Bademantelmode – Der Trendstoff 2020/21

Von  |  0 Kommentare
Bademantel

Weicher Frottier-Stoff gehört zum Wellness wie der Aufguss zur Sauna

Frottier ist ein weicher und auf der Haut sehr angenehmer Stoff, der zudem einen hohen Komfort bietet. Hersteller haben diese Vorteile bereits erkannt und verwenden dieses Material gerne für bequeme Bademäntel. 

Frottier und Frottee sind nicht die gleichen Stoffe

Wer Bademäntel für Damen im Netz sucht, wird auf den Stoff Frottier stoßen. Im ersten Moment kann man als Leserin an einen Schreibfehler denken, doch dem ist nicht so. Den Stoff Frottier gibt es wirklich. Er wird durch eine aufwendige Webtechnik produziert. Frottee wird sehr gerne mit Frottier verglichen, jedoch sind beide Materialien vollkommen verschieden.  Frottee ist nicht ganz so weich wie der hier beschriebene Frottier Stoff.

Damit ist auch der größte Unterschied bei der Produktion der beiden Stoffe bereits beschrieben. Eingebürgert hat sich allerdings der Begriff Frottee-Ware, worunter auch Frottier fällt. Jedoch sind deutliche Unterschiede beim Aussehen zu erkennen. Beim Verarbeiten des Garns wird beim Frottier eine hohe Spannung erzeugt, wodurch man die Webschlaufen erkennen kann. Der Stoff Frottier wirkt beim Betrachten deswegen sehr flauschig, weshalb er auch bei Bademänteln und Handtüchern gerne verwendet wird. 

Frottee zeichnet sich durch seine Leichtigkeit aus und wird in der geschorenen Variante auch als Nicki -Stoff bezeichnet, welcher sich wiederum perfekt für die Produktion von Bekleidungen anbietet. 

Bademantelmode für Damen: Frottier ist bekannt für Qualität

Moderne Bademantelmode ist in vielen Fällen aus dem Stoff Frottier gefertigt. Aber auch hier lassen sich unterschiede finden. Es gibt verschiedene Frottier-Arten, die für unterschiedliche Produkte verwendet werden:

  • Walk-Frottier:  Dieses Material hat eine hohe Saugfähigkeit und ist sehr weich.
  • Zwirn – Frottier: Bei diesem Material wird der Stoff fester verarbeitete, wodurch sich eine derbere Oberfläche ergibt. Er wird nicht bei Bademode verwendet, sondern ausschließlich für Badtextilien. 
  • Velours-Frottier: Ein weicher und samtiger Stoff erwartet den Nutzer bei diesem Frottier-Material. Dieses Material wird auch gerne für die Herstellung von Bademänteln verwendet.

Worauf sollte man beim Bademantelkauf achten?

Wer den Bademantel aus einem Frottier Material erwerben möchte, der sollte immer auf die Materialverarbeitung achten. Erst dann sind die Farbauswahl und der Stil relevant. Für die Damenwelt sind bis heute helle Farben und feine Applikationen wichtig. Nicht jeder Bademantel sollte eine Kapuze besitzen. Es ist allerdings angenehmer. Mit Taschen versehen ist der Bademantel für Damen optimal ausgestattet.

Wie sollte man Frottier Bademäntel waschen?

Die Waschanleitung bei Bademänteln aus Frottier gestaltete sich nutzerfreundlich. Die meisten, aus Frottier gefertigten Bademäntel sind von 30 bis 60 Grad zu waschen. Das Schleudern in der Waschmaschine stellt für die Stoffe kein Problem dar. Einen Trockner braucht der Stoff nicht, denn er ist recht schnell auch ohne diesen trocken. Dennoch ist zu empfehlen, sich die Textilpflegesymbole, die an dem Bademantel befestigt sind, genauer anzuschauen, um den Stoff nicht versehentlich zu ruinieren.

Fazit

Frottier ist ein angenehmer Stoff, der in der Bademantelherstellung willkommen ist. Grund dafür ist die hohe Saugfähigkeit des Materials.  Nicht der einzige Grund, warum der Bademantel aus Frottier so beliebt ist. Durch die weiche Materialoberfläche bietet der Stoff einen hohen Komfort.

Bildnachweis: pixabay.com / guvo59 / 1723 images

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

Frauenpanorama unterstützen? Über eine Spende freut sich Frauenpanorama.de

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
de_DEGerman