Während Ukraine Russen-Gas bezieht: Schulschließungen wegen Gasmangel in Deutschland?

Von  |  0 Kommentare

Aktuell ist es nur schwer zu ertragen, wie die Verantwortlichen der Altparteien mit der Ukraine-Krise und somit mit der Thematik Russen-Gas umgehen. Und wie für sie die – für die meisten Deutschen an sich unbedeutende – Ukraine offenbar wichtiger ist als das eigene Volk. Gut zu sehen war das gestern in der ZDF-Talkshow von Maybritt Illner, in der Bundeskanzler Scholz zu Gast war.

Ukraine bezieht Russen-Gas, Deutschland schmiert ab

Konfrontiert mit einer Bäckers-Familie aus Thüringen, die angesichts der hohen Energiekosten nicht mehr weiß, wie lange sie noch Backwaren herstellen kann, verlor sich der blasse Hanseat in absurden Phrasen.

Selbst Systemtrompete Illner schien das aufzufallen, denn sie – die sich zumeist wie ein Regierungs-Groupie verhält – hakte wieder und wieder nach. Und drang auf Antworten vom Kanzler. Auf echte Aussagen, wie denn nun Mittelständler wie die Thüringer Bäckerei unterstützt werden. Jetzt und konkret. Allein – es kam nichts von Scholz. Nur inhaltsloses Gebrabbel, das nichts, aber auch gar nichts, zur Problemlösung beiträgt.

Spannend wurde es auch im Anschluss an diese Muppet-Show, in der Talkshow von Markus Lanz. Zu Gast war unter anderem SPD-Urgestein Sigmar Gabriel, der frank und frei darauf hinwies, dass die Ukraine aktuell Gas aus Russland bezieht. Zu sehen noch circa ein Jahr lang in der ZDF-Mediathek und zwar hier.

Während also jenes Land, das im Krieg mit Russland ist, noch Gas vom Gegner bezieht, sind Deutschlands Altparteien-Politiker im Begriff, Deutschland an die Wand zu fahren. Auf einmal ist nur noch von Sparen die Rede, erste Wohnungsgesellschaften rationieren Warmwasser. Doch es wird schlimmer kommen, denn ein Betrieb nach dem anderen macht hierzulande dicht. Viele Unternehmen gehen woanders hin.

Alt-Politiker scheinen auf die eigenen Bürger zu pfeifen!

Nicht wenige Bürger übrigens auch – auswandern ist für viele aktuell das Gebot der Stunde. Dass die Menschen in Scharen das Land verlassen könnten, wurde gestern auch bei Illner thematisiert. Bundeskanzler Scholz wurde währenddessen in Großaufnahme eingeblendet – er zeigte keine Regung. Aber klar: Politiker, die mit Deutschland und den Deutschen sowieso wenig bis gar nichts anfangen können und womöglich auf sie pfeifen, dürfte ein Massen-Weggang von Steuerzahlern im Moment erst mal am Arsch vorbeigehen. Hierzulande wacht man bekanntlich erst dann auf, wenn es zu spät ist.

Und macht munter weiter mit den Maßnahmen gegen das eigene Volk. Eine solche könnte bald auch die Schließung von Schulen sein, wegen Gasmangel. Das zumindest ist aktuell ein Thema und nachzulesen am 7. Juli 2022 auf welt.de. Zitat:

„(…)Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger hat davor gewarnt, wegen Engpässen bei der Gasversorgung Unterricht einzuschränken. „Ich habe mich schon in der Pandemie dafür stark gemacht, Bildungseinrichtungen zur kritischen Infrastruktur zu zählen“, sagte die FDP-Politikerin der „Rheinischen Post“. „Auch jetzt sollte ein besonderes Augenmerk auf sie gelegt werden, damit es möglichst nicht zu Unterrichtseinschränkungen oder gar Unterrichtsausfall kommt“, sagte die Ministerin. Das sei die Lehre aus den pandemiebedingten Schulschließungen.

Energiesparpotenziale sollten aber natürlich genutzt werden. Das sei ohnehin schon in vielen Schulen und Universitäten ein Thema, betonte die Ministerin. Auch die Chefin der Bildungsgewerkschaft GEW, Maike Finnern, sagte der Zeitung, viele Schulen gingen längst nachhaltig und verantwortungsvoll mit Energie um. Allerdings seien viele Schulen auch marode, nicht energieeffizient gebaut, Heizungen müssten modernisiert werden.(…)“

Unfassbar, wie Deutschlands Führung aus Haltung, Solidarität und noch einem Schuss Klimadiotie heraus, bereit ist, das gesamte Land vor die Hunde gehen und die Menschen geradewegs in die Armut reinlaufen zu lassen.

Deutschland 2022 – wie in einem schlechten Film

Man sitzt vor den Nachrichten und wähnt sich in einem schlechten Film.

Bleibt nur zu hoffen, dass dieser Film sich auch vor jenen abspult, die diese Mischpoke gewählt haben. Nur dann bleibt die Hoffnung, dass eine Kehrtwende in diesem Land möglich ist. Und das geht nunmal nur mit Experten statt haltungsbesoffenen Narren!

Recherche-Nachweis: welt.de vom 7. Juli 2022

Bildnachweis (Symbolbild): picture alliance / Fotostand | Fotostand / Meyer
"

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x