Ihre Abendroutine: die Haut richtig reinigen

Von  |  0 Kommentare

Möchte man das Gesicht richtig reinigen, gibt es viel zubeachten. Denn je nach Hauttyp ist eine andere Abendroutine dafür passend. Möchten Sie Ihre Haut entfetten und die Poren reinigen, ist es nicht ausreichend, einfach nur Wasser und Seife zu verwenden. Aber was tut der Haut gut und welche Produkte sind für wen passend?

Wie finde ich die richtige Hautpflege? 

Das Thema Hautpflege ist sehr komplex. Um die besten Produkte zu finden, müssen Sie zuerst wissen, welcher Hauttyp Sie sind und ob es bestimmte Problemzonen gibt. Möchten Sie etwa tiefe Mitesser entfernen, sind dafür spezielle Produkte besser geeignet. 

Für normale Haut ist es am Abend wichtig, eine Reinigung vorzunehmen, die Make-up und Schmutzpartikel entfernt. Anschließend sollte die Haut für die Nacht mit regenerierenden Stoffen versorgt werden, um sich zu erholen. Die Grundausstattung für jeden Hauttyp sollte folgende Produkte enthalten:

  • Make-up-Entferner 
  • Reinigungswasser 
  • Gesichts-Tonic
  • Feuchtigkeitscreme

Es gibt Anbieter, die praktische Pflegeserien anbieten. Diese lassen sich nach Bedarf auf den eigenen Hauttypen abstimmen. Ein Reinigungsset von Asambeauty kann unter anderem Pflege für sehr trockene Haut beinhalten. 

Problemhaut richtig pflegen

Die abendliche Hautpflege ist für Personen mit Problemhaut besonders wichtig. Denn unreine Haut und verstopfte Poren neigen dazu, sich schneller zu entzünden und etwa Probleme wie Akne zu begünstigen. Die passende Pflege für unreine Haut sollte sanft sein und die Haut nicht unnötig belasten. Bei akuten Entzündungen ist es am besten, auf Make-up zu verzichten. Am Abend die Haut ausreichend säubern und mit Feuchtigkeit versorgen. 

Um die Haut zusätzlich zu beruhigen, kann eine Pflegelotion mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Kamille aufgetragen werden.

Wie lange zwischen zwei Schichten der Hautpflege? 

Es ist nicht zwingend notwendig, zwischen dem Auftragen verschiedener Produkte zu warten, bis eine Schicht komplett eingezogen ist. Die Haut ist in der Lage, die Produkte gleichzeitig aufzunehmen. Viele empfinden es jedoch als angenehmer, die einzelnen Produkte separat einziehen zu lassen. Auch kann sich eine Art schleimiger Film bilden, wenn unterschiedliche Produktarten vermischt werden. Wie lange man sich also zwischen dem Auftragen der einzelnen Produkte Zeit lässt, ist vor allem eine Frage der persönlichen Vorliebe.

Warum ist Hautpflege so wichtig? 

Eine gute Hautpflege geht weit darüber hinaus, einfach nur eine schön aussehende Haut zu haben. Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers. Sie schützt uns vor alltäglichen Umwelteinflüssen. Eine gesunde Haut ist daher in der Lage, den Körper vor schädlichen Erregern und Viren zu schützen. Trockene, rissige und entzündete Haut ist anfällig für Krankheiten aller Art, die im Ernstfall auch auf andere Bereiche im Körper übergreifen können.

Gesunde Haut trägt des Weiteren zu unserem allgemeinen Wohlbefinden bei. Dies wiederum stärkt das Immunsystem und wir fühlen uns glücklicher. Nicht ohne Grund spricht man davon, dass jemand mit einer gesunden und frischen Haut geradezu strahlt. 

Bildnachweis: IgorVetushko / clipdealer.com

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x