Beziehungskiller Alltag? Oder wie viel Gemütlichkeit verträgt eine Beziehung?

Von  |  0 Kommentare

Am Anfang ist immer alles rosarot und scheint von alleine zu laufen. Man kann sich nicht vorstellen, dass mit diesem Partner mal Probleme auftauchen.

Jeder zeigt sich nur von seiner besten Seite, Macken werden noch gekonnt überspielt und grad solange man noch getrennt wohnt, bleiben viele Reibungspunkte unentdeckt.

Doch umso länger und intensiver eine Beziehung wird, umso mehr Alltag sich einschleicht, desto sicherer sich die Partner des Anderen werden, umso mehr lässt man sich gehen und zeigt sein wahres Ich. Dabei lassen sich diese Probleme sehr gut nach den Räumen im Zuhause unterteilen:

Küche

Während man sich am Anfang schon fast darüber streitet, wer kochen darf (natürlich um den Partner zu beeindrucken), ändert sich das mit der Zeit in ein „Wer muss denn heute kochen?“. Auch gibt man zu Beginn ungerne zu, welche Dinge man nicht so gerne isst oder gibt gar zu, dass einem das Essen der/des Liebsten nicht schmeckt. Besonders unangenehm wird es hier bei ungleichen Einstellungen zum Thema Fleisch essen. Das Thema Putzen betrifft natürlich die ganze Wohnung, aber besonders um die Küche (und das Bad) drückt man sich ja gerne. Womit wir beim zweiten Raum wären:

Badezimmer

Zu Beginn einer Beziehung ist man immer 20-mal geduscht, permanent rasiert und die Frauen stehen natürlich schon perfekt geschminkt auf. Mit steigender Beziehungsdauer sinkt diese Perfektion immer weiter ab. Die Haare an ungewünschten Stellen werden immer länger, geschminkt wird sich nur noch zu besonderen Anlässen und die Dusche… naja, wird bei Bedarf aufgesucht. Besonders wenn es ins Schlafzimmer geht, kann das ein echter Liebeskiller sein. Also auf in den nächsten Raum.

Schlafzimmer

Wenn eine Frau sich verliebt, geht sie einkaufen. Nicht nur neue Tops und Hosen, nein, vor allem neue Reizwäsche soll das Beste aus den weiblichen Rundungen rausholen. Die meisten Frauen tragen bei den ersten Dates niemals ein und dieselbe Unterwäsche-Kombination. Bei Männern ist es gerne die enganliegende Boxershorts, wenn man(n) Frauen verführen will. Mit der Zeit weichen die schicken Teile ehr bequemeren Teilen wie Onesie für die Frauen und Jogginghosen mit Schlabber-Boxershorts bei den Herren. Das mag ja für einen gemütlichen Fernsehabend ganz schön sein, aber im Bett doch ehr ein Lustkiller… apropos Fernsehabend…

Wohnzimmer

Während Männer am Anfang noch jede Liebesschnulze geduldig über sich ergehen lassen und Frauen brav den 100 Star Wars Movie ertragen, stellen Partner mit der Zeit sehr unterschiedliche Ansprüche an das Fernsehprogramm. Die vorher verschwiegenen Lieblingsserien oder ein Faible für Videospiele werden schnell zum Beziehungskiller.
Man sieht, es gibt viele Wege, eine vielversprechende Beziehung zu ruinieren, aber nur ein Weg, sie am Leben zu erhalten: Reden! Dazu gehört Mut, Ehrlichkeit, Offenheit. Sagen, was man will, was einen stört, eigene Freiräume und gemeinsame Zeit schaffen, hilft, das auch nach Jahren des Zusammenlebens eine Beziehung immer noch funktioniert und Chancen hat, bis ans Ende der Tage zu halten.

Bildnachweis: pexels.com

 

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Präferenz

Bitte wähle eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • First Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

zurück