„Sylt des Ostens“ – Entspannung pur auf dem Darß!

Von  |  0 Kommentare

Darß - das Sylt des OstensWer sich für das Meer und die Weite begeistern kann, norddeutsche Romantik mag und vielleicht noch dringend Erholung braucht, dem sei ein Landstrich empfohlen, der einfach nur Natur pur und herrlich unaufgeregt ist: der Darß.

Lieblingsziel vom Frauenpanorama.de-Team

Von vielen Regionen in Deutschland ist diese verträumte Region in wenigen Stunden erreichbar und zudem das „Lieblings“-Deutschland-Ziel des Frauenpanorama-Teams.

Eher zufällig Mitte der Neunziger Jahre hier gestrandet – im wahrsten Sinne des Wortes – zieht es uns jedes Jahr hierher. Um genau zu sein, nach Wieck. In Wieck auf dem Darß scheinen die Uhren anders zu gehen, ist nur noch Ruhe, würzige Luft und die pure Natur zu spüren.

Der kleine Ort liegt am Bodden und bietet herrlich reetgedeckte Häuschen, in vielen werden auch Ferienzimmer oder –Wohnungen vermietet. Wer hierher kommt, lässt das Auto – zumindest in den Sommermonaten – meist den ganzen Aufenthalt über stehen. Denn diese Gegend ist für Fahrradfahren wie gemacht, es gibt ein sehr gut ausgeschildertes Fahrradwege-Netz und viele Vermieter von Feriendomizilen stellen gleich auch den Kontakt zum Fahrradverleih her.

Kleine Bodden-Orte versprechen auf Darß Entspannung für Gestresste

Zum Strand von Prerow sind es mit dem Drahtesel nur ca. 15 bis 20 Minuten, bis man sich mit der, immer wieder faszinierenden, Ostsee auf „Du und Du“ befindet.

Das Ostseebad Prerow ist ein sehr schönes Örtchen, freilich mit einem höheren touristischem Aufkommen als im kleinen Nachbarort Wieck. Gestressten Naturen ist dieser Bodden-Ort deshalb auch überaus zu empfehlen.

Lesen, seinen Gedanken nachhängen, Radtouren machen, am Bodden-Steg sitzen – das sind hier so die Hauptbeschäftigungen, denen man sich widmet.

Und das zu jeder Jahreszeit! Denn auch im Winter hat der Darß, den Einheimische wie Besucher auch das „Sylt des Ostens nennen (die Preisstruktur ist allerdings moderater!), seine Reize. Bis auf die Radtouren – und im Meer baden – kann man auch in der kalten Jahreszeit allen genannten Dingen nachgehen.

Wer sich privat einmietet (bei Einheimischen – die protzig nachgebauten, in die Natur rein gefressenen, Ferienhäuser, empfehlen wir links liegen zu lassen) dem werden oft morgens frische Brötchen von den Vermietern an die Klinke gehangen – herrlich!

Wer separat für sich in einem Feriendomizil untergekommen ist, dem sei ein morgendlicher Gang zur Bäckerei des malerischen Ortes empfohlen. Man fühlt sich dabei, als ob man allen Problemen der Welt entrückt sei, was ja für die Zeit eines Urlaubes auch so sein soll.

Ländliche Atmosphäre des Darß für Kinder wunderschön

Die ländliche Atmosphäre tut ihr Übriges und ist vor allem für Kinder schön. Denn ortauswärts schließen sich weite Felder, Äcker und Wälder an. Man sieht Kühe grasen, Pferde weiden und fühlt sich wie in einen Werbe-Spot der 80iger Jahre versetzt! Das führt außerdem dazu, dass sofort – wirklich sofort! – nach der Ankunft die Erholung einsetzt. Wieck hat einfach was Magisches – man muss es selbst erlebt haben. Außerdem bietet der Ort auch ein Eiscafé, welches in der Saison abends leckere Hausmannskost anbietet. Probieren!

Neben den vielen privaten Vermietern gibt es das Hotel Haferland in Wieck, das mit einem schönen Wellnessbereich aufwartet. Was gibt es – vor allem im Winter – schöneres, nach einem Strand- oder Boddenspaziergang in die heiße Sauna zu gehen und es sich danach mit einem schönen Essen gut gehen zu lassen?

Mehr Infos zum Hotel gibt es hier  und die Homepage der Region, die sich offiziell „Fischland Darß-Zingst“ nennt, ist hier zu finden.

Für Kulturinteressierte bietet die „Darßer Arche“ ein vielseitiges Programm und Vogelfreunde können vom Darß aus jährlich im Spätsommer den Einflug der Kraniche beobachten! Ein faszinierendes Naturschauspiel!

Also dann: egal ob Resturlaub oder zwei volle Wochen: auf zum Darß – sie werden es nicht bereuen!

Bildnachweis: Frauenpanorama

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
de_DEGerman