Ghostwriterin: „Mit meinem Bauchgefühl habe ich stets richtig gelegen“

Von  |  0 Kommentare

Wer erstmalig in einer Singlebörse nach dem Traumpartner sucht, ist oft überfordert. Nicht nur, dass ständig neue Dating-Portale hinzukommen und die Auswahl riesig ist – auch die Selbstvermarktung, die hier reinspielt, fällt vielen Singles nicht leicht. Vor allem mit den Beschreibungen, die in nahezu allen Singlebörsen für den Profiltext verlangt werden, tun sich etliche Partnersuchende schwer. Wann muss man sich im Alltag schon ausführlich beschreiben und sich auch noch mit seinen Vorzügen ins rechte Licht rücken? Bettina Dahlhaus (im Bild) kann hier Abhilfe schaffen. Sie ist eine sogenannte Ghostwriterin und hat sich mit ihrer Agentur „Die Herzschreiber“ auf das Verfassen von Texten in Singlebörsen spezialisiert.

Die textgewandte Frau, die einst als Redakteurin tätig war, zählt viele Akademiker zu ihren Kunden, die bei ihr einen Text für ihr Singlebörsen-Profil in Auftrag geben. Dass diese Singles kein Problem mit der Rechtschreibung haben, ist klar!

Es geht einzig um die treffenden Worte, die – wenn sie richtig gewählt und professionell verfasst sind – die Chancen, den richtigen Kandidaten beim Online-Dating auf sich aufmerksam zu machen, beträchtlich erhöhen. Wie Bettina Dahlhaus dabei vorgeht und was sie ihrer Kundschaft über die Texterstellung hinaus anbietet, hat uns die Ghostwriterin im Interview verraten: 

FP: Frau Dahlhaus – dass Sie Ghostwriting für Singles, die online die große Liebe suchen, übernehmen, ist der Tatsache geschuldet, dass ihre Freundin einst kuriose Erfahrungen beim Online-Dating machte. Erzählen Sie doch mal!

„Hey Püppi, Bock aufn Date?“, solche Anschreiben bekam meine Freundin, dazu ein Foto vor dem Badezimmerspiegel mit dreckigen Handtüchern im Hintergrund. Häufig waren auch anzügliche Mails dabei, gespickt mit unzähligen Rechtschreibfehlern. Oder die Männer  waren schlicht einfallslos und verschickten einen kopierten Standardtext, so dass meine Freundin das Gefühl hatte, dieselbe Nachricht bekommen auch noch hundert andere Frauen.

FP: Singles aus dem Freundeskreis waren es dann auch, für die sie zuerst als Ghostwriterin tätig wurden. Wie fiel die Resonanz aus?

Für meine Freunde habe ich zunächst bei verschiedenen Singlebörsen einen Profiltext erstellt. Die Resonanz war großartig! Sowohl die beiden Männer als auch die Frau bekamen sehr viele und vor allem auch sehr nette Anschreiben. Sie hörten immer wieder, ein so lebendiges und außergewöhnliches Profil, fände man selten in Singlebörsen. Dieser Erfolg hat mich dann dazu bewogen, mein Ghostwriting für Singlebörsen professionell aufzuziehen.

FP: Die Singles, die sich an Sie wenden, haben eher keine Probleme mit der Rechtschreibung und sind der deutschen Sprache adäquat mächtig. Was ist es dann, was diese Solisten dazu bewegt, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen?

Sich selbst zu „vermarkten“ fällt den meisten Menschen verständlicherweise schwer. Auf der einen Seite möchte man sich natürlich so positiv wie möglich darstellen, auf der anderen Seite will man aber auch nicht lobhudeln und wohlmöglich arrogant rüberkommen. Dazu kommen – wenn man zum ersten Mal Online-Dating macht – viele Unsicherheiten: Welches ist die beste Singlebörse für mich, wie erkenne ich ein Fake-Profil , was soll ich bloß einer wildfremden Person schreiben? Meine Kunden vertrauen meiner langjährigen Erfahrung als Textprofi und sie vertrauen mir vor allen Dingen auch als Mensch. Viele Singles sind heilfroh darüber, dass es inzwischen die Möglichkeit gibt, sich bei der Online-Partnersuche Unterstützung zu holen.

FP: Beim Online-Dating punktet man auch mit Fotos. Was sind hier echte No Go´s?

Ein Selfie ist in 90% der Fälle kontraproduktiv! Viele Singles scheinen zu denken: „Na gut, ein Selfie verzerrt zwar ein bisschen das Gesicht, aber es geht doch so schön schnell und es ist dazu noch billig.“ Genauso sieht es aber auch aus! Männer fotografieren sich mit Vorliebe im Auto mit Sicherheitsgurt vor der Brust oder von schräg unten, sodass es aussieht, als hätten sie ein Doppelkinn, furchtbar! Aber auch Frauen stellen häufig einfach irgendein Foto ein, das sie gerade zur Hand haben, anstatt darauf zu achten in welchem Licht und aus welcher Perspektive sie am vorteilhaftesten aussehen. Wenn man das Geld für einen guten Fotografen nicht ausgeben kann oder möchte, sollte man einer Freundin/einem Freund die Kamera anvertrauen. Und dann möglichst bei Tageslicht und in verschiedenen Outfits experimentieren.

FP: Kann ein knackiger Schreibstil dazu beitragen, Fakes in Singlebörsen zu demaskieren?

Selbstverständlich! Wenn man zum Beispiel gleich in der ersten Mail sehr blumige aber eher allgemein gehaltene Komplimente bekommt, würde ich mich dafür bedanken und freundlich nachfragen, was genau demjenigen denn so gut gefallen hat. Wenn derjenige es ernst meint, wird er antworten. Wenn nicht, ist es meist ein Fake. Schwindler versuchen natürlich ihr Glück am liebsten bei leichtgläubigen Frauen. Wenn eine kritische Nachfrage kommt, verabschieden sie sich schneller als man denkt.

FP: Wenden sich eher Frauen oder eher Männer mit der Bitte um Ghostwriting an Sie?

Das ist komplett ausgeglichen. Genauso wie die Altersstruktur. Mein jüngster Kunde war 25, meine älteste Kundin 78.

FP: Neben Ghostwriting gehört auf Wunsch auch die Profilerstellung in der jeweiligen Singlebörse zu Ihrem Service. Das alles sind ja sehr persönliche Dinge. Wie gestaltet sich der Kontakt zu Ihrer Kundschaft, wie bauen Sie Vertrauen auf?

Für die Profilerstellung – und die gehört zu meinem Ghostwriting immer dazu – führe ich ein anderthalb stündiges Interview mit meinen Kunden, persönlich oder per Skype. Ich würde niemals nur telefonieren. Der Kunde soll sehen, wem er sich da anvertraut und umgekehrt ist es für mich natürlich wichtig, das Aussehen, die Gestik und Mimik des Kunden wahrzunehmen. Das gehört zum Gesamteindruck und fließt in das Profil mit ein. Vertrauensbildend ist es natürlich auch, dass der Kunde weiß, er wird sich 100%ig wohlfühlen mit seinem Profiltext, erst dann wird er veröffentlicht.

FP: Sie sagen von sich, dass Sie eine sehr gute Menschenkenntnis haben. Diese spielt sicherlich auch mit rein, wenn Ihre Kunden Ihnen vom schriftlichen Kennenlernen anderer Singlebörsen-Kandidaten berichten. Erkennen Sie da als Außenstehende auch schon mal, wenn eine Kundin oder ein Kunde an einen dubiosen Kontakt gerät? Und wenn ja – wie agieren Sie dann?

Ich habe tatsächlich ein sicheres Gespür für Fakes und Schwindler. Wenn ein Mann aussieht  wie ein Model, dazu noch Arzt oder Anwalt ist und sehr dick aufträgt mit Komplimenten, werde ich skeptisch. Auch Frauen, die allzu offensichtlich Ihre sensationelle Figur zeigen und zudem noch zwanzig Jahre jünger sind als der Mann, den sie anschreiben, erregen erstmal mein Mistrauen. In solchen Fällen biete ich den Kunden an, in die Konversation einzugreifen.  Manchmal werde ich dann beim Schreiben ein bisschen ironisch, manchmal äußere ich aber auch ganz offen meine Unsicherheit und schaue dann wie der- oder diejenige reagiert. Es gibt hier keine feste Regel für mich. Ich verlasse mich auf mein Bauchgefühl und damit habe ich bislang immer richtig gelegen.

Vor Kurzem habe ich allerdings einer Kundin geraten vor dem Date zu skypen. Der Mann sah einfach fast zu gut aus. Und siehe da, sie schrieb mir: „Ich habe zuerst geskypt, dann hatten wir ein Date. Er ist wirklich der Traummann, für den ich ihn gehalten habe!“

FP: Bis zu welchem Punkt gibt es den Service des Ghostwritings bei Ihnen, wann ist Ihre Mission beendet?

In der Regel schreibe ich nur die erste Nachricht. Sobald es persönlich wird und in die Tiefe geht, muss der Kunde selbst ran. Auf Wunsch schaue ich mir dann den Entwurf an und mache Verbesserungsvorschläge. Ich möchte ja niemand hintergehen, sondern nur den ersten Anstoß zum Kennenlernen geben. Das ist im Grunde nicht viel mehr, als zwei Menschen einander vorzustellen. Chatten würde ich grundsätzlich nicht! Das wäre nicht mehr authentisch und der andere könnte sich zu Recht „verarscht“ fühlen.

FP: Das, was Sie machen, geht ja schon sehr in Richtung Coaching. Bieten Sie in diesem Zusammenhang auch eine Beratung über das Ghostwriting hinaus an, wenn der Kunde dies wünscht?

Ich biete meine Leistung im Abonnement an, das Coaching ist darin enthalten. Was der einzelne Kunde braucht und sich von mir wünscht ist sehr unterschiedlich und darauf stelle ich mich individuell ein. Manche Kunden lassen sich nur den Profiltext von mir erstellen und schreiben die Nachrichten selbst. Bei anderen suche ich sogar geeignete Kandidaten aus den Partnervorschlägen heraus. Oder ich gebe einen Rat, wenn das Schreiben zwar klappt, aber es nicht zu einem Date kommt.

FP: Zum Abschluss die Frage, welchen Ratschlag Sie als Expertin für Leute haben, die erstmalig via Singlebörse daten wollen?

  • Melden Sie sich zunächst kostenlos bei mehreren Plattformen an und schauen Sie, wo es Ihnen am besten gefällt und wo die meisten Singles in der Region aktiv sind. Erst dann werden Sie zahlendes Mitglied.
  • Sortieren Sie nicht zu kritisch aus, sondern geben Sie auch den Kandidaten eine Chance, die auf den ersten Blick nicht unbedingt in Ihr Beuteschema passen.
  • Versuchen Sie Absagen wegzustecken (der andere kennt Sie ja gar nicht wirklich)!
  • Schreiben Sie nicht zu lange hin- und her, sondern sich treffen Sie sich möglichst schnell und gleichen Sie Ihre Wunschvorstellung mit der Realität ab.
  • Bewahren Sie Gelassenheit, vergessen Sie das Offline-Leben nicht und suchen Sie kontinuierlich aber nicht verbissen weiter. Irgendwo da draußen wartet der Traumpartner auf Sie!

Weiterführende Informationen zum Service der Ghostwriterin Bettina Dahlhaus finden Sie unter „Die Herzschreiber„.

Bildnachweis: Bettina Dahlhaus / pexels.com

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Präferenz

Bitte wähle eine Option. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Wahl finden Sie unter Hilfe.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies wie Tracking- und Analyse-Cookies.
  • First Party Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.
  • keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit ändern: Datenschutz. Impressum

zurück