Singles: NATur statt TASTAtur – Kennenlernen beim Wandern!

Von  |  0 Kommentare

People exploring forest as recreation

Würzig-frische Luft, idyllische Natur, Bewegung – und vielleicht noch der Traumpartner, der da mit auf „Schusters Rappen“ wandelt…

Wandern – diese Art Freizeitbewegung ist mitnichten das, was man sofort mit „Dating“ in Verbindung bringen würde.

Und doch ist der Flirtfaktor dabei, wenn es über Stock und Stein geht und Männer und Frauen zusammen wandern. Zumindest dann, wenn sie sich via „WanderDate“ verabredet haben und auf verschiedenen Touren gemeinsam die Natur durchstreifen.

Dass es eine solche Möglichkeit gibt, habe ich heute durch Zufall im Web entdeckt, als ich mich durch die News in Sachen „Dating“, „Flirt“ und „Liebe“ klickte.

Und – ganz ehrlich: ich finde das Konzept toll!

Immer mehr scheinen sich die zwischenmenschlichen Dinge – trotz enormer Digitalisierung – wieder ins reale Leben zu verlagern, auch im Bereich der Partnersuche.

Verwunderlich ist das nicht: die Klagen über die Tücken und Lug und Trug beim Online-Dating reißen nämlich nicht ab. Vor allem Singlefrauen sind genervt von Singlebörsen.

Ihre Erfahrungsberichte – zuhauf im Internet veröffentlicht – lesen sich oft wie Kapitel aus dem Horror-Genre.

Das größte Ärgernis scheinen noch immer die untreuen (verheirateten) Männer oder/und die Dating-Kandidaten, die nach einigen Verabredungen wortlos abtauchen, zu sein.

Wer sowas im Schilde führt, für den sind Singlebörsen tatsächlich ein Eldorado. Gebundene Männer werden hier lediglich durch einen Mausklick zum Single und auch wer in einer intensiven Kennenlernphase vorgibt, ernsthaft an einer festen Beziehung interessiert zu sein, trifft nicht selten heimlich –zig andere Frauen, nach denen er online Ausschau hält. Ein Dilemma, das schon immer Bestandteil des Online-Datings war und schon für viele gebrochene Herzen weltweit gesorgt haben dürfte!

Natürlich spielen sich solche Szenarien auch offline ab, aber häufiger eben auf dem Parkett von Singlebörse & Co.

Ist es doch viel leichter, im Schutz der Anonymität Dinge zu behaupten, die nicht stimmen (zum Beispiel Single zu sein, wenn man gebunden ist) oder hinter dem Rücken der Freundin Dates mit anderen Frauen zu vereinbaren.

Ganz zu schweigen von den skrupellosen Kriminellen, die ganz gezielt Frauen beim Online-Dating abzocken wollen. „Romance Scammer“ nennt man diese Männer in Polizei- und Geschädigten-Kreisen.

Kein Wunder also, dass viele Singles nach Alternativen suchen, um jemanden kennenzulernen.

Vom althergebrachten „Verkuppeln“ über „Flirten am Arbeitsplatz“ bis hin zum Besuch von Tanzveranstaltungen – Möglichkeiten des Kennenlernens gibt es auch im wahren Leben viele.

Allerdings sind auch die nicht selten mit Tücken behaftet.

So kann sich freilich nur der verkuppeln lassen, dessen Freunde auch Singlefreunde haben, nicht jeder Arbeitsplatz wartet zudem mit potentiellen Partnern auf und – last not but least -: „tanzen gehen“ ist für manchen Single jenseits der 35 auch nicht unbedingt DIE Lösung, weil sich das größte Angebot in dieser Hinsicht meist nur an sehr junge Leute wendet.

Da sollte die Form des gemeinsamen Wanderns gerade recht kommen, auch vor dem Hintergrund, dass man – sollte Amors Pfeil treffen – schon mal eine Gemeinsamkeit hat: die Naturverbundenheit.

Die Idee ist auch deshalb eine gute, weil sie – anders als im anonymen-digitalen Bereich – auch Leute „nur so“ vernetzt.

Sprich: man lernt auf diese schöne Weise neue Menschen – vielleicht ja auch Freunde –  kennen. Ein Aspekt, der nicht zu verachten ist, in einer flexibel-mobilen Gesellschaft, wo nicht wenige (alte) Freundschaften zerbrechen oder der Kontakt aufgrund großer räumlicher Entfernungen einschläft und sich neue Freunde ab einem gewissen Alter nicht mal eben so – wie früher – finden lassen.

Ich als Naturfreundin finde diese Idee überaus charmant und wage zu behaupten, dass Lügner, Heiratsschwindler & Co. sich hier wahrscheinlich weniger tummeln und man es eher mit bodenständigen Menschen zu tun hat. Meinen Singlefreundinnen würde ich es jedenfalls eher empfehlen als Online-Dating.

http://www.wanderdate.de/

Bildnachweis (Symbolbild): Fotolia, https://de.fotolia.com/id/114414579

Datei: #114414579 | Urheber: nd3000

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.