Singlebörsen – virtuelle Pralinenschachteln?

Von  |  0 Kommentare

PralinenschachtelDas Stöhnen über Online-Dating nimmt – gefühlt – minütlich zu.

Ein großer Teil von Frauen, die unfreiwillig solo durchs Leben gehen, sind genervt von dieser Art Partnersuche, bei denen die allermeisten Dates im Sande verlaufen.

„Große Mode“ scheint es bei Männern zu sein, sich nach einem Date gar nicht mehr zu melden.

Das belegt auch der Suchbegriff „er meldet sich nicht mehr“ – in den Suchmaschinen erscheint er mit unfassbar vielen Treffern.

Klickt man eines der Ergebnisse an, liest man Schilderungen von Frauen, die es nicht fassen können, dass sie nach einem ersten (oder auch zweiten) Date, das nach ihren Aussagen eigentlich gut ode gar super gelaufen ist, nichts mehr von dem Mann hören.

Das könnte übrigens auch mal ein guter Anlass zu einer Debatte sein, ob vielleicht eine Art „freiwilliger Kodex“ die Lösung des Problems wäre. Ein Kodex, in dem sich alle Singles, die aktiv daten, verpflichten, nach dem Treffen ein Feedback zu geben. Männer wie Frauen, egal ob negatives oder postives Feedback….. Utopisch – klar.

Dennoch ist dieses sich „nicht mehr melden“ eines der ärgerlichsten Begleiterscheinungen beim Dating überhaupt. Vorrangig freilich beim Online-Dating.

Da das Phänomen sowohl mir selbst als auch Freundinnen schon mehr als genug begegnet ist, entspann sich in meinem Umfeld eine Diskussion, warum das wohl so ist.

Der Hintergrund der Funkstille ist – nach Ansicht meines Freundinnenkreis – schlichtweg des riesige Angebot in den Singlebörsen. Eine gute Freundin bezeichnet die Online-Dating-Seiten denn auch seit jeher als „virtuelle Pralinenschachtel“.

„Die wollen immer wieder von Neuem naschen“ so ihr schlichtes wie klares Fazit zum Datingverhalten der Männer. Ich finde, dass das ein guter Vergleich ist und gehe im Übrigen auch davon aus, dass auch sehr viele Frauen so verfahren. Es ist keine Thematik, die man nur auf Männer fokussieren kann und sollte.

Wer als Mann nun nach einem Date mit einer Frau aus der Singlebörse diese zwar nett, aber mehr auch nicht, fand, wird wahrscheinlich das naheliegendste tun: sich erneut beim Online-Dating umschauen und nach einer anderen Frau Ausschau halten. Ohne sich bei der anderen Frau in irgendeiner Form zu zucken.

Nicht schön irgendwie. Aber leider immer verbreiteter….Die Verheißungen im Internet, die Millionen Kontakte, lassen den Anstand beim Dating dieser Art immer mehr sinken oder – krasser ausgedrückt – verrotten.

Man kann sogar noch einen Schritt weitergehen: durch das Vorhandensein dieser „virtuellen Pralinenschachtel“ kommt nur allzu oft gar kein wirkliches Interesse bei einem Single auf, sich auf den jeweiligen Menschen bei einem ersten oder zweiten Date einzulassen.

So man(-n)cher – da bin ich von überzeugt – hat wahrscheinlich schon beim Date die anderen Frauen, die sich da noch so in der Singlebörse tummeln, vor Augen und gar nicht vor, dem Treffen eine Kennenlernphase anzugliedern. Widerlich und abstoßend irgendwie.

Zumal es tausendfach täglich vorkommt, dass sich der andere Part – die Frau – durchaus vorstellen könnte, den Mann näher kennenzulernen. Aber eben viel zu selten die Chance dazu bekommt. Eben weil er danach abtaucht, sich nicht mehr meldet – die gefürchtete Funkstille einläutet.

Sicher wird ein Mann, der auf überzeugter Suche nach einer festen Partnerschaft ist, sich SO nicht verhalten, was auch die seltenen Ausnahmefälle, in denen sich Menschen tatsächlich via Online-Dating fürs Leben finden, belegen.

Nur sind das eben – na ja – Ausnahmen.

Was aber treibt die Männer, die sich nach einem Date nicht mehr melden? Das Magazin männliche-untreue.de, den das Lügner- und Fremdgeher-Aufdeckportal www.wen-datet-er-noch.de betreibt, beschäftigt sich im Übrigen schon seit Jahren mit dieser Frage. Wer dort stöbert, findet zahlreiche Tipps, Erfahrungen anderer Frauen und Experten-Beiträge.

Auch wir im Freundinnenkreis kommen von dem Thema des „nicht mehr meldens“ nie so richtig los.

Eine weitere Theorie bei uns ist, dass ein Großteil der Singlemänner (wenn sie denn überhaupt solo sind, das ist aber ein anderes Thema..) nicht ernsthaft auf der Suche ist und so mancher doch nur hofft, dass sich ein One-Night-Stand im Anschluss an das Date ergibt. Gut, die meisten Männer müssten im Laufe der Jahre mitbekommen haben, dass es höchst seltent so läuft, vor allem dann nicht, wenn man in einem Portal datet, dass auf Partnerschaften und nicht auf erotische Kontakte ausgelegt ist. Scheint aber viele Männer dennoch nicht davon abzuhalten, es zumindest zu versuchen, nach dem Motto „versuchen kann man es ja“.

Und da es durchaus Dates gibt, bei denen die Sympathie zumindest für eine heiße Nacht reicht, ist diese Art Denke auch nicht wirklich verwunderlich.

Aber es gibt auch noch eine weitere Annahme: durch das Überangebot an Frauen, sind viele Männer heutzutage vielleicht auch „über-wählerisch“. Soll heißen: eventuell ist da ein klitzekleines Detail, das ihn vielleicht an IHR stört oder in sein Bild der Vorstellung der „Traumfrau“ nicht passt. Das kann das eine oder andere angebliche Kilo zu viel sein (in SEINER Wahrnehmung – wohlgemerkt!!), ein Kleidungsstück, das sie anhat und das ihm nicht gefällt oder auch eine Ansicht von ihr, die sich nicht in sein Weltbild einfügt.

Wo früher – möchte ich mal behaupten – solche Kleinigkeiten nicht im Geringsten ins Gewicht fielen, wenn ansonsten der Gesamt-Eindruck passte, zieht man(-n) sich heute rasch zurück, die weitere Auswahl an –zig Frauen im Internet im Hinterkopf.

Das muss nicht so sein – ganz klar! Aber als Erklärungsvarianten für das leidige „er meldet sich nicht mehr“ kommen diese Annahmen allemal in Betracht. Und – um es noch mal heraus zu stellen – auch Frauen agieren ganz oft so, es ist mitnichten ein Männer-Ding.

Da wir aber ein Magazin für Frauen sind, wollen wir uns hier eher auf die weibliche Sichtweise konzentrieren. Denn leider machen sich die meisten Frauen einen riesigen Kopf, wenn sie nach einem ersten Date, das in ihren Augen Potential gehabt hätte, so gar nichts mehr von IHM hören.

Ein Ärgernis, das wahrscheinlich existieren wird, solange die Partnersuche im Internet populär bleibt. Dass es ganz danach aussieht, beweisen die vielen Singlebörsen die auch gegenwärtig noch immer wie Pilze neu aus dem Boden sprießen…

Was also bleibt den Frauen, die ja vielleicht aus geographischen oder beruflichen Gründen früher oder später auf das Online-Dating zurückgreifen (wollen oder müssen)?

Nun, am besten geht FRAU am besten in dem Bewusstsein in ein Date, dass es das einzige bleiben und der Mann sich vielleicht nie wieder melden könnte. Ist zwar nicht ideal, schützt aber vor emotionalen Hängern, wenn man tatsächlich im Nachgang von ihm nichts wieder hört.

Passiert einem das im Übrigen häufiger, lautet der Rat: nicht aufgeben oder gar an sich selbst zweifeln!

Gern mit Freunden drüber sprechen und reflektieren – das ja! – aber bloß nicht ins Kämmerlein verziehen und alle Männer dieser Welt verfluchen. Irgendwann ist da jemand, für den Sie die Nummer 1 sind – definitiv! Egal, ob das jetzt ist oder erst in Jahren. Aber er wird kommen – dieser Moment! Glauben Sie einfach fest daran!

Bildnachweis: Fotolia, https://de.fotolia.com/id/32800977 – #32800977 – © Irina Fischer

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.