In diesen Zeiten: Justizministerin eröffnet eigene Interviewreihe & plaudert mit Mode-Designer

Von  |  0 Kommentare
Justizministerin Barley verkleidet

Blamierte sich als verkleidete Freiheitsstatue und gegen Trump hetzend fürchterlich: Justizministerin Barley

Was sollte eine Justizministerin in einem Land, in dem die Kriminalität explodiert und die Bürger mit Pollern gegen Terror und „Männern“ mit Messern leben müssen, tun? Richtig: Gesetze ändern und dafür sorgen, dass zugewanderte Kriminelle aus dem Land geschafft und deutsche Verbrecher mit hohen Strafen belegt werden. Nicht so Katarina Barley, die aktuelle Justizministerin, die sich auch für das Gender-Sternchen stark macht.

Die Frau, die sich jüngst auf einer Karnevals-Veranstaltung, an der sie – als Freiheitsstatue verkleidet und gegen Trump hetzend –  teilnahm, fürchterlich blamierte (im Bild), schwelgt permanent in Europa-Tagträumereien und wartet seit neuestem mit einem eigenen Podcast auf. Diesen kündigte sie heute freudig bei Twitter an.

Nein, in dem Podcast geht es nicht um Justiz und die Lebenswirklicheit deutscher Bürger, sondern sie plaudert lachend und unbeschwert mit Designer Guido Maria Kretschmer über Shopping-Queen & Co. Ist das nicht eine herzerfrischende Idee der SPD-Frau? Vor allem an Tagen wie diesen, wo einmal mehr ein Verbrechen verhindert wurde? In Flensburg nämlich, wo ein Schüler (?) mit einem Messer bewaffnet zur Schule kam und Medienberichten zufolge einen Amoklauf plante.

Mehr muss man – denke ich –  über den aktuellen Zustand unseres Landes nicht wissen. Wie andere SPD-Frauen so drauf sind, kann man – unter anderem –  hier nachlesen.

Bildnachweis: picture alliance/Henning Kaiser/dpa

 

 

 

 

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.