Trachtenbluse: Top oder Flop?

Von  |  0 Kommentare

TrachtTrachtenblusen bieten eine große Vielfalt. Sie lassen sich als Blickfänger oder Kombiteil tragen und werten sowohl Lederhosen als auch Trachtenröcke auf. Im Alltag verleihen sie Outfits einen romantischen Landhaus-Look und sorgen für eine gute Figur ihrer Trägerin. Durch die Vielfalt an Variationen und Modellen eignen sich Trachtenblusen für nahezu jeden Anlass und jede Jahreszeit.

Vielfältiger Stil von klassisch bis modern

Trachtenblusen versprechen ihrer Trägerin einen optimalen Auftritt. Es gibt sie in schlichtem Leinen oder verziert mit aufwendigen Stickereien. Akzente aus Spitze oder Färbungen in modernen Karomustern erweitern die Auswahl. Der Schnitt reicht dabei von einer weiten Form über taillierte Modelle. Einige Variationen sind ärmellos, andere zeigen sich kurz- oder langärmlig. Gleichzeitig reicht der Ausschnitt von hochgeschlossen bis hin zu tief dekolletiert.

Wer einen traditionellen Stil bevorzugt, sollte eher nach einer Trachtenbluse mit Stehkragen greifen. Der Miederstil präsentiert sich als besonders modern, während ein Carmen-Schnitt die weibliche Seite ihrer Trägerin betont. Im Bereich der Farben finden sich alle Variationen von Weiß, frische Grüntöne und klassische Karofarben wie Rot und Blau. Hinzu kommen alpenländische Symbole, Herzen, Edelweiß oder Hirschmotive, die die Trachtenbluse in ihrem Stil vollenden. Wer abwechslungsreiche Modelle sucht, findet übrigens vielfältige Ausführungen der Trachtenbluse bei Alpenclassics.

Anlässe für Trachtenblusen

Neben den vielfältigen Modellen, die Trachtenblusen bereithalten, eröffnen sie auch eine große Auswahl an Tragemöglichkeiten. Weite, lange Blusen lassen sich beispielsweise gut zu kurzen und langen Lederhosen kombinieren. Sie werden entweder in den Bund gesteckt oder locker über der Hose getragen. Der klassische Schnitt der Trachtenbluse betont des Weiteren die Taille ihrer Trägerin. Er lässt sich flexibel zu Hose oder Rock kombinieren und passt sowohl zu weit als auch schmal geschnittenen Kombiteilen.

Das Karomuster ist außerdem im Hemd-Schnitt besonders beliebt. Es zeigt sich als idealer Freizeitbegleiter, der schick und zwanglos ausfällt. Die langen Ärmel lassen sich hochkrempeln und ermöglichen so eine flexible Anpassungsmöglichkeit an jede Situation. Wer gerne Jeans trägt, kann diese ebenfalls zu einer Carmen-Bluse stylen.

Dieser Schnitt ermöglicht es, die Ärmel individuell in die gewünschte Position zu ziehen. Während sich der Ausschnitt so an den jeweiligen Anlass anpassen lässt, gibt die Bluse entweder eine oder beide Schultern frei. Neben dem Carmen-Schnitt lässt sich aber auch eine Trachtenbluse mit Puffärmeln klassisch zu Rock oder Trachtenjeans stylen. Eine Kombination mit verspielten Akzenten aus Spitze unterstützt außerdem einen weiblichen Look.

Trachtenblusen und die richtigen Accessoires

Trachtenblusen lassen sich optimal mit Dirndl oder Lederhose kombinieren. Sie gehören aber nicht nur traditionell auf das Wiesn-Fest, sondern bieten auch im Alltag und Job ein interessantes Kleidungsstück. Hier lassen sich die Blusen mit Trachtenblazer, Trachtenschal oder einer Strickjacke ergänzen. Die richtigen Accessoires setzen die Trachtenbluse in Szene und bringen sie bei jeder Gelegenheit sowie rund ums Jahr zur Geltung. Oft sind es dabei die kleinen Details, die den entscheidenden Unterschied machen.

Eine schlichte Trachtenbluse wird beispielsweise durch eine edle Perlenkette zum festlichen Blickfang. Trachtenanhänger an einem weichen Samtband ergänzen hingegen Karo-Blusen, indem sie farblichen Bezug auf Bluse, Rock oder Hose nehmen. Des Weiteren bietet sich auch Haarschmuck als ein passendes Accessoire für die Trachtenbluse an. Beliebt sind unter anderem Haarkränze und Haarbänder mit Blüten und floralen Designs.

Sie sorgen nicht nur für ein mädchenhaftes, weibliches Auftreten, sondern bändigen nebenbei auch eine wilde Haarpracht. Abschließend gehören auch Trachtentasche und Schuhe zu einem gelungenen, traditionellen Look. Während sich Karomuster sehr gut mit Stiefeln vertragen, empfiehlt sich bei Spitze eine Kombination mit Absatzschuhen.

Insgesamt zeigt sich die Trachtenbluse in einer großen Vielfalt, die einen großen Gestaltungsfreiraum offen lässt. Richtig kombiniert muss eine Trachtenbluse also zu keinem Anlass ein Flop sein, sondern bietet viel Potenzial für einen interessanten Blickfänger.

Bildnachweis: stock.adobe.com / Merpics

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
de_DEGerman