Urlaub mit der besten Freundin – So wird er zum stressfreien Trip!

Von  |  0 Kommentare
Urlaub

Urlaub mit der besten Freundin – Quality-Time pur!

Endlich eine Reise zu zweit. Sie und Ihre beste Freundin haben es schon sehr lange vor, doch leider hat es bisher nie geklappt. Aber jetzt steht der Termin fest, das Reiseziel ist ebenfalls sicher. Doch Vorsicht: Was sich nach viel Spaß und Abenteuer anhört, kann selbst eine feste Freundschaft auf eine Probe stellen. Normalerweise verbringen Sie nämlich nicht so viel Zeit zusammen mit Ihrer Freundin. Damit die Freundschaft nach dem Urlaub noch weiterhin besteht und es vor allem auch eine Auszeit wird, die Ihnen positiv in Erinnerung bleibt, sollten Sie einige Dinge beachten. 

Gemeinsam planen

Hier kann es möglicherweise bereits zu den ersten Reibungspunkten kommen. Wenn Sie oder Ihre Freundin das Ruder bei der Planung an sich reißen, führt das meistens zu Spannungen. Deshalb ist es besser, wenn Sie wichtige Entscheidungen gemeinsam treffen. Sprechen Sie sich ab, denn immerhin wollen Sie ja beide eine schöne Zeit miteinander verbringen. Daher nützt es auch nichts, wenn Sie einen Tauchurlaub buchen, Ihre Freundin aber lieber Skifahren will. 

Die Lösung: Lassen Sie das Los entscheiden. Schreiben Sie gemeinsam 10 Reiseziele auf verschiedene Zettel auf, die Sie sich beide vorstellen können. Dann werfen Sie diese in ein Gefäß und ziehen eine Zieldestination. Das macht den Urlaub nicht nur spannender, sondern garantiert, dass sie beide mit dieser Entscheidung einverstanden sind. 

Alternativ können Sie sich darauf einigen, einen sogenannten Reisezielgenerator zu nutzen. Der schlägt Ihnen wahllos mögliche Reiseziele vor. 

Ausreichend absichern

Ein unbeschwerter Urlaub lebt doch davon, dass sich alle Teilnehmer auch sicher und wohl fühlen. Hier kann man bereits vorher vorsorgen, indem Sie beispielsweise Ihr Reisegepäck versichern lassen. Denn nichts ist schlimmer, als Tausende Kilometer von Zuhause entfernt, seine Koffer zu verlieren. Die Versicherung sorgt dafür, dass man in einer solchen Lage die Zeit bis zum Wiedererhalt der Koffer überbrücken oder bei Diebstahl sich neu eindecken kann.

Eine Reiserücktrittsversicherung sollten Sie nicht grundsätzlich ausschließen, denn es kann auch vor einem anstehenden Urlaub immer mal etwas dazwischenkommen. Vor allem wenn es ein teurer Trip ist, kann eine solche Versicherung sinnvoll sein. 

Dennoch sollten Sie und Ihre Freundin auf alle Eventualitäten gefasst sein, denn eine Reise kann nie zu 100 Prozent geplant werden. Deshalb ist es wichtig, dass sie zu jedem Zeitpunkt versuchen entspannt zu bleiben. Immerhin geht es darum, dass man eine schöne Zeit miteinander verbringt. Vor allem kleine Konflikte sind meistens vermeidbar, wenn Sie nicht unbedingt darauf bestehen, dass Sie Recht haben. Gewisse Dinge können auch mal etwas lockerer gesehen werden, weil möglicherweise dadurch dann sogar denkwürdige Momente entstehen können. 

Die Geldfragen klären

Sowohl bei der Planung, als auch bei der Reise selbst sollten Sie beide mit ähnlichen Budgets rechnen. Beispielsweise ist es nicht wirklich sinnvoll, wenn ihre Freundin zum Mittag in ein Nobellokal möchte, Sie aber schon mit einem kleinen Snack zufrieden sind. Hier ist es ebenfalls vernünftig, dass Sie sich vorher miteinander absprechen. Legen Sie ein gemeinsames Budget für Restaurants, Hotels, Bars und Sightseeing fest. Dann wissen Sie ungefähr, was ansonsten noch möglich ist. 

In diesem Zusammenhang lohnt es sich für viele auch im Vorfeld eine Reisekasse anzulegen. Daraus können dann gemeinsame Unternehmungen gezahlt werden. 

Vielleicht können Sie ein Restaurant-Highlight, festlegen, bei dem Sie sich etwas gönnen und an einem anderen Tag ernähren Sie sich eher von Streetfood. Planung im Vorfeld ist in so einem Fall sehr wichtig. So finden Sie einen guten Kompromiss.

Viel Freiraum

Es ist wohl der beste Weg, um Konfrontationen zu vermeiden: Lassen Sie sich Ihren Freiraum. Nur weil Sie gerade zusammen auf Reisen sind, müssen Sie nicht unbedingt jede einzelne Minute miteinander verbringen. Manchmal ist es so, dass die Bedürfnisse auseinandergehen: während Sie auf Ihren Frühsport nicht verzichten wollen, möchte Ihre beste Freundin möglicherweise ausschlafen. Es ist nichts Verwerfliches daran, sich im Urlaub auch einmal abzukapseln. Die Zweisamkeit zwischen Ihnen wird durch solche Freiräume noch viel besonderer.

Gemeinsame Zeit genießen

Wenn Sie sich dazu entschließen, mit ihrer besten Freundin in Urlaub zu fahren, können Sie sich andererseits sicher sein, dass die Erlebnisse Ihre Freundschaft auf ein neues Level heben werden. Gemeinsame Erinnerungen machen eine tiefe Freundschaft aus. Außerdem kann man auf diese Weise vielleicht Zeit nachholen. 

Gerade im Alltag mit Job, Familie und anderen Verpflichtungen kann eine Freundschaft unbeabsichtigt schnell zu kurz kommen. Ein gemeinsamer Trip bedeutet Zeit für gemeinsame und vor allem echte Gespräche und eine gute Möglichkeit das nachzuholen, was im Alltag manchmal nicht machbar ist. 

Sie und Ihre beste Freundin unterwegs – wenn Sie diese Hinweise beachten, steht der gemeinsamen Zeit nichts mehr im Weg. Das A und O ist, dass Sie immer miteinander reden. So vermeiden Sie eventuelle Spannungen und Streitereien, die die gemeinsame Reise trüben könnten. Gleichen Sie Ihre gemeinsamen Erwartungen an den Urlaub miteinander ab. Auf diese Weise wird auch niemand am Ende enttäuscht sein und der Trip wird zum Erfolg. 

Bild: unsplash.com, © Nathan Dumlao
"

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
de_DEGerman