Das sind die Damen-Bademoden-Trends für 2022

Von  |  0 Kommentare

Der Frühling neigt sich dem Ende zu und der Sommer steht vor der Tür. Die ersten Familien beginnen bereits mit der Urlaubsplanung. Wie in jedem Jahr, so sind auch diesmal unsere europäischen Nachbarländer Italien, Frankreich und Spanien hoch im Kurs.

Im Durchschnitt reisen die rund 55 Millionen Urlaubsreisenden aus Deutschland für 11,2 Tage vorranging ans Mittelmeer. Und damit der Standurlaub auch modisch ein voller Erfolg werden kann, zeigt dieser Artikel die Bikini-Trends für den Sommer 2022 auf.

Welche Bikini-Modelle sind 2022 angesagt? 

Die diesjährige Badesaison wird von einer Handvoll Bademoden-Modellen geprägt. Neben verschiedenen Bikinis gilt dies auch für den Badeanzug, welcher aktuell eine Renaissance erlebt.

Nachfolgend stellen wir eben diese vor und geben zudem Auskunft darüber, welche Muster und Farben im Trend sind.

#1 Der High-Waist Bikini

Schon seit einiger Zeit kommen Hosen mit einer hohen Taille wieder in Mode. Eben diese Entwicklung betrifft nun auch das Segment der Bademoden. Die sogenannten High-Waist Bikinis sind in diesem Jahr ein absolutes Muss. Viele Damen lieben dieses Bikini-Modell, da es nicht nur modern aussieht und bequem ist, sondern da es auch einige unliebsame Falten kaschiert. Gerade wer etwas außer Form ist, wird diese Bademode lieben. 

#2: Der Push-Up Bikini

Auch 2022 ist der Bikini mit Bügeln nicht wegzudenken. Das gilt im speziellen für jene Modelle, die die weibliche Brust besonders zur Geltung bringen. Zur angesagten Bademode gehört daher der Push-Up-Bikini in fröhlichen Farben. Dabei sind diese Bikinis aufgrund ihrer weichen Polsterung äußerst bequem und komfortabel. Das gilt sowohl für solche mit Bügel als auch die bügellosen. 

#3: Cut-Out Bikinis

All die Damen, die es lieben besonders viel Haut zu zeigen, werden mit einem Cut-Out-Bikini glücklich werden. Diese Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass das Bikini-Oberteil mit zusätzlichen Aussparungen im Bereich des Dekolleté versehen ist. Eben dieser Aspekt hat dafür gesorgt, dass die Bademode 2022 vollkommen ohne Fransen und Rüschen auskommt.

#4: High-Leg Bikinis

Ähnlich wie bereits der High-Waist-Bikini, so besticht auch der angesagte High-Leg-Bikini mit einem hohen Bund. Das Bikini-Unterteil wird hier also oberhalb der Taille getragen, wodurch die Beine noch stärker zur Geltung kommen. Gerade Damen, die mit der Länge ihrer Beine unzufrieden sind, können mit einem solchen Bikini-Modell nachhelfen. 

#5: Rückenfreie Badeanzüge & Monokinis

Ja, auch der Badeanzug kommt langsam zurück. War dieser in den vergangenen Jahren eher weniger angesagt, kommen vor allen Dingen die frischen Modelle wieder gut an. Der Bademoden-Klassiker betont die Figur und ist zugleich modern, dank der Rückenfreiheit. Wer sich für diese Bademode entscheidend, wird zu einem echten Blickmagneten werden. Das gilt ebenso für den Monokini, einen Badeanzug, der noch etwas mehr Haut freilässt und dadurch äußert modern und sexy zugleich ist 

Positive Farben und eindrucksvolle Muster

Nicht nur der richtige Badeanzug oder Bikini ist wichtig, denn auch die gewählte Farbe und Musterung hat Einfluss auf das endgültige Badeoutfit.

Während einige Magazine für 2022 vor allen Dingen positive Pastellfarben hervorheben, sind andere davon überzeugt, dass dieser Sommer im Sinne der satten Farbtöne stattfinden wird.

Somit ist sowohl helles Blau, Türkis und Lila erlaubt, als auch ein sattes Orange, Gelb oder Rot. Und die Damen, die besonders herausstechen möchten, sollten ihre Bademode mit einem eindrucksvollen Muster auswählen. Gerade Batik-Muster und Animal-Prints kommen wieder in Mode und werden gerne am Pool oder Strand gesehen.  

Fazit: Der Sommer 2022 wird bunt und lebhaft

Jetzt, wo die letzten beiden Pandemie-Jahre vorbei sind, geht es für viele endlich wieder in den Süden. Und damit auch das Badeoutfit dieser wiedererhaltenen Freiheit und Freude gerecht wird, stehen dieses Jahr Bikinis und Badeanzüge mit hellen Farben und den eben gennannten fünf Modellen im Trend.

Die Haut sehnt sich förmlich nach den warmen Strahlen der Sonne. Dennoch sollte keinesfalls die Sonnencreme vergessen werden!

Bildnachweise:

stock.adobe.com / Anton

astratex

 

 

 

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x