Mann trägt wieder Anzug – Der grosse Anzug-Guide


Von  |  0 Kommentare

Mann im Anzug

Die Zeiten von salopper Kleidung für Männer sind passe. Mann trägt wieder Anzug, allerdings ist damit auch ein legerer Auftritt nicht ausgeschlossen. Im 21. Jahrhundert hat fast jeder Mann mindestens einen Anzug im Schrank. Für manche ist es die Berufskleidung, für andere ist es der „gute“ Anzug für Feierlichkeiten wie Hochzeiten oder andere Feste. Auch für den traurigen Anlass einer Beisetzung sollte ein passender Anzug im Kleiderschrank vorhanden sein. Den perfekten Anzug ganz nach Wunsch findet man mittlerweile inklusive Beratung auch im Internet, das gilt auch für italienische Anzüge. Schauen wir uns also mal an, was man für den perfekten Sitz eines Anzuges beachten sollte!

Die wichtigsten Anzug-Regeln

Die Farbe hängt vom Anlass ab! Für Business Anzüge steht dezentes Navy Blau an erster Stelle. Damit macht man nichts verkehrt. Als gute Alternative kann man auch die Farbe Anthrazit auswählen, dieses dunkle Grau kann man auch privat vorzüglich zu verschiedenen Anlässen tragen. Für sommerliche Temperaturen sieht ein helles Grau gut aus. Der schwarze Anzug ist natürlich der Klassiker für alle Fälle von bedeutenden Abendveranstaltungen und/oder traurigen Anlässen. Es muss auch nicht immer uni sein: Nadelstreifen, Karos oder Fischgrät Muster sehen auch gut aus. Diese Anzüge trägt man generell nur zu Theater – und Restaurantbesuchen oder sonstigen Terminen in der Freizeit, die diesen Dress- Code vorschreiben.

Generell sollte die Schulternaht eines Anzugs immer bündig am Oberarm abschliessen. Der untere Knopf am Sakko bleibt immer offen und das Sakko bedeckt das Hinterteil. Der Gürtel und die Schuhe haben den selben Farbton, welche wiederum auf die Anzugsfarbe abgestimmt sind. Der Hemdärmel schaut einen Zentimeter aus dem Sakko hervor und unter dem Anzug trägt man immer Kniestrümpfe.

Die Pflegetipps

Grundsätzlich müssen Anzüge in die Reinigung gebracht werden. Das soll aber nicht zu oft passieren. Die dort verwendete Chemie schädigt den Stoff. Anzüge brauchen gewisse Ruhezeit um ihre Passform zu regenerieren. Nach dem Tragen genügt in der Regel intensives Auslüften und Ausbürsten. Danach wird er auf einen passenden Anzugbügel in den Schrank gehängt. Wer aus beruflichen Gründen täglich fast denselben Anzug trägt, der sollte einen Anzug aus Mischgewebe kaufen, das ist besser für robustes Tragen geeignet. Wer seinen Anzug selber waschen will, sollte das  Pflegeetikett genau lesen und niemals einen Waschgang ueber 30 Grad Celsius wählen.

Während des Tragens soll man den Anzug nicht mit Handys oder dickem Schlüsselbund etc. belasten. Auf Dauer wirkt sich das negativ auf die Passform aus. In die Hosentaschen und die Innentaschen im Jackett gehören keine schweren Gegenstände. Beim Hinsetzen soll Mann die Hosen zur Schonung der Nähte leicht nach oben ziehen und die Knöpfe vom Jackett öffnen.

Absolutes NoGo

Auf keinen Fall dürfen alle Knöpfe am Jackett geschlossen werde, geschlossen wird prinzipiell nur der oberste Knopf. Gemusterte Hemden gehören niemals zum gemusterten Anzug. Das Anzughemd muss oben geschlossen und die Krawatte darf nicht nachlässig gebunden sein.

Vielfach wird heute auf das Tragen von Krawatten zum Anzug verzichtet und sogar toleriert. Das ist einen Ermessensfrage, aber eigentlich ist ein Anzug ohne Krawatte wie eine Speise ohne Salz. Zwar sieht man oft Turnschuhe zum Anzug, das sollte aber bitte weiter nur im Shownbusiness getragen werden. Für alle anderen ist das ein absolutes No Go, genauso wie der aufgestellte Sakkokragen!

Die Trends 2019

Mann trägt wieder Einstecktuch im Sakko. Muster und Farbe sind nicht mehr streng geregelt. Mann darf ein Tuch nach seinem Geschmack wählen. Das Tuch sitzt allerdings brav klein und gefaltet an seinem Platz und ist nur eine dezentes Style Element. Hosenträger sind wieder in und gesellschaftsfähig. Es ist kein Fauxpas wenn sie im Sitzen bei geöffnetem Sakko kurz sichtbar sind. Modemacher haben Hosenträger neu ins Blickfeld genommen. Auf keinen Fall dürfen Hosenträger zusammen mit einem Gürtel getragen werden.

Bildnachweis: pixabay.com

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.