Worauf es bei der Gründung eines erfolgreichen Unternehmens wirklich ankommt 


Von  |  0 Kommentare

Es gibt zahlreiche Frauen in Deutschland, die sich überlegen, ein Unternehmen zu gründen und sich auf diese Weise eine Existenz aufzubauen. Prinzipiell ist das keine schlechte Idee. Schließlich schreitet die Digitalisierung stetig voran und inzwischen gibt es eine Reihe von neuen Möglichkeiten, um als Unternehmerin durchzustarten. Die Gründung eines Unternehmens sollte jedoch nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn der Erfolg kommt nicht von ungefähr und zudem sollte die Konkurrenz keineswegs unterschätzt werden.

Doch worauf kommt es eigentlich an? Wie legen Sie den Grundstein für ein erfolgreiches Business? Eine berechtigte Frage, mit der wir uns in diesem Artikel näher befassen möchten.

Ein professioneller Webauftritt ist die halbe Miete

Vor einigen Jahren war es vielleicht noch möglich, keine oder eine schlecht gestaltete Unternehmenswebseite aufzusetzen und trotzdem als Unternehmerin Erfolg zu haben. Inzwischen ist das jedoch kaum noch möglich, da Kunden gewissermaßen erwarten, dass ein Unternehmen einen professionellen Webauftritt hat. Wer sich gegen die Konkurrenz behaupten möchte, sollte diesen Punkt also besser nicht außer Acht lassen.

Glücklicherweise ist der Aufbau einer Unternehmenswebseite kein Hexenwerk, da es mittlerweile Content-Management-Systeme und andere Lösungen gibt, um eine eigene Webseite zu kreieren. Fundierte Kenntnisse im Programmieren sind also nicht zwingend notwendig, wenngleich es sich gegebenenfalls anbieten kann, für bestimmte Zwecke einen erfahrenen IT-Spezialisten zu beauftragen.

Bei einer Unternehmenswebseite kommt es jedoch nicht nur auf das Design an. Zugegebenermaßen ist dieses wichtig und sollte allein schon aus dem Grund ansprechend wirken, da das Unternehmen ansonsten möglicherweise einen unseriösen Eindruck erweckt. Allerdings bringt selbst das beste Design wenig, wenn niemand oder nur wenige potenzielle Kunden die eigene Webseite zu Gesicht bekommen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Suchmaschinenoptimierung beziehungsweise SEO zu betreiben, um bessere Rankings zu erzielen, bei Google nach vorne zu kommen und organischen Traffic zu generieren.

Dafür braucht es jedoch einige SEO-Maßnahmen, weswegen Sie sich beispielsweise überlegen sollten, Backlinks im Internet zu kaufen, um dadurch Ihren Webauftritt zu stärken und sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Worauf es beim Backlinkaufbau ankommt, klären Sie am besten mit einem professionellen Anbieter ab. Ein solcher wird Sie diesbezüglich beraten und gegebenenfalls weitere Ratschläge geben können.

Mit einem Businessplan stehen die Chancen besser

Die meisten Frauen (und auch Männer), die ein Unternehmen gründen, müssen dieses in den ersten Jahren wieder aufgeben. Nicht selten hängt das damit zusammen, dass nicht ausreichend Zeit in die Planung investiert wurde. Eine gründliche Planung ist jedoch unerlässlich, um mit einem Unternehmen Erfolg zu haben und diesbezüglich gilt es den sogenannten Businessplan zu nennen. Die Erstellung eines Businessplans ist in jedem Fall sinnvoll, da ein solcher als Orientierung dient und dabei hilft, die Ziele des Unternehmens zu verfolgen.

Sie sollten daher nicht auf einen Businessplan verzichten, wenngleich es einige Zeit in Anspruch nehmen kann, einen solchen zu erstellen. Allerdings lassen sich die Vorteile nicht leugnen. Nutzen Sie also diese Option, um eine bessere Basis für Ihr Unternehmen zu haben.

Der Geschäftsbereich sollte einem Freude bereiten und nicht zu umkämpft sein

Im Endeffekt liegt es an Ihnen, auf was für einen Geschäftsbereich Sie sich konzentrieren. Es sollte dabei jedoch nicht ausschließlich um den Profit gehen, da noch weitere Kriterien von Bedeutung sind. Wichtig ist beispielsweise, dass Ihnen das Thema Ihres Unternehmens Freude bereitet. Sollten Sie beispielsweise kein Interesse an Beauty und Pflege haben, macht es wenig Sinn, sich auf diesen Bereich zu konzentrieren.

Zwar ist das Potenzial groß, aber wenn Sie sich nicht mit Ihrem Business identifizieren können, werden Sie wohl kaum die nötige Motivation aufbringen, um Ihr Geschäft voranzutreiben. Und selbst wenn es klappen sollte, werden Sie am Ende nicht glücklich sein. Halten Sie sich also besser an einen Geschäftsbereich, der Ihnen Freude bereitet.

Freude an der Materie allein reicht jedoch in der Regel nicht aus, da manche Bereiche einfach zu stark umkämpft sind. Gerade Laien haben daher kaum eine realistische Chance, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.

Halten Sie sich aus diesem Grund lieber an eine Nische, die eine überschaubare Konkurrenz aufweist. Allerdings ist eine geringe Konkurrenz nicht der einzige Aspekt, der bei der Auswahl des Geschäftsbereichs wichtig ist. Es sollte eine gewisse Nachfrage nach Ihrer Dienstleistung oder Ihrem Produkt vorliegen.

Ist eine solche nicht gegeben, liegt schließlich kein Potenzial vor, um mit Ihrem Unternehmen Geld zu verdienen. Überlegen Sie sich daher gut, ob Ihre Geschäftsidee wirklich Sinn macht und beziehen Sie dabei auch rechtliche Aspekte ein. Es gibt nämlich auch Bereiche, die aus rechtlicher Sicht problematisch sein können und ein Beispiel dafür wäre der Vertrieb von Kosmetika, da es hierfür Richtlinien gibt, die nicht missachtet werden sollten. 

Bildnachweis: unsplash. com / Dane Deaner

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x