E-Commerce für Frauen: Welche Beauty Produkte stehen hoch im Kurs?

Von  |  0 Kommentare
Frauenhand

Auch Beauty-Produkte kaufen viele Frauen gern online.

Es ist noch gar nicht lange her, als auf der digitalen Marketing- und Kommerzplattform Photoslurp eine Studie rund ums Kaufverhalten der Damenwelt in Sachen Beauty veröffentlicht wurde.

An der Untersuchung beteiligten sich rund 1.500 Frauen, die über ihr Kaufverhalten für Beautyartikel im World Wide Web Rede und Antwort standen.

Beispielsweise gaben Käuferinnen darüber Auskunft, wie häufig sie sich auf einen virtuellen Einkaufsbummel begeben oder welche Produkte sie besonders interessieren. Aus der Umfrage gewonnene Ergebnisse dürften viele Online-Händler gewiss besonders interessieren.

Die Qual der Wahl im World Wide Web 

Die Vielzahl an Online-Produkten ist im Internet riesengroß. Ob Shampoo, Lippenstift oder Rouge – schnell ist das passende Produkt in der favorisierten Farbgebung gefunden. Allerdings bevorzugen die meisten Käuferinnen keinen wöchentlichen oder täglichen Einkauf, sondern stürzen sich nur aller paar Monate ins virtuelle Einkaufsgetümmel. Zumeist brauchen die Kundinnen ihre Beauty-Produkte erst auf, bevor sie in neue Artikel investieren.

Welcher Internethändler darf es sein?

Einem weiteren Ergebnis der Umfrage zufolge wählen die meisten Damen ihre Beautyprodukte auch eher über größere Internethändler als über kleine Brandshops aus. Schließlich haben Frauen in einem großen Onlineshop die Qual der Wahl. Anbieter wie Douglas, Amazon oder dm haben deshalb deutschlandweit die Nase vorn. Wer jedoch spezielle Beauty Produkte wünscht, kommt bei kleineren Internethändlern ebenso auf seine Kosten.

Zudem ist es der Studie zufolge den meisten Käuferinnen wichtig, dass die Kosmetika ohne Tierversuche hergestellt wurden. Außerdem legt die Damenwelt auf der Suche nach dem perfekten Beauty Produkt großen Wert darauf, dass die Kosmetika für sensible Haut geeignet und mit dem Fairtrade-Symbol ausgezeichnet sind. Damit bestätigen immer mehr Beauty-affine Konsumentinnen, dass ihrer Meinung kein Lebewesen für die eigene Schönheit leiden sollte.

Vielmehr ist es den Käuferinnen wichtig, dass die Kosmetikbranche zu anderen Methoden in der Schönheitsindustrie greift. Dieser Trend zeichnet sich übrigens auch in anderen Ländern ab. Ausschließlich Italienerinnen legen noch größeren Wert darauf, dass die Beautyschnäppchen auch für sensible Haut geeignet sind.

Der Lippenstift: „The girl’s best friend“

In der Rangliste der beliebtesten Beautywaren führt der Lippenstift die Hitliste der beliebtesten Produkte an. Mehr als 60 Prozent aller befragten Deutschen ziehen den Lippenstift allen anderen Beautyaccessoires vor. Auf den Folgeplätzen reihen Gesichtsmasken sowie der Lidschatten ein, für die sich immer noch ungefähr die Hälfte aller Internetnutzerinnen entscheiden.

Allerdings bevorzugen es die meisten Ladys, ihre Foundation vorzugsweise im Geschäft um die Ecke zu erwerben. Denn eine Textur müsste man „fühlen und mögen“. Ein neuer Beauty Hype auch im Netz ist Kosmetik am Stück. Durch den Zero Waste Trend gibt es mittlerweile in fast jeder Kategorie feste Produkte, ob Seifen, Deos, Shampoos oder Spülung. Wer Plastik sparen möchte und eine ergiebige, schonende Alternative sucht kommt an festen Conditioner & Co. nicht mehr vorbei.

Im Zweifelsfall auf Onlinebewertungen vertrauen 

Außerdem ergab die Umfrage rund ums Kaufverhalten Beauty-begeisterter Damen, dass sie ihre Schönheit nur ungern dem Zufall überlassen. Im Zweifelsfall vertrauen die Beauty-Queens ihren Kauf aber auch gern anderen Nutzerinnen an. Denn vor einem Kauf von Kosmetika sind Bewertungen anderer Kundinnen häufig das Zünglein an der Waage. Sogenannte Ratings schätzen die meisten Frauen als vertrauenswürdig ein. Rund 80 Prozent aller Probandinnen betonten, wie wichtig sie Kundenrezensionen fänden. Gehören zu den Bewertungen sogar Fotos oder Videos dazu, steige die Glaubwürdigkeit noch einmal zusätzlich.

Potentielle Zielgruppen für Internetkäufe 

Doch welche Produkte erwerben Ladys im World Wide Web zusätzlich neben Kosmetika? Der Vielfalt sind hierbei nur wenige Grenzen gesetzt. Neben dem perfekten Schnäppchen aus der Modewelt surfen junge Mütter gern im Internet, auf der Suche nach dem perfekten Artikel. Aus chronischem Zeitmangel fällt es jungen Eltern oft nicht leicht, für jede einzelne Ware Supermärkte aufzusuchen. Dann genügt schon ein Mausklick, um Waschmittel oder auch Lebensmittel in die eigenen vier Wände liefern zu lassen.

Ohne E-Commerce und virtuelle Einkaufsbummel ist unser heutiger Alltag nicht mehr vorstellbar. Und immer häufiger bietet das Internet Schnäppchen, die in Geschäften und Supermärkten vor Ort Mangelware sind. Wer stattdessen auf die Suche nach der Nadel im Heuhaufen verzichten und nur ein paar Mausklicks tätigen möchte, hat online gewiss schnell die passenden Produkte gefunden.

Bildnachweis: pexels.com / Moose Photos

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
de_DEGerman