Fremdgehen – wenn das Misstrauen Frauen zermürbt

Von  |  0 Kommentare

„Tut er es?“, „Tut er es nicht?“ „Sehe ich Gespenster?“ – wenn Frauen bei ihrem Partner Signale festzustellen glauben, die auf Untreue hindeuten, ist im Alltag der Betroffenen meist nichts mehr, wie es war.

Egal, ob er abends länger arbeiten muss oder sich im Bett lustlos gibt:

das Misstrauen, dass er eventuell nicht treu ist, ist meist groß, wenn Frauen erst einmal den Verdacht hegen, dass noch eine andere Frau im Spiel ist.

Eine solche Situation ist schwer – nicht zuletzt deshalb, weil oftmals das persönliche Umfeld betroffener Frauen verständnislos reagiert. Doch kaum eine Zeitgenossin, die den Verdacht hegt, betrogen zu werden, wird nicht eher zur Ruhe kommen, bis sie Gewissheit hat.

Das ist ganz klar.

Warum das auch nicht verwerflich ist und Frauen ihrem Misstrauen unbedingt nachgehen sollen, wird in einem Beitrag im Magazin des Lügner- und Fremdgeher-Aufdeckportals wen-datet-er-noch.de umfassend erklärt – hier entlang geht es zu dem Artikel: http://bit.ly/2uDT6s3

Bildnachweis: pexels.com

 

 

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.