Alle Jahre wieder: Weihnachtspostamt Himmelpfort eröffnet!

Von  |  0 Kommentare

Einen Brief oder eine Zeichnung an den Weihnachtsmann schicken – für kleine Kinder das wohl Allergrößte in der geheimnisvollen Vorweihnachtszeit!

Kleine Erdenbürger lieben es, wenn Eltern, Großeltern oder die Geschwister in der  Adventszeit Geschichten vom Weihnachtsmann erzählen und das Zuhause stimmungsvoll mit der einen oder anderen Weihnachtsmann-Figur geschmückt wird.

Keine Frage: der bärtige Alte mit dem roten Gewand ist in diesen Wochen bei ganz vielen Kindern wieder DAS Top-Thema!  Beliebt sind vor allem die unzähligen Geschichten rund um den traditionellen Geschenke-Bringer.

Was liegt da näher, dem Nachwuchs eine kleine Freude – in Form eines Briefes vom Weihnachtsmann – zu machen?  Die Deutsche Post macht es möglich und unterhält bundesweit einige Weihnachtspostämter, die jeweils im November öffnen.

Das wohl bekannteste Weihnachtspostamt dürfte Himmelpfort sein – hier ist der Name ja schon das absolute Weihnachtsprogramm! Vor einigen Tagen eröffnete in diesem Ort eines der Weihnachtspostämter. Dorthin kann jedes Kind seine Post an den Weihnachtsmann schicken – eine Antwort ist, wenn ein korrekter Absender draufsteht,  garantiert!

Wer sich also auf die glänzenden Augen seines Kindes freuen will, das mit Staunen einen Brief vom Weihnachtsmann öffnet, sollte sich mit dem Nachwuchs daran machen und einen postalischen Gruß nach Himmelpfort senden. Egal, ob eine Zeichnung oder ein Wunschzettel – versehen vielleicht auch mit ein paar Worten von Elternhand – den Weg nach Himmelpfort nehmen: der Weihnachtsmann wird sich zurückmelden!

Das können zudem auch die Mütter im FRAUENPANORAMA.de-Team, die es schon ausprobiert haben, bestätigen und anderen Mamas oder/und Papas wärmstens empfehlen.

Die Adresse des Weihnachtspostamtes in Himmelpfort lautet:

 An den Weihnachtsmann

Weihnachtspostfiliale

16798 Himmelpfort.

Die Deutsche Post schreibt dazu auf ihrer Seite:

„Der Weihnachtsmann hat die Weihnachtspostfiliale der Deutschen Post in Himmelpfort am 16. November 2017 bezogen. Dort beantwortet er mit 20 Helferinnen bis Heiligabend die eingehenden Kinderbriefe. Die Wunschzettel sollten bis zum dritten Advent in der Weihnachtspostfiliale eingehen, damit die Antwort rechtzeitig vor Weihnachten eintrifft. Ganz wichtig ist, dass auf jedem Brief der Absender steht, damit der Weihnachtsmann den Kindern schreiben kann.“

Link: https://www.deutschepost.de/de/w/weihnachtspost/weihnachtsmann-christkind/himmelpfort.html

Wir finden: eine schöne Idee, die für (Vor)Freude und strahlende Kinderaugen sorgt und nicht viel Aufwand macht!

Bildnachweis: pexels.com

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
de_DEGerman