Sachsen: Deutsch, Mathe werden gekürzt – politische Bildung ab 7. Klasse kommt!

Von  |  0 Kommentare

DDR Zeitung "Freiheit" Nun also doch! Was vor zwei Jahren schon mal kurz durch die Presse geisterte und sogar von der Leipziger Volkszeitung als „eine Art Staatsbürgerkunde“ bezeichnet wurde, soll nun tatsächlich an Schulen in Sachsen eingeführt werden!

Diese Info erhielten wir heute Morgen aus erster Hand von einer Mutter, die von diesen Planungen im Rahmen einer Elternvertreter-Versammlung vom Direktor einer sächsischen Schule am vergangenen Montag in Kenntnis gesetzt wurde. Der Direktor, der anmerkte, dass diese Pläne nach der Landtagswahl in Sachsen auch rasch wieder in der Versenkung verschwinden könnten, hatte zudem noch weitere Einzelheiten parat.

Keine guten…!

So wird es Änderungen in der Stundentafel geben und zwar dergestalt, dass bei den Fächern Deutsch, Mathe, Musik und Sport gekürzt und dafür im Rahmen von GRW (Gemeinschaft, Recht, Wirtschaft) die politische Bildung im Unterricht eingeführt wird.

Und zwar bereits ab Sommer 2019, ab der 7. Klasse!

Die betroffenen Eltern, so sagte es die Mutter, die uns über diese Pläne informierte, sind empört und fühlen sich an die DDR-Diktatur erinnert. Inwiefern sie sich gegen diese politische Indoktrination der Kinder (von der sich jeder denken kann, in welche Richtung das gehen wird!) zur Wehr setzen können, ist zur Stunde offen.

Bildnachweis: privat

 

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.