„Studie“ bezeichnet Rolle von Telefon bei Untreue als „neu“

Von  |  0 Kommentare

fremdgher_telefon„Smartphones fördern Seitensprünge“ – mit dieser Info wartet ein Seitensprungportal dieser Tage auf und bezeichnet das sogar noch als „aktuelle Studie“.

Dabei ist die fernmündliche Kommunikation zur heimlichen Geliebten ein alter Hut.

Früher ist man(n) eben in eine Telefonzelle gegangen oder hat sich zum telefonieren – unbeobachtet von anderen – ins Büro geschlichen.  Telefone waren demnach zu allen Zeiten ein hilfreiches Mittel, um mit Personen, die man vor dem eigenen Partner geheim halten wollte, zu sprechen.

Heute sind es freilich die –zig Funktionen an Handy und Smartphone, die heimliche Flirts, Doppelleben und das Fremdgehen fördern.

Dass es aber am Ende ganz oft die Frauen sind, die durch Handys und Smartphones ihrer Partner oder Ehemänner sein Fremdgehen aufdecken, beweist eine Episode, die im Artikel zu diesem Thema beschrieben wird und die einer Freundin von mir genau SO passierte.

Lesen Sie den kompletten Beitrag auf männliche-untreue.de, dem Magazin des Fremdgeher- und Lügner-Aufdeckportals www.wen-datet-er-noch.de, den Link finden Sie hier: http://maennliche-untreue.de/2016/09/27/smartphone-als-fremdgeh-booster-neue-studie-alter-hut/#more-2829

Bildnachweis: Pexels, com, www.pexels.com

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.