der Autofahrer sei aus bislang ungeklärter Ursache um 16.36 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Die Verletzten seien mit Rettungshubschraubern von der Unfallstelle abgeholt worden. Die Straße wurde gesperrt. RTL berichtete, bei dem Todesopfer handele es sich nach Informationen des Senders um ein Kind.“

Es bleibt abzuwarten, wie diese Tragödie zu bewerten ist. Fest steht nach Frankreich heute – am 29. Oktober 2020: Besser wird es nicht mehr!

Recherche-Nachweis: bild.de vom 29.10.20

Bildnachweis: (Symbolbild): stock.adobe.com / PhotoSpirit
"

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
de_DEGerman