Tolle Bücher zu gewinnen – Weihnachtsverlosung bei uns!

Von  |  0 Kommentare

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu und Frauenpanorama.de geht doch tatsächlich schon ins fünfte Jahr! Gestartet als ein Frauenmagazin für die ganz normale Frau „von nebenan“ behandeln wir mittlerweile auch viele gesellschaftliche und politische Themen, die viele Menschen beschäftigen. Dass die Themenauswahl ankommt, beweisen die über 3000 Fans (!), die wir in relativ kurzer Zeit auf Facebook gewinnen konnten und die für eine Menge Reichweite in den sozialen Netzwerken sorgen – Tendenz steigend! Und da ein Online-Magazin nichts ist ohne seine Leserschaft, möchten wir uns bei Ihnen für Ihre  Treue und für Ihr Interesse an unserem Magazin bedanken! Und den einen oder anderen zum glücklichen Gewinner machen – zum Gewinner wunderbarer Bücher im Rahmen unserer diesjährigen Weihnachtsverlosung!

Spannende Publikationen von vier verschiedenen Autoren haben wir für unsere Verlosung zur Verfügung gestellt bekommen. Stammleser werden die Schriftsteller kennen, denn sie alle fanden in unserem Magazin schon Erwähnung. Nachfolgend führen wir die Bücher, die es zu gewinnen gibt auf und alles was Sie tun müssen, um eines der Bücher zu gewinnen, ist, uns zu schreiben, in welchem Jahr Frauenpanorama.de online ging.

Bitte schreiben Sie die Jahreszahl an redaktion@frauenpanorama.de und vergessen Sie nicht, in Ihrer E-Mail anzugeben, welches Buch Sie gewinnen möchten! Unter allen richtigen Einsendern verlosen wir die Bücher. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per E-Mail kontaktiert.

So – und nun die Bücher, die es zu gewinnen gibt – signiert von den jeweiligen Autoren!

„Schuldige Opfer“ von Detlef Alsbach

Buch von Detlef Alsbach: Schuldige Opfer„Schuldige Opfer“ – der Realkrimin von Detlef Alsbach, der davon handelt, was geschieht, wenn Männer zu Unrecht der sexuellen Belästigung bezichtigt werden, wird 2 x bei uns verlost.

Zum Inhalt: in unseren Zeiten ist Sexismus ein alltägliches Thema, doch wie viel Missbrauch steckt dahinter? Wie viele Männer werden kriminalisiert, ohne dass sie sich je etwas zu schulden kommen haben lassen? Das weiß wohl niemand.

Aber: Detlef Alsbach, der das Buch auch vor dem Hintergrund der oftmals unsäglichen #metoo-Debatte schrieb, ist sich sicher, dass das Geschäftsmodell Erpressung sehr lukrativ ist und verarbeitet diese Thematik in seinem Buch „Schuldige Opfer“. Nicht wenige Männer entziehen sich nämlich einer möglichen Erpressung durch falsche Vorwürfe und zahlen Geld. Doch was macht das mit den Männern? Mit ihren Familien, mit ihrem Leben, ihrer Karriere? Das Buch zeigt genau DAS auf schockierende Weise auf. Fassungslos erlebt der Leser, wie drei frühreife Mädchen sich einen Spaß daraus zu machen, unbescholtene Männer im Zusammenhang mit erfundenem sexuellen Missbrauch zu kriminalisieren.

Der Inhalt beruht auf einer wahren Begebenheit. Detlef Alsbach stand unserem Magazin im Zusammenhang mit seiner schriftstellerischen Tätigkeit bereits Rede und Antwort, lesen Sie das Interview hier.

„Vier Serienjunkies retten die Welt“ von Jeannie Miller

Denken Sie auch manchmal, Sie sind im falschen Film, wenn Sie sich die politische Großwetterlage in Deutschland und der Welt zu Gemüte führen? Na dann….willkommen im Club! Manchmal ist der Irrsinn nur noch mit  Humor, Satire und Zynik zu ertragen und genau da setzt das Buch von Jeannie Miller an. Wir verlosen es 2 x!

Darum gehts:

Die bekennenden Serienjunkies Alex, Paul und Sonja sind Star-Trek-Fans und zudem immer pleite. Eines Tages kaufen sie sich auf Raten einen Camcorder und machen sich, zusammen mit Sigi, dem überheblichen „Transportoffizier“ und Kati, dem versnobten It-Girl, einer Facebook-Freundin von Alex, auf in den Wald. Ihr Ziel ist es, ein Video über Zombie-Aliens zu drehen und damit beim Kanal Youtube berühmt zu werden.

Im Wald entdecken sie den notgelandeten Raumgleiter der beiden Außerirdischen Zooxx und Maal, die vom Konsortium des Planeten Zokia geschickt wurden, um „das Ding in das Dings“ in der Raumstation hinterm Mond zu stecken und einen gigantischen Sender abzuschalten, der seit Jahrhunderten galaxieweit Live-Übertragungen sendet.

Aus Versehen starten sie das Raumschiff und finden sich auf einmal auf einer vorprogrammierten Flugbahn zu der Raumstation hinterm Mond wieder. Sonja und Alex allerdings fehlen, denn die haben sich ein Teleportationsgerät aus dem UFO geschnappt und sich versehentlich auf die Science-Fiction-Messe in Bonn gebeamt, wo sie auf einen der beiden UFO-Piloten stoßen, der vom Anführer der „Stars“, dem Oberschurken Big Bill, ziemlich übel zugerichtet wurde.

Was die verwirrten Serienjunkies nicht ahnen können: die Erde dient seit vielen Jahren als gigantischer Big-Brother-Container für die sogenannten „Stars“, die sich ausgerechnet an diesem denkwürdigen Tag zu einem Gipfeltreffen versammelt haben, um zu verhindern, dass der Sender wegen mieser Quoten deaktiviert wird, denn dann sind ihre Karrieren als Kirchenfürsten, Politiker oder Konzernbosse im Eimer.

Diese Stars setzen alsdann alle Hebel in Bewegung, um sich wieder in den Quotenhimmel zu katapultieren und haben einen fiesen Plan zur Vernichtung der Menschheit ausgeheckt, in dem alle weltweit existierenden Mobilfunkanschlüsse, ein bösartiger Sprengstoff namens „LAN“ (Letaler Atom-Neutralisator) und der Boss der Firma „Megahard“ eine denkwürdige Rolle spielen.

Eine rotzfreche, bitterböse und tolldreiste Story mit aktuellen satirischen Bezügen zur Weltpolitik, über eine Handvoll Serien- und Star-Trek-Fans, die durch einen blöden Zufall in die größte Verschwörung der Menschheitsgeschichte hineingezogen werden und keinen Schimmer davon haben, wie sie da mit heiler Haut wieder herauskommen sollen.

Wer also immer schon mal wissen wollte, warum diese Welt ist, wie sie ist, der findet eine nicht ernst gemeinte, aber irgendwie doch logisch klingende Erklärung in diesem Werk!

Jeannie Miller, die Autorin des Buches, schreibt auch augenzwinkernde Geschichten über Männer (und Frauen). Mehr dazu hier.

Krimis, die Gänsehaut erzeugen – Kathrin Hölzle schreibt sie!

Was gibt es im Winter Schöneres, als es sich mit einem warmen Tee oder einer heißen Schokolade in einen gemütlichen Sessel bequem zu machen und in einem Krimi zu schmökern? Mit etwas Glück halten Sie demnächst ein Werk von Kathrin Hölzle in der Hand, wir verlosen 2 Bücher von ihr.

Einmal das Buch „Yoga, Chaos und ein Mörder“.  Hier geht es um eine Protagonistin, deren Leben geordnet seinen Gang geht.

Doch dabei bleibt es nicht, denn ein Schicksalschlag bringt eine ungeheuerliche Wende mit sich. Martina Neumann, so der Name der Protagonistin, wird bewusst, dass ihr bisheriges Dasein mehr Schein als Sein war und beschließt, ihrem Leben eine völlig neue Richtung zu geben und loszulassen.

Gut gemeine Ratschläge aus ihrem Umfeld nimmt sie nicht an und startet – fernab der Großstadt – neu.  Doch auch ihr kontinuierlich praktiziertes Yoga hilft ihr nicht weiter, als es auf einmal einen Mörder und eine neue Liebe in ihrem Leben gibt und dieses auf den Kopf gestellt wird – Drama und Spannung inklusive!

Das Buch ist mit autobiographische Zügen versehen, im Interview mit unserem Magazin erklärt die Autorin, warum. Klicken Sie mal rein.

Ein weiteres Buch von Kathrin Hölzle, von dem wir 1 Exemplar verlosen, heißt „Mit dem Herbstlaub kommt der Tod – Kommissar Maiwalds erster Fall“ und handelt davon, dass mehrere Frauen plötzlich vermisst werden. Alle hatten Probleme in der Ehe und jeweils Gatten, die ein Motiv hätten, sie zu beseitigen.

Die Vermisstenfälle gehen in eine Mordserie über, als eines der Opfer tot aufgefunden wird.

Kommissar Jochen Maiwald muss feststellen, dass er tiefer in die ganze Sache verstrickt, als ihm recht ist.

Es beginnt ein Wettrennen gegen die Zeit, denn der Mörder hat einen perfiden Plan und Maiwald ist längst in seinem Visier…!

„Katja – Sexualität ist ein dunkles Tier“ von Burkhard Niel

Ein erotischer Roman, der auf einer wahren Begebenheit beruht – den hat Burkhard Niel geschrieben und damit seine eigene, sehr private Erfahrung literarisch verarbeitet. Aus eigenem Erleben beschreibt der Autor ein intensives Liebesverhältnis zu Katja, einer Frau, die zwanzig Jahre jünger ist als er. Ein prickelnder, aber auch nachdenklicher Roman, den wir 2 x verlosen.

Zum Inhalt:

Eigentlich verbietet sich das Liebesverhältnis der beiden, denn Katja lebt in einer Partnerschaft mit einem Mann, sie haben ein gemeinsames Kind. Doch mit ihrem häuslichen Liebesleben ist Katja unzufrieden und lässt sich deshalb auf das Werben des Autors ein. Es entsteht ein Liebesverhältnis, das beide genussvoll auskosten.

‚Katja‘ ist ein sehr komplexer Roman, in dem es sowohl um verbotene Liebe, als auch um sehr viel Sex geht. Der Autor nimmt dabei kein Blatt vor den Mund, beschreibt sehr direkt und bildhaft, wird aber nie vulgär oder pornografisch. Lassen Sie sich von der sensiblen Beschreibung seiner Obsession für das weibliche Geschlecht, von der Geschichte um Katja fesseln.

Leselust und Spannung pur sind also geboten und nun haben Sie die Chance, Ihren literarischen Favoriten zu gewinnen! Schreiben Sie uns an redaktion@frauenpanorama.de, in welchem Jahr unser Magazin online ging und vergessen Sie nicht – wie erwähnt – uns zu übermitteln, welches Buch Sie im Falle, dass Sie ausgelost werden, haben möchten.

Und nun: viel Glück – wir drücken die Daumen!

Einsendeschluss ist der 5. Januar 2019.

Bildnachweise (der Reihe nach): pexels.com, Detlef Alsbach, Jeannie Miller, Franzius Verlag Bremen, Burkhard Niel

 

 

 

 

 

 

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.