Salate für den Herbst: Leckere Sattmacher aus Gemüse und Obst der Saison

Von  |  0 Kommentare
Salat - auch im Herbst eine Köstlichkeit

Salate – köstlich und lecker auch im Herbst.

Mit den ersten Stürmen, Regentagen und deutlich sinkenden Temperaturen hält der Herbst auf Bundesebene Einzug und mit ihm beginnt auch die alljährliche Erkältungssaison. Um sich vor Schnupfen, Husten und Heiserkeit zu schützen, empfehlen Mediziner und Gesundheitsexperten eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse. Auch von September bis November hält der Garten weiterhin allerhand Köstliches bereit, aus denen sich nahrhafte und gesunde Mahlzeiten zubereiten lassen. Ein Basic in der Herbstküche sind bunte Salate, die mit dem richtigen Zubehör schnell zubereitet sind und sich zudem immer wieder neu kombinieren lassen. 

Herbstsalate begeistern als nahrhafte Vitaminquelle

Zu einem leckeren Herbstsalat gehören neben Kürbis in den verschiedensten Variante auch Äpfel, Rote Bete, Nüsse und köstlicher Chicorée. Die Nüsse, allen voran Walnüsse und Haselnüsse, bringen den nötigen Biss mit, sind aber auch ein wichtiger Energielieferant. Schon kleine Mengen füllen die eigenen Energiespeicher wieder auf und stärken Konzentration und Ausdauer. Außerdem machen die Nüsse lange satt. 

Auch Rote Bete darf in einem guten Herbstsalat nicht fehlen. Sie wird bereits fertig eingelegt in gut sortierten Gemüseabteilungen angeboten. Alternativ lässt sie sich daheim natürlich selbst würzen. Rote Bete kann gewürfelt in jedem Herbstsalat als bunter Farbklecks eingesetzt werden und macht das Rezept angenehm saftig. Soll der Salat weniger rustikal sein, kann aus der Roten Bete ein zartes Carpaccio geschnitten werden, das mit einer würzigen Avocadocreme gereicht wird. Neben Salz und frischem Pfeffer braucht es für die Avocadocreme nicht viel. So werden die beiden reifen Avocados mit Zitronensaft, Olivenöl und mittelscharfen Senf zu einer leichten Creme verarbeitet. Für ein besonderes Aroma wird der Salat mit Walnüssen und einer Fenchelknolle serviert.

Auf die Zubereitung kommt es an

Damit der Salat knackig und frisch schmeckt, ist die richtige Zubereitung wichtig. Obst und Gemüse müssen vor der Zubereitung gewaschen werden. Für das Trocknen bietet sich eine Salatschleuder aus Edelstahl an. Durch den verarbeiteten Edelstahl ist die Salatschleuder deutlich beständiger und langlebiger als andere Modelle. 

Es gibt sie wahlweise mit Seilzug und Pumpmechanismus oder auch als elektrische Salatschleuder. Die elektrische Salatschleuder aus Edelstahl erweist sich in der Handhabung als besonders komfortabel, da sie ohne jeden Kraftaufwand eine hohe Geschwindigkeit erreicht. Dank des Materials geht die Reinigung leicht von der Hand. 

Salat mit Blutorange begeistert als Vitaminbombe

Wenig Zutaten, aber umso mehr Geschmack: Der nächste Salat ist mit frischer Blutorange und leckeren Mandarinen ein besonderer Gaumenschmaus. Einen leckeren Kontrast dazu bringt die Endivie mit. Auch hier dürfen die Walnüsse nicht fehlen. Unterstrichen wird das köstliche Nussaroma durch braunen Zucker und ein gutes Walnussöl. Für den besonderen Geschmack wird der Salat mit Baconwürfeln, die auf Wunsch in der Pfanne angeröstet werden können, serviert. 

Auch Birnen eignen sich hervorragend für einen Herbstsalat. Sie sind angenehm saftig und süß und harmonieren hervorragend mit kernlosen Trauben. Damit der Salat ansprechend aussieht, bieten sich rote Trauben an. Frühlingszwiebeln bringen eine gewisse Würze mit und schaffen mit dem Cheddar, einem guten Schinken und 3 Stangen Staudensellerie eine einzigartige Geschmacksexplosion. 

Bildnachweis:

Pixabay.com / silviarita / https://pixabay.com/de/photos/salat-früchte-beeren-gesund-2756467/

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.