Schönheitstipps für den Frühling

Von  |  0 Kommentare
Hand

Frühlingsfrisch in die neue Saison starten: Kein Problem!

Ob Haut, Haare oder Nägel, wir schenken unserem Körper und Wohlbefinden viel Aufmerksamkeit. Umso wichtiger ist es, dass wir externe Faktoren wie zum Beispiel das Wetter oder die Jahreszeit beachten und unsere Schönheitsroutinen entsprechend ändern. Die kalte Winterzeit ist endlich vorbei und langsam erwacht der Frühling.  Die Tage werden wieder länger, die Luft etwas wärmer und es ist Zeit unseren Körper angemessen zu pflegen und verwöhnen.

Wir kennen wahrscheinlich alle unterschiedliche Hausmittel zur Körperpflege – sei es Honig und Zucker als zellregenerierendes Hautpeeling, Mandelöl als natürliche Feuchtigkeitscreme oder Kokosöl als nährstoffreiche Haarmaske. Sollten uns keine weiteren Hausmittel einfallen, können wir im Internet tonnenweise Rat finden.

Gerade in sozialen Netzwerken wie Instagram oder YouTube lassen sich viele Informationen zum Thema finden. Nicht nur prominente Beauty-Influencer, wie Make-up Artist Dounia Slimani, sondern auch Influencer aus anderen Bereichen, wie Pokerspielerin Maria Ho, die in der Regel mehr zum Thema Reisen postet, vermitteln uns auf diesen Plattformen ihre geheimen Beauty-Tipps.

Da der Frühling vor der Tür steht, möchten wir Ihnen in diesem Artikel die grundlegenden Beauty-Tipps für die anstehende Saison verraten.

Zellerneuernde Tiefenreinigung

Alle 12 Stunden erneuern sich unsere Hautzellen und nach etwa vier Wochen hat sich die Haut komplett regeneriert. Der Hautstoffwechsel ist aber auch Jahreszeit abhängig. Der Winter trocknet in der Regel unsere Haut sehr aus und es sammeln sich abgestorbene Hautzellen in Form von trockene Hautschüppchen an. Deswegen ist es sehr angebracht im Frühling auf eine gründliche Hautreinigung zu setzen. Peelings sind hier das A und O. Bitte achten Sie darauf, dass nach einer Tiefenreinigung  die Haut besonders empfindlich ist und die folgenden Tipps nicht vernachlässigt werden sollten.

Feuchtigkeitsspendende Körperpflege

Mit dem Frühlingsanfang sollten auch jegliche Körperpflegeprodukte geändert werden. Von einer im Winter üblichen fettigen und öligen Hautpflege hin zu leichten, frischen und pH-neutralen Produkten – sei es Gesichtscreme, Körpercreme, Duschgel oder Haarshampoo. Wichtig ist ein hoher Feuchtigkeitsanteil sowie ein niedriger Fettanteil der Körperpflege, um so richtig in den Frühling zu starten.

Achtung, Sonnenschutz!

Der Frühling bringt mehr Sonnenstunden mit sich. Umso wichtiger ist es bereits zu dieser Jahreszeit unsere Haut vor der Sonne zu schützen. Unser Schlüsselwort: Sonnenschutzmittel. Sie sollten darauf achten, ein Sonnenschutzmittel mit einem Mindest-Lichtschutzfaktor von 15 zu wählen. Die immer schädlicher werdende Sonnenstrahlen tragen zur Hautalterung bei und können irreversible Schäden hinterlassen.

Mit gesundem Haar durch den Frühling

Wir freuen uns alle auf den Frühling, aber was ist mit unseren Haaren bloß los? Zu dieser Jahreszeit leiden viele unter Haarausfall. Keine Sorge, es handelt sich hier um einen natürlichen Zyklus, den unsere Haare leider durchmachen müssen. Sowie sich unsere Hautzellen täglich regenerieren, erneuern sich auch unsere Haarfollikel. Obwohl es unterschiedliche Gründe für Haarausfall gibt, unter denen sich hormonelle Umstellungen, falsche Ernährung  oder Stress befinden, haben wir es im Frühling häufig mit mangelnden Vitamine zu tun.

Deswegen raten wir, Nahrungsergängzungsmittel, wie B-Vitamine, Kupfer und Zink zu sich zu nehmen. Diese bekämpfen nicht nur den Haarausfall, sondern stärken das Haar, sodass es sich gesünder und voller anfühlt. Noch ein Tipp von uns: Mit lauwarmen Wasser duschen, um trockene Kopfhaut zu vermeiden, da diese den Haarausfall unterstützt. Leicht mit einem Handtuch auswringen und erst das trockene Haar bürsten.

Frühlingsfarben für die Nägel

Eine neue Saison bringt neue Trends mit sich. Natürlich sind Haut und Haare wichtig, aber wo bleiben unsere Finger- und Fußnägel? Es gibt nichts besseres, als ein richtiges Frühlingsgefühl mit Farben zu begleiten. Es ist Zeit, die dunklen winterlichen Nagellackfarben wegzulegen und hellere Farben rauszuholen. Macht Sie sich schlau und schauen Sie, welche Farben in dieser Saison im Trend sind. Obwohl Sie mit Pastellfarben nie falsch liegen werden. Kombiniert Sie Ihre vom Frühling inspirierte Maniküren mit Blumenkleidern, leichtem Denim und romantischen Blusen.

Frühlingsduft

Der Frühling stimuliert wirklich jede unserer Sinne, auch den Geruchssinn. Während wir für den Winter schwere, würzige und holzige Duftnoten empfehlen, sind für den Frühling leichte, blumige und fruchtige Parfums geeignet, die Leichtigkeit und Sportlichkeit ausstrahlen. Statt für intensives Eau de Parfum sollten Sie sich  für Eau de Toilette entscheiden. Denken Sie daran, dass ein Parfüm eine Art Visitenkarte ist, die einen bestimmten Eindruck hinterlassen kann. Haben Sie das richtige Parfum für Ihren Typ gefunden und verwenden es über einen längeren Zeitraum, dann werden andere Menschen anfangen, Sie mit diesem Duft in Verbindung zu bringen.

Freuen Sie sich also auf den Frühling und denken Sie daran, unsere grundlegenden Beauty-Tipps für diese Saison in Ihre Schöneinheitsroutine mit einzubauen!

Bildnachweis: unsplash / Ian Dooley

"

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEGerman
de_DEGerman