Nagelveränderungen – was Ihre Nägel über Sie verraten

Von  |  0 Kommentare
schöne Nägel

Gepflegte Fingernägel gehören einfach zu allen Frauenhänden

Sind sie ein heimlicher Putzteufel? Ernähren Sie sich überwiegend von einseitiger Fertigkost? Sind Sie mehr für Mode oder doch eher für Bequemlichkeit zu haben? Vorsicht: Ihre Finger- und Zehennägel geben so einiges von Ihnen preis, was Sie vielleicht lieber für sich behalten würden. Lernen auch Sie, die Zeichen zu deuten und die Gewohnheiten Ihrer Mitmenschen an den Nägeln abzulesen!

So sieht ein gesunder Nagel aus

Die Nagelplatte ist glatt und kräftig, an den Seiten stärker gekrümmt als am hinteren Ende und am freien Nagelrand vorne. Derselbe sieht trocken weißlich aus und wird im nassen Zustand durchsichtig. Das unter der Nagelplatte liegende Nagelbett schimmert rosafarben bis auf den weißen Halbmond – die Lunula – am hinteren Ende des sichtbaren Nagels. Die Nagelränder sind von einem feinen geschmeidigen Band, dem Nagelhäutchen, umgeben, der Nagelwall umgibt das gesamte Konstrukt frei von Rötungen und Schwellungen. Eine Frau mit solchen Nägeln darf sich getrost eine Dame nennen, denn sie lebt offensichtlich gesund, leidet nicht unter selbstzerstörerischem Schönheitszwang und badet ihre Hände nicht regelmäßig in gesundheitsschädlichen Putzmitteln. Herzlichen Glückwunsch!

Veränderungen der natürlichen Nagelfarbe

Sehr häufig wird der natürliche Nagel durch weiße Flecken entstellt, die als hässlich empfunden und schnellstens mit angesagten Designs übermalt werden. Diese Anomalie muss nicht zwangsläufig auf eine Mangelernährung zurückzuführen sein, wie früher oft angenommen wurde. Tatsächlich kann der Fachmann anhand der weißen Punkte, sofern sie sauber mitwachsen und sich in Form und Größe nicht verändern, lediglich auf eine Verhornungsstörung in der sogenannten Nagelmatrix schließen. Das kann zwar an einem Nährstoffmangel liegen, ist aber ebenso häufig auf eine Verletzung oder Stress zurückzuführen, wodurch das empfindliche Herstellungsverfahren der übereinanderliegenden Hornschichten vorübergehend gestört wurde.

Interessanter wird es, wenn die Flecken im Laufe der Zeit ihre Farbe verändern und an den Rändern „verlaufen“. Hier ist wohl jemand im Schwimmbad in die falsche Pfütze getreten und hat sich womöglich einen hoch ansteckenden Nagelpilz eingefangen. 

Kommen überraschend grünliche Flecken bei der Neumodellage von Kunstnägeln zum Vorschein, sollten Sie schleunigst das Kosmetikstudio wechseln – hier wird offenbar Hygiene kleingeschrieben. 

Wenn Sie bei sich oder anderen eine Verfärbung aller Nägel feststellen, ist meistens ein systemischer Ursprung Schuld daran. Dasselbe gilt im Übrigen auch für Struktur- und Formänderungen, sofern sie an allen Nägeln gleichzeitig auftreten. 

Veränderungen der Nagelplattenstruktur

Risse, Rillen, Dellen und Wellen – die Möglichkeiten einer Nagelplatte, auf äußere und innere Lebensgewohnheiten zu reagieren, sind vielseitig. 

Ganz häufig wird eine Nagelplatte zusehends schwächer und brüchiger, wenn viel Feuchtigkeit und ausreichend Chemie die natürliche Klebebindung zwischen den einzelnen Hornzellen auflösen. Interessanterweise bieten übliche Haushaltshandschuhe den Nägeln keinen Schutz, denn im Inneren des Handschuhs herrscht schon nach kurzer Tragedauer ein geradezu tropisches Klima. 

Brüchige Zehennägel entstehen häufig durch spitz zulaufende Schuhe. Die ständige Druckeinwirkung auf die Zehennägel stört ebenfalls den empfindlichen Entstehungsprozess der Nagelplatte. 

Was Rillen betrifft, so müssen sie, zumindest wenn sie längs verlaufen, als eine natürliche Alterungserscheinung hingenommen werden. Glücklicherweise gibt es Fülllack, der das Phänomen geschickt kaschieren kann. Stark ausgeprägte Rillen können natürlich etwas abgefeilt werden, aber doch lieber von einem Profi im Studio, damit nicht versehentlich zuviel der schützenden Hornschicht entfernt wird. 

Bilden ein oder mehrere Nägel insgesamt von der Norm abweichende Formen, so kann das an einer Systemerkrankung wie Niereninsuffizienz oder einer Störung der Lungenfunktion liegen, aber auch einen genetischen und somit harmlosen Ursprung haben. Hier lohnt sich im Zweifelsfall eindeutig der Gang zum Arzt. 

Fazit

Wir alle lieben Nageldesign und finden es schön, uns rundum zu verschönern. Aber zeigen Sie ruhig zwischendurch auch mal ihre Nägel ganz natürlich. Das schützt sie vor einer Überbeanspruchung und verrät Ihnen so einiges über Ihren eigenen Gesundheitszustand.

Bildnachweis: Depositphoto.com – Woman in a nail salon receiving manicure @valuavitaly

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.