Zimt-Amaretto-Kuchen – kulinarischer Adventsstart!

Von  |  0 Kommentare

Schokoladen Tartelette mit ZimtsternenEndlich ist er da, der Schnee!

Passend zur beginnenden Adventszeit hat er sich in den vergangenen Stunden über weite Teile des Landes gelegt, ist auf Tannenspitzen genauso präsent, wie auf der Fensterbank.

Leider auch auf Autoscheiben und Straßen, aber das soll nicht das Thema sein…
Eher möchten wir Ihnen den Adventsstart versüßen und haben hierzu ein vorweihnachtliches Rezept herausgesucht, das wohl für jeden was ist und zudem in wenigen Minuten gelingt. Ein Zimt-Amaretto-Kuchen mit Sauerkirschen!

Das brauchen Sie:

1 Glas Sauerkirschen
250 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
½ Teelöffel Zimtpulver (gern mehr, wer mag)
4 cl Amaretto (oder ein „Schwapp“ mehr, nach Geschmack….)
200 g Mehl
200 g gemahlene Mandeln
Puderzucker zum Bestäuben oder Plätzchen zum Dekorieren (siehe Bild – alternativ kann man auch ein Schablonenmotiv aufstäuben, z. B. eine Schneeflocke, Vorlagen gibts in der Backzubehör-Abteilung)
1 runde Springform – gefettet

Zubereitung:

Die Sauerkirschen über einem Sieb abtropfen lassen. Butter, Mehl, Eier, Zucker, Vanillezucker, Zimtpulver, Amaretto und die gemahlenen Mandeln zu einer Teigmasse glatt verrühren (Rührgerät). Danach zwei Drittel der Teigmasse in die Form geben und verteilen. Dann die Kirschen auf den Teig geben, verteilen, sodann den restlichen Teig dazu in die Form geben, glatt streichen.

Alles in den vorgeheizten Backofen geben, auf der mittleren Schiene bei ca. 220 Grad 40 bis 45 Minuten backen.

Danach abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben oder nach Wunsch gestalten. Und dann: genießen!

Schmeckt herrlich nach Vorweihnachtszeit – guten Appetit!

Bilnachweis: Fotolia, https://de.fotolia.com/id/93669612https://de.fotolia.com/id/93669612 – Datei: #93669612 | Urheber: A_Lein

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.